Der kürzeste Beitrag des Jahres: Logische Zicken von der AAS-Stiftung

Andreas Zick ist Vorstand der AAS-Stiftung und er ist einer der Sozialwissenschaftler, die von öffentlich-rechtlichen Medien hofiert werden. Vermutlich, weil er logischen Blödsinn, weil tautologisch und leer, von sich gibt, der genau dem Niveau der öffentlich-rechtlichen entspricht.

Wir können dazu nur sagen:

Wenn es idiotisch ist, was man sagt, dann ist man eindeutig ein Idiot.

Wenn es tautoligisch ist, was man sagt, dann ist man eindeutig ein Tautologe.

Wenn es falsch ist, was man sagt, dann ist man eindeutig ein Falscher.

Wenn es leer ist, was man sagt, dann ist man eindeutig ein Leerer oder ein Lehrer, wenn man zudem noch Legastheniker ist.

Aber: Wenn man von dem was gesagt wird, auf das schließt, was der Sprecher ist, dann ist man ein Essentialist.
Alle Faschisten waren Essentialisten.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Dann unterstützen Sie ScienceFiles!

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles

Print Friendly, PDF & Email
8 Comments

Leave a Reply to Katalysator Cancel reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »