Gesammelte Impf-Erzählungen – Tagebuch einer Massenhysterie: August 2021 [ScienceFiles-Monatsrückblick]

Wir schwitzen derzeit bei rund 24 Grad Celsius, 27 für den morgigen Tag in Aussicht. Warm, für Wales. Kompensation für bedeckte Tage in “mid-teens”, also bei rund 16 bis 18 Grad Celsius und das, was man früher einen Spätsommer genannt hat. Kein Zweifel, dass es irgendwelche Spinner da draußen gibt, die die kurze Warmphase, die für drei Tage angekündigt ist, als Indiz für einen von Menschen verursachten Klimawandel ansehen. Nichts ist so potent wie menschliche Einbildungskraft. Man kann ganze Ideologien darauf bauen. Staaten auf ihr regieren und, nichtzuletzt, eine Pandemie über mehr als 18 Monate aufrecht erhalten. Wer hätte, als der Wahnsinn im März 2020 begonnen hat, gedacht, dass der Wahnsinn im September 2021 andauern würde?

But here we are.
Am Anfang unseres Tagebuchs der Massenhysterie, das wir nicht in der Weise führen könnten, wie wir das tun, wenn uns nicht viele unserer Leser dabei unterstützen würden, mit Hinweisen, Anregungen und mit Spenden, mit finanzieller Unterstützung, ohne die es ScienceFiles in der vorliegenden Form nicht geben würde.

Deshalb bedanken wir uns ganz herzlich bei den folgenden Lesern, die durch ihre finanzielle Unterstützung ScienceFiles möglich machen. Herzlichen Dank an:

Sebastian & Eliezer S. | Kurt K. | Reginald V. | Manfred B. | Karsten S. | Elena M. | Olaf W. | Wolfgang A. | Klaus M. | Rüdiger Artur B. | Eva-Maria G. | Josef Karl B. | Jutta W. | Dr. Andrea M. | Snejzana H. | Dr. Jörg Peter N. | Michael B. | Nicola H. | Gerhard & Heidrun E. | Thomas E. | Claudia D. | Philipp S. | Bernd R. | Juergen R. | Thomas R. | Frank D. | Gerhard & Ute R. | Ingo H. | Charlotte A. | Elisabeth S. | Vincent K. | Claudia W. | Ernst Edgar T. | Farina R. | Theodor G. | Ivonne O. | Rüdiger B. | Gerhard B. | Annegret K. | Tobias van T. | Victoria B. | Asmus & Annegret M. | Alberto S. | Beate & Jörg Z. | Dr. Reinhard B. | Matthias K. | Petra S. | Mario G. | Dieter M. | Stefan W. | Manja W. | Otto P. | Kerstin R. | Christiane J. | Christine & Hans-Werner K. | Carsten L. | Manfred O. | Wolfram P. | Werner L. | Michael L. | Christoph & Kathrin W. | Andreas S. | Joachim N. | Bernold S. | Maria Anna & Ernst T. | Konrad G. | Dr. Helmut L. | Verena N.-G. | Jens R. | Dr. Albrecht F. G. | Astrid K. | Karin & Thomas E. | Dirk-Ulrich H. | Hartmut & Dr. Andrea H. | Axel H. | Marikka B. | Bruno S. | Dr. Gerhard L. | Bernd F. | Thomas S. | Iris W. | Rainer S. | Susanne K. | Michael Wolfgang S. | Andreas T. | Dietrich & Ines S. | Dr. Franziska J. | Ralf W. | Dr. Peter A. | Bohdan & Petra K. | Julia L. | Markwart F. | Holger R. M. D. | Winfried W. | Elke J. | Ronald T. | Thomas W. | Wolfgang K. | Ernst G. | Volker & Helga F. | Katrin P. | Klaus S. | Heike S. | RALF B. | Silvia B. | Gilbert C. R. | Henning F. | Friedrich P. | Mark V. | Wilhelm & Margrid vom E. | Ralf G. | Hildegard S. | Wolfgang H. | Wolf-Dieter C. | Dr. Hans-Joachim K. | Silvia E. | Helmut N. | Ramona K. | Steffen B. | Wolfgang H. | Franz Harald J. | Norbert & Martina H. | Dr. Cordelia K. | Thomas E. | Jeffrey S. | Manfred & Eva M. | Guenter O. | Fritz H. | Andreas & Christine S. | Patricia C. | Charlotte A. | Monika W. | Michael & Gudrun D. | Rolf B. | Jutta H. | Veronika S. | Gaby Anja R. | Christian S. | Ingo M. | Rudiger Josef K. | Marvin F. | Frank E. | Konrad K. | Veit Z. | Peter S. | Ralf T. | Dr. Friedrich M. | Norbert H. | Mike L. | Hubert H. | Thomas F. | Ulrich K. | Jürgen S. | Gabriele Annemie B. | Rainer H. | Renee S. | Matthias H. | Dirk H. | Martin R. | Jörg H. | Malo K. | Elisabeth E. | Heinz-Jürgen D. | Marcus G. | Andre H. | Helmut K. | Bernhard G. | Wolf Z. | Egmont H. | Sabeth E. | Gregory W. | Karin R. | Violetta W.-N. | Gerhard D. | Thomas S. | Rolf S. | Detlef H. | Michael P. | Matthias J. | Michael von G. | Heinz W. | Carsten B. | Klaus H. | Frank H. | Stephan L. | Britta E. | Denise W. | Sabine H. | Gerhard S. | Irina W. | Andreas K. | Thorsten H. | Michael W. | Azgerel T. | Greta H. | Sigrid N. | Robert P. | Walter B. | Tobias K. | Silke M. | Ulrich B. | Andreas C. | Sonja Z. | Rokia B. | Dr. Wolfgang M. | Dr. Claudia S. | Ulrich S. | Irmgard B. | Petra B. | Annette L. | Beate S. | Roland K. | Kurt S. | Günther L. | Ragna Vivian R. | Ulrich S. | Ute M. | Frank S. | Bert D. | Christian H. | Joern H. | Barbara L. | Ines W. | Bettina S.-E. | Denny R. | Sigrid B. | Claus T. | Kurt-L. S. | Gerhard H. | Frank H. | Burkhard O. | Lorenz G. | Harry H. | Alexander K. | Dr. Ulrich W. | Dr. Alexander S. | Knut W. | Katharina S. | Martin B. | Nicole L. | Markus H. | Dietmar K. | Jakob W. | Grit P. | Wolfgang F. | Udo K. | Robert S. | A. J. | Werner R. | Birgitt P. | Monika B. | Uwe R. | Ingo J. | Gabriele B. | Helmut K. | Martin R. | Elmar O. | Birgit P. | Uwe G. | Warley E. | Marco G. | Kirsten W. | Dr Florian G. | Ottmar W. | Burkhard P. | Monika B. | Torsten K. | Heinz Georg M. | Achim L. | Jochen D. | Tobias J. | David K. | Joerg P. | Ralph T. | Heinz-Jürgen D. | Otto A. | Christian N. | Peter S. | Carsten T. | Walter S. | Peter S. | Steffen U. | Bert O. | Josef E. | Heike S.-S. | Hannes R. | Bernd I. | Erich K. | Paul A. | Gregor A. | Ulrich M. | Lutz K. | Christian E. | Heiko E. | Charlotte C. | Elke S. | Wolfgang F. | Peter P. | Wolfgang R. | Uwe V. | Wilhelm Georg H. | Jürgen W. | Boris H. | Susanne S. | Regina F. | Jürgen S. | Johann E. | Kurt-Thomas H. | Yvonne P. | Christian H. | Barbara B.-M. | Eugen S. | Matthias G. | Peter G. | Busch U. | Stefanie R. | Ingeborg R. | Dr. Bernhard W. | Andrea B. | Peter T. | Franz Josef U. | Michael K. | Susanne K. | Heinz-Dieter B. | Jürgen R. | Ulrike B. | Hariolf R. | Benno W. | Sylvia S. | Michael W. | Gerhard R. | Rudolf M. | Wolfgang A. | Karin H. | Johannes R. | Karin R. | Erwin R. | Gaby R. | Michael I. | Alfred G. | Jürgen H. | Angelika H. | Frank W. | Rosemarie K. | Ela K. | Friedrich B. | Uwe V. | Horst-Dieter W. | Olaf H. | Eva E. | Katja G. | Andreas B. | Ingrid S. | Thomas N. | Wolfgang L. | Miguel M. | Sebastian M. | Thomas B. | Christian R. | Christian F. | Friedrich Thomas S. | Sascha K-S. | Rita S-H. | Elmar M. | Christian H. | Manuela A. | Thorsten H. | Dirk A. | Franz-Andre W. | Angel P. | Manuela P. | Ingrid H. | Niels-Christian O. | Gisela S. | Elvira N. | Peter H. | Dietmar M. | Alexander M. | Simon C. | Andreas S. | Erich M. | Christian B. | Maik S. | Bernd P. | Christian W. | Michael L. | Ulrich Guido W. | Isabella H. | Rado R. | Susanne H. | Jeannette L. | Ilona G. | Kathrin S. | Jakob W. | Reinhard K. | Adrian S. | Britta A. | Holger B. | Katrin F. | Tobias S. | Katrin A. | Michael X. | Sylvia W. | Martin H. | Alphons H.-R. | Ute T. | Till K. | Birger L. | Elisabeth F. | Jan S. | Michael G. | Reiner G. | Alfred L. | Peter M. | Peer S. | Volker B. | Joachim G. | Alexander B. | Hans R. | Robert L. | Katrin W. | Silvia W. | Gabor C. | Ralf K. | Stefan H. | Klaus S. | Michael R. | Gudula W. | Steffi O. | Wolfgang B. | Maike P. | Mathias P. | Sabine J. | Nils H. | Heike S. | Sladan B. | Roman S. | Artyom P. | Violetta W.-N. | Harald M. | Dieter V. | Jan-Patrick S. | Ingeborg C. | Gerrit K. | Susanne S. | Annette H. | Gregor A. | Regina F. | Timo S. | Jörg R. | Matthias L. | Wolf S. | Manfred H. | Andreas U. | Thomas W. | Tobias T. | Marcus Claudius H. | Pia W. | Beate S. | Dr. Klaus S. | Roland R. | Klaus W. | Sebastian H. | Ursula P. | Markus L. | Cornelius S. | Niklas H. | Wolfram A. | Rolf P. | Friedrich W. | Stefan K. | Nikolaus D. | Gertrude S. | Leonardo L. | Oliver B. | Werner B. | Monika F. | Thomas H. | Gerhard R. | Werner M.-M. | Andre G. | Lars G. | Heiko S. | Ingeburg K. | Reiner P. | Marcel R. | Elisabeth R. | Monika B. | Richard E. | Marianne L. | Elmar O. | Kathrin G. | Roswitha G. | Patricia S. | Andrea B. | Walter R. | Michael S. | Thomas E. | Alois B. | Franz K. | Michael F. | Herbert S. | Christopher John B. | Angela G. | Achim G. | Carmen H. | Ralph R. | Ralf D. | Rainer S. | Gerlinde H. | Marion H. | Andreas B. | Josef A. | Henrik S. | Gunnar T. | Peter V. | Mike B. | Wolfgang A. | Stephan M. | Imke Q. | Wolfgang H. | Karl-Ludwig S. | Ekkehard B. | Wilhelm W. | Roland N. | Monika B.-J. | Werner S. | Ines S. | Wolfgang K. | Inga D. | Ulrike S.-H. | Hansjörg S. | Michael B. | Gudrun W. | Jan H. | Dietmar K. | Elfriede J. | Dr. Jaan K. | Gerd W. | Andreas A. | Thomas S. | Dr. Corinne H. | Uwe H. | Irina V. | Heinz W. | Sophie O. | Sixtus E. | Kurt-Thomas H. | Stefan S. | Michael G. | Peter P. | Gerd F. | Martin W. | Georg J. | Michael R. | Bettina M. | Frank K. | Paul M. | Juergen R. | Walter Gunter G. | Harald H. | Andreas S. | Heidrun Bott-W. | Johannes W. | Joachim E. | Beat S. | Florian A. | Jens T. | Rosemarie S. | Lothar B. | Heidrun S. | Holm-Ingo S. | Peter M. | Ingrid H. | Renate K.-W. | Rudolf von G. | Jürgen R. | Thomas K. | Sebastian B. | Philipp Z. | Gerhard W. | Gunter K. | Günther B. | Dr. Burkard S. | Birgit K. | Thomas W. | Andreas H. | Annette K. | Ralf S. | Mike E. | Ursula B-G. | Elmar S. | Egbert H. | Hella S. | Simone B. | Karin S.-L. | Carola M. | David H. | Christian M. | Christiane E. | Leonhard H. | Stefan S. | Michael R. | Redaktionsbüro G. | Heidrun A.-D. | Sabine S. | Willi U. | Betty L. | S. V. | Peter F. | Christiane K. | Stefan L. | Wilhelm D. | Otto M. | Matthias H. | Annika T. | Ulrich V. | Gunter S. | Sandra R. | Marion W. | Dusan K. | Benjamin J. | Tommy M. | Dorothea G. | S Consulting | Kurt G. | Martin L. | Brigitte R. | Hubert R. | Katja P.-K. | Aloisia V. | Irene R. | Johann S. | Julia G. | Erhard D. | Norman J. | Rolf S. | Frank K. | Peter S. | Christof Z. | Jens R. | Heike C. | Caroline R. | Alex B. | Peter H. | Eva T. | Jürgen H. | Jochen N. | Monika W.-P. | Frank T. | Gerhard R. | Marion B. |

Allen Genannten gilt unser herzlicher Dank, denn ohne Sie wäre ScienceFiles nicht möglich.

Wenn Sie uns dabei helfen wollen, dass wir auch weiterhin die Informationen bereitstellen und die Studien besprechen können, die in Mainstream Medien unterdrückt werden, dann freuen wir uns auf ihre Unterstützung:


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46

Beginnen wir mit unserem Tagebuch der Massenhysterie.

In diesem Monat haben wir der bereits großen Zahl von Beiträgen, die die unterschiedlichsten Schäden beleuchten, die von Lockdowns und anderen restriktiven Maßnahmen verursacht werden, weitere hinzugefügt.

Lockdowns wirken sich tatsächlich auf die Anzahl der Toten aus. Es werden durch Lockdowns mehr, nicht weniger. Ergebnisse aus Schweden zeigen, dass Lockdowns und andere restriktive Maßnahmen nicht nur schädlich, sondern überflüssig sind. Bahnbrechende Forschung kommt auch aus Deutschland. Das Deutsche Jugendinstitut, von jeher der Hort der an ihren Hochschulambitionen Gescheiterten, wartet mit einer besonderen Erkenntnis auf: Lockdowns sind gar nicht schlimm. Also habt Euch nicht so! Das Ergebnis aus dem revitalisierten Münchner Lach- und Schießinstitut steht in gewissem Widerspruch zu einer richtigen Studie: Motorische Störungen, kognitive Störungen: Kleinkinder tragen erhebliche Schäden durch Lockdowns davon.

Auch der August hat uns wieder neue Varianten-Mania beschwert. Unser Varianten-Monitoring hat zunächst einmal weitere Belege dafür zusammengetragen, dass Delta (b.1.617.2) eine harmloserer Variante von SARS-CoV-2 ist als es z.B. Alpha (b.1.1.7) war. C.1.2, der neue Shooting Star, der zur Massenkiller-Variante aufgebaut werden soll, ist als Variante 1.304 von SARS-CoV-2 auch nicht wirklich das, was sich die Morbiden von ihm versprechen. Auch im August gehen die Lauterbachs unzufrieden aus dem Varianten-Ring.

Ein wesentlicher Bestandteil der Massenhysterie ist “Impfung”.
Tragen wir dem durch Überschriften Rechnung:

Kinder und Impfung

Kinder haben von einer Impfung keinerlei Nutzen. Dessen ungeachtet forcieren deutsche Polit-Kasper die Impfung auch von Kindern. Warum? Offenkundig haben sie eine Agenda, die den Schutz von Kindern nicht einschließt. Dass vermeintliche wissenschaftliche Kommissionen nichts anderes sind, als Puppentheater, deren Figürchen von Polit-Kaspern dirigiert werden, hat die STIKO mit ihrer Empfehlung zur Impfung von 12 bis 17jährigen dokumentiert.

Noch zum Punkt “Kinder und Impfung” gehört das Ergebnis einer Studie, die gezeigt hat, dass sich vor allem Halbgebildete und naive Personen, die über wenig bis keine Lebenserfahrung verfügen, impfen lassen.

Impf-Märchen

Wir fühlen uns wie die Gebrüder Grimm: Wir sammeln Märchen: Impf-Märchen. Es beginnt mit den gesammelten Belegen dafür, dass fast alles in der Impf-Erzählung nicht stimmt. Es geht weiter mit den Daten des RKI, die zeigen, dass fast alles nicht stimmt. Die Daten werden von Forschung ergänzt, die zeigt, dass Impfung nicht vor SARS-CoV-2/Delta schützt, sondern im Gegenteil, eine Infektion erleichtert.
Schutz, so die Erzählung, Schutz vor einer Erkrankung an COVID-19 (nicht vor Infektion mit SARS-CoV-2, dieses Märchen wird nicht mehr erzählt…), werde von Impfstoffen bereitgestellt. Die Realität weicht ab: Falls es einen Schutz gibt, dann ist er von sehr, sehr kurzer Dauer. Und falls es ihn gegeben hat, dann gibt es ihn gegen SARS-CoV-2/Delta schon nicht mehr. Eine der 1.304 Varianten von SARS-CoV-2 reicht schon aus, um das Impf-Märchen als solches zu entlarven. Nicht nur ein höheres Infektionsrisiko winkt Geimpften, auch ein höheres Erkrankungsrisiko. Und die Impf-Erfolgsgeschichte geht weiter: Geimpfte Infizierte erweisen sich als Superspreader. Das ganze Ausmaß des Impfversagens, zeigt sich derzeit in Israel und Schottland.

Impf-Gewinnler

Keine Krise ohne Gewinnler. Pfizer und Moderna, die bereits Milliarden mit ihrer Brühe gescheffelt haben, haben rechtzeitig zum Nachweis der Unwirksamkeit der Impfstoffe die Preise erhöht. Die Booster-Shots, also die Nachimpfung, die notwendig wird, weil die Vorimpfung unwirksam war, sie werden richtig teuer. Israel geht bereits in die vierte Runde. Eine Goldgrube für Pfizer/Biontech.

Impf-Nebenwirkungen

Keine Impfung ohne Nebenwirkungen. Die Polit-Kasper versuchen es zu verheimlichen. Die MS-Medien haben einen Berichtstopp verhängt. Wir werten seit Monaten die Datenbank der WHO aus, und zwar im Wochentakt. Ein Monat, vier Wochen, vier Berichte. Hier sind sie:

Eingeplante Nebenwirkungen

Dass Impfstoffe mit Nebenwirkungen einhergehen, das ist bekannt. Es wird verheimlicht, aber nicht bestritten. Die wesentlichen Nebenwirkungen der COVID-Impfstoffe, die in keinem angeblichen klinischen Trial vorkommen, sie sind der Food and Drug Administration der USA bereits seit Oktober 2020 bekannt. Klarheit über die Nebenwirkungen, vor allem diejenigen der Covid-Impfstoffe, die zum Ableben des nunmehr vor COVID Geschützten führen, wäre leicht herzustellen. Es bedürfte nur der Autopsien. Es gibt wohl eine internationale Absprache, keine Autopsien durchzuführen. Das ist misslich, denn die Berichte, die z.B. Herzleiden als Folge von COVID-Impfung zum Gegenstand haben, sie kommen aus Israel, wie könnte es anders sein, und sie werden zunehmen zum Gegenstand wissenschaftlicher Studien.

Impf-Apartheid

Während immer deutlicher wird, dass Impfstoffe wenig taugen und Polit-Darsteller sich seit Monaten an einer Panik gütlich tun, die sie mithilfe ihrer Sykophanten in den Medien selbst inszenieren, nimmt der Apartheids-Staat, den man als Ziel der ganzen Inszenierung ansehen muss, Gestalt an. In Deutschland war Ralf Brinkhaus einer der ersten der das Projekt “Impf-Apartheid” begonnen hat. Geimpfte sollten langsam sauer auf Ungeimpfte werden, so sein Rat. Nordrhein-Westfalen hat eine Vorreiterrolle beim Versuch, Deutsche in zwei Klassen zu teilen, Gefügsame und Normale. Wir haben in diesem Zusammenhang Beispiele von Petty-Vaxx-Apartheid zusammengetragen, Beispiele, die letztlich die Frage beantworten, wie es zum Dritten Reich kommen konnte. Eine Antwort gibt die Ebener GmbH. Eine weitere Antwort findet sich in der Wortwahl: Impfen macht frei. Medien sind bei der Durchsetzung totalitärer Regime wichtig, vor allem die Lügen, die über Medien verbreitet werden. dpa verbreitet besondere Lügen. Schon Viktor Klemperer hat auf die Bedeutung der Sprache im Totalitarismus hingewiesen. Auch die Sprache des Faschismus erlebt derzeit eine Neuauflage.

Und es regt sich Widerstand.

Neil Oliver Fanclub

Im Vereinigten Königreich ist Neil Oliver zu einer festen Größe im Widerstand gegen die Massenpsychose geworden. Wir übersetzen regelmäßig seine Texte und zollen ihm Tribut. Der Widerstand wird stärker, und er findet sich weltweit. Wir sind mehr. Wir haben es dokumentiert und darauf hingewiesen, dass es keinen Grund für Defätismus gibt. Wir sind nicht nur mehr, wir sind auch klüger.

Impfung und Ethik

Gretchenfrage!
Wie ethisch ist es, Menschen unter Aufstellung falscher Behauptungen und unter Anwendung von Zwang zu einer Handlung zu verleiten, die sie, ohne das Vorliegen eines oder beider nie ausgeführt hätten?
Eine Frage der Ethik.
Dr. habil. Heike Diefenbach hat die Kriterien zusammengetragen, anhand derer, die Frage, ob der derzeitige Impfzwang ethisch vertretbar ist, eindeutig beantwortet werden kann.

Zeit für Sozialforschung.
Viele wollen sie betreiben, wenige sind dazu ausgebildet und in der Lage. Ein Beispiel aus der Migrationsforschung: Einstellungen gegenüber Zuwanderern. Gerne von denen benutzt, die mit ihrem Rassismus-Lamento Steuerzahler schröpfen wollen. In aller Regel von denen benutzt, die man der Sozialforschung verweisen müsste, wegen Unfähigkeit.

Machen wir noch ein wenig Klima.
Alle Polit-Kasper reden von Elektro.
Ein Sonnenhusten, und es ist Essig mit Elektro.
Es gibt einen neuen Bericht des IPCC.

KATASTROPHAAEE

Es ist die x-te Verkündung der unmittelbar bevorstehenden Katastrophe. Hört noch jemand zu, außer denen, die daran verdienen wollen?

Männer spielen in der Gesellschaft nur dann eine Rolle, wenn es darum geht, Rentenbeiträge zu erwirtschaften, die Kartoffeln in Afghanistan aus dem Feuer zu holen und schwere Arbeit zu verrichten. Als Folge sterben Männer früher, aber Migranten leben länger.

Gerechtigkeit in Deutschland.
Wir hoffen, Sie haben sich im August gut unterhalten.


Print Friendly, PDF & Email
5 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box