Aufrufe zu Solidarität scheinen ein Mittel zu sein, mit dem Genderisten versuchen, ihre Kritiker mundtot zu machen und dafür Sorge zu tragen, dass keinerlei Fragen an sie gerichtet werden, dass Fragen vielmehr als eine Art Majestätsbeleidigung konstruiert werden. Nach innen hat ein Solidaritätsaufruf bei Genderisten natürlich immer die Funktion, die Reihen zu schließen und die Sektenmitglieder gleichzuschalten (nicht gleichzustellen!).