Kategorie: Information in eigener Sache

Rückkehr des Holzhammers: Klimafreundliche Narkose

Keine Sorge, wir haben uns in der Überschrift einen Scherz erlaubt. Es ist kein Holzhammer… Ein Leser hat uns einen Beitrag aus dem Hessischen Ärzteblatt geschickt, einer jener Tummelplätze für Aktivisten, die ihr Bemühen, die Besten unter den Guten zu sein, vom ärztlichen auf das tugendwedelnde Feld verlegt haben. Warum das so ist, darüber muss

Herzlichen Dank!

Einmal mehr bedanken wir uns bei all den Lesern, die es uns durch ihre Unterstützung ermöglichen, ScienceFiles in der Weise zu betreiben, in der wir das tun, angefangen bei der Intensität, mit der wir wissenschaftliche Forschung aufarbeiten und an Themen bleiben können, über die “Gefahrenabwehr”, also die wachsenden Vorkehrungen, die wir gegenüber Versuchen, uns “stillzulegen”

Zu Ostern über Ostern: Die tierbezogene Ikonographie und der “doppelte” Charakter des Osterfestes

Ostern hat in Deutschland ebenso wie in anderen mitteleuropäischen Ländern inklusive dem Vereinigten Königreich einen sozusagen doppelten Charakter: Einerseits ist es das christliche Fest der Auferstehung Jesu nach seiner Hinrichtung durch die römischen Soldaten am Kreuz; andererseits ist es ein Frühlings- und Fruchtbarkeitsfest, wie seine reiche tierbezogene Ikonographie, insbesondere mit Bezug auf Hasen oder Kaninchen,

Virchowbund: Kleine Selbstbereicherungssekte kurz vor der Bedeutungslosigkeit?

Wenn die Wahrheit ans Tageslicht kommt, dann reagieren diejenigen, die sich die ganze Zeit mit Lügen ein Auskommen verschafft haben, besonders heftig. Besonders heftig hat im Hinblick auf die Daten der BKK ProVita, Abrechungsdaten, die zeigen, dass Nebenwirkungen viel häufiger sind als bislang vom Paul-Ehrlich-Institut eingeräumt, der “Chef des Virchowbundes”, Dirk Heinrich reagiert. Heinrich hat

Schuck Folz wird zensiert

Wir leben im besten Deutschland aller Zeiten. Spreadshirt mit Sitz in Leipzig: Name und Adresse sprd.net AG Gießerstraße 27 04229 Leipzig Deutschland E-Mail legal@spreadshirt.net Telefon +49 (0) 341 59 400 5900 Fax +49 (0) 341 59 400 5499 Vertretungsberechtigter Vorstand Dr. Julian de Grahl (Vorsitzender) Tobias Schaugg Aufsichtsratsvorsitzender Lukasz Gadowski Handelsregister Amtsgericht Leipzig, HRB 22478

Wir sind Tokyo: 13,5 Millionen Leser haben 2021 ScienceFiles.org aufgerufen

Es ist ja en vogue, irgend etwas zu sein. Wir sind Tokyo. Tokyo hat 13,5 Millionen Einwohner. Wir haben 13,5 Millionen Leser, und zwar im Jahr 2021. Genau: 13.520.850 Leser haben im letzten Jahr unsere Wissenschaftsseite aufgerufen. Ein Wahnsinn, vor allem wenn man bedenkt, dass es Leser gibt, die uns regelmäßig bescheinigen, wir würden “sehr

Das Wichtigste für 2022

Der Countdown läuft. Es ist nicht mehr viel übrig von 2021. Alles, was wir zu 2021 zu sagen haben, haben wir in ein kleines Video verpackt. Viel Spass. Wir sehen uns am 3. Januar 2022 in alter, vielleicht auch neuer Frische. Ihre ScienceFiles-Redaktion

Frohe Weihnachten mit einer etwas anderen Weihnachtsgeschichte

Nein. Nichts mit COVID-19. Fast nichts. Wenn es Ihnen auch nur ansatzweise so geht wie uns, dann haben Sie sowas von die Nase voll von SARS-CoV-2/COVID-19/ALPHA/BETA/GAMMA/DELTA/MU/XI/OMICRON/tbc und sind froh um jede Form der Ablenkung. Bei uns führt das dazu, dass wir ab dem 3. Januar 2022 wieder in gewohnter Frische für Sie da sind. Bis

Auswandern zwecks Schutz vor dem deutschen Virus?

Das neue Motto der Bremer Stadtmusikanten: Etwas besseres als Totalitarismus findest Du überall. In letzter Zeit erreichen uns so viele Leserzuschriften, dass wir uns entschlossen haben, einige davon zu veröffentlichen, anonymisiert, versteht sich. Wir tun das, weil wir zum einen nicht die Zeit haben, denen, die sich an uns wenden, in jedem Fall zu antworten,

15000+ Telegram-Abonnenten

Für uns war 2021 ein Jahr der Superlative. ScienceFiles ist dank der Unterstützung vieler unserer Leser in einem Tempo gewachsen, das uns zeitweise atemlos und oft zeitlos werden lässt. “Zeitlos”, der Name eines Weißweines, den wir sehr schätzen, ist ein schönes Wortspiel für in diesem Fall: “Keine Zeit mehr haben”. Bereits vor Monaten haben wir

Neues Spendenkonto für ScienceFiles

Liebe Leser, nachdem uns die Deutsche Bank das Konto gekündigt hat, hat es etwas gedauert, aber heute können wir denjenigen, die uns unterstützen wollen, eine neue Möglichkeit, das per Bankkonto zu tun, präsentieren. Wir haben ein neues Spendenkonto. Es wird bei HALIFAX geführt. IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67 BIC: HLFXGB21B24 Das Konto ist

Leserpost: ScienceFiles als Mittel gegen Panikmache und Lauterbach

Unter den Zuschriften von Lesern, die uns in den letzten Tagen erreicht haben, ist auch die folgende, die wir hier wiedergeben, weil sie uns nicht nur gefreut, sondern befriedigt hat. Eines unserer wichtigsten Ziele besteht darin, der Panikmache, der Hysterie und der Angst, die von Regierungen und ihren Helfershelfern in Parlamenten und Medien seit nunmehr

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box