Mehrheit der Briten will einen Hard Brexit

Die EU-Fundamentalisten, die EUFans, wie man es im Nachgang der Rede von Nigel Farage im Europaparlament des Öfteren hört: European Fanatics (EUFans), sie haben es geschafft: Eine Mehrheit der Briten präferiert einen Hard Brexit und will keinen wie auch immer gearteten Deal mit der EU.

Das ist das Ergebnis einer SKY News Befragung, an der 2.036 Personen teilgenommen haben.

Gefragt, welche Brexit-Lösung sie bevorzugen, den ursprünglich von Theresa May ausgehandelten Austrittsvertrag, den ursprünglichen Vertrag ohne die darin vorgesehene Backstop-Regelung, die das Vereinigte Königreich de facto an die EU kettet oder einen Hard Brexit, geben 39% der befragten Briten an, einen Hard Brexit zu präferieren, 34% würden einen Austrittsvertrag, aus dem die Backstop-Regelung entfernt wurde, präferieren und nur 27% stimmen dem Austrittsvertrag zu, über den die EU nicht mehr verhandeln will.

Das ist ein eindeutiges Votum, auf das wir in Wales besonders stolz sind, denn der Anteil der Befragten, die einen Hard Brexit wollen, ist in Wales und den Midlands mit 44% am höchsten von allen britischen Regionen.

Der auf dem Kontinent so gerne verbreitete Mythos, nachdem junge Leute unbedingt in der EU verbleiben wollen, wird mit dieser Befragung auch beerdigt, denn eine Mehrheit von 38% der befragten 18-34jährigen sprechen sich für einen Hard Brexit aus, 30% der befragten 18-34jährigen wollen die EU auf Basis des von Theresa May verhandelten Austrittsvertrages ohne Backstop verlassen.

Die folgende Tabelle zeigt einen Teil der Ergebnisse. Hier gibt es den Rest.

Der Vertrag, über den die EU nicht mehr verhandeln will, hat im Vereinigten Königreich somit keine Mehrheit, die von der EU-finanzierten Trommler haben versagt, oder wie Guido Fawks schreibt:

„Despite a never-ending series of threats from giant EU-funded corporations and even warnings that 12,000 people will die from lack of fruit, the latest Sky Data poll has found that No Deal is still the most popular Brexit option.“

Es wird Zeit, dass die europäischen Wirtschaften damit beginnen, sich auf den Hard Brexit und Handelsbeziehungen auf WTO-Basis mit dem Vereinigten Königreich vorzubereiten. Und für uns wird es Zeit, den Countdown bis zu den Freihandelsabkommen mit den USA und Indien zu beginnen – ganz neue Konsumwelten warten …

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie bitte das private Blog ScienceFiles!



ScienceFiles-Spendenkonto

Weitere Möglichkeiten, ScienceFiles zu unterstützen

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles

Print Friendly, PDF & Email
16 Comments

Leave a Reply to Niels Dettenbach Cancel reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 150 Euro und 250 Euro.

 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.

  Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!

ScienceFiles-Spendenkonto
Holler Box