Advertisements

Senior-Files: Forum

Forum Navigation
You need to log in to create posts and topics.

Manipuliert die NASA Klimadaten?

Gestern haben wir in einem Post dargestellt, wie die durchschnittliche Erd-Temperatur berechnet wird. Wer den Post nicht gelesen hat, den bitten wir, das nachzuholen. Es hilft beim Verständnis dieses Beitrags, in dem es um „Temperature Anomalies“ geht.

In aller Kürze: Temperature Anomalies sind ein RELATIVES Maß, das die durchschnittliche Temperatur an einem Messort zu einer bestimmten Meßzeit mit einem 30-Jahre-Durchschnittswert, der als Erwartungswert gilt, in Beziehung setzt. Das Ergebnis dieser Rechnung ist unabhängig davon, welche Skala der Temperaturmessung benutzt wird, ob Kelvin, Grad Celsius der Grad Fahrenheit, worin ein Vorteil der Berechnung von Temperature Anomalies gesehen werden kann (zu den Nachteilen kommen wir in einem späteren Post).

Tony Heller, stellt unter realclimatescience.org Fakten gegen die herrschende Klimahysterie. Dass Tony Heller zu denjenigen gehört, die sich kenntnisreich im Feld des Klima(wandel)s umtun, wird jedem schnell deutlich, der sein Blog oder seinen YouTube-Channel (den wir (a) empfehlen und auf den wir (b) noch zurückkommen werden) liest/betrachtet.


https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});


Anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Mondlandung hat Tony Heller darauf hingewiesen, dass die NASA, die es heute gibt, nicht mehr die NASA ist, die es früher gab, wobei seine Differenzierung auf einem Verlust an Professionalität über Zeit und einem Zugewinn an Ideologisierung gründet. In keinem Bereich ist die Ideologisierung der NASA so deutlich wie im Bereich des Klimawandels, an dessen dramaturgischer Ausgestaltung mit immer mehr zur Hysterie beitragendem Material sich auch die NASA beteiligt, und zwar als Folge der Präsidentschaft Barack Obamas, der die Ideologisierung der NASA gerade im Bereich "Klimawandel" stark vorangetrieben hat.

Die folgenden beiden Abbildungen wurden von der NASA im Abstand von 21 Jahren erstellt. Sie zeigen beide Temperature Anomalies (siehe oben) und zudem etwas, was man wohl als ideologische Zeitgeistanpassung ansehen muss, denn in der 2019er Ausgabe der Abbildung ist das bisherige Temperaturmaximum des Jahres 1934, das noch 1998 höher lag als das neuerliche im Jahr 1998, auf den zweiten Tabellenplatz verwiesen worden und das Jahr 1998 zum nunmehr neuen Temperaturmaximum erklärt worden.

Originalquellen der beiden Abbildungen:
NASA 1998
NASA 2019

Diese Datenmanipulation, die Tony Heller aufgedeckt hat, ist nicht nur ein NASA-internes Problem, sie ist Bestandteil von GISTEMP, einem der vier, wie wir gestern dargestellt haben, Datensätze, die von Forschern genutzt werden, um ihre Klimamodelle zu erstellen. Wenn die Ausgangsdaten in GISTEMP, die ohnehin schon in weiten Teilen „Schätzungen“ darstellen, zusätzlich durch ideologisches Doping verändert wurden, dann hat dies entsprechende Auswirkungen auf die Ergebnisse aller Klimamodelle, die mit GISTEMP-Daten arbeiten (was wohl die Mehrzahl der Klimamodelle tut).


Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie uns bitte!

Print Friendly, PDF & Email
Advertisements
Translate »

Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen?

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns 150 Euro bis 250 Euro.


Eine Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht sogar mehr, trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.
Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen? Dann bitte unterstützen Sie uns!

Vielen Dank!


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box