Senior-Files: Forum

Forum Navigation
You need to log in to create posts and topics.

Über Steuern in D

Nun ich befürchte ich schreibe hier Banalitäten auf, die aber zu Vielen nicht auffallen (ich würde mich wundern, wenn es die Mehrzahl der hier bei mir mitlesenden wären)

Für die Banalität brauchen wir aber ein paar Zahlen. Als erstes mal geht es um eine Ausgaben von 100 € Netto (also 119 € inkl. MwSt)

Man kann selbst hier bei mir schon einige Trivialitäten finden. So unter anderem auch Teile hiervon: “https://www.haufe.de/steuern/gesetzgebung-politik/studie-zur-steuerbelastung-der-unternehmen-in-deutschland_168_197670.html

Sie können gerne bei mir nachschauen was ich über Progression schrieb.

Jetzt geht es aber erst mal “nur” um eine Steuer (EKSt / Lohnsteuer) beträgt um die 17 %. (durschnitt siehe statista) Die MwSt wie bekannt 19 %.

Kaufen Sie also als normaler Angestellter etwas für 100 müssen Sie vor Lst 120 € eingenommen haben für die 19 € MwSt brauchen Sie vorher 22 €. Summa sumarum für eine Ausgaben von 100 € brauchen Sie vorher Einnahmen von 142 €

Nun kaufen Sie ein als Angestelllter der Sein Geld vom Staat bezieht. Erst einmal muß jede Nettoausgaben komplett vom Steuerzahler beglichen werden. Da dieser aber vor der Ausgabe zumindest auch die “fiktiven Steuern” und Abgaben der Staatsangestellten mit bezahlen muß (ja die bezahlen Steuern, was aber reine Augenwischerei ist). Kurz für die Steuern und Abgaben der staatlcihen Angestellten müssen auch die Nicht Staatsangestellten tragen. Jetzt muß man ein wenig aufpassen. Rein vom Prinzip her bezahlen staatlcihe Angesteltle auch Lst und MwSt. Nur es ist genauso klar, das sit ein reiner Taschenspielertrick. Denn Ob Sie nun nur den Nettolohn erhalten oder den Brutttolohn mit Abgaben die Sie gleich abühren in der Summe bleibt sich das gleich

Also nimmt ein statlicher Angestellter 1000 € ein ist es dasselbe als wenn er 1204 einnimt und dafür gleich 204 an Steuern abführt. Im Steueraufkommen und bei der Berechnung insgesamt werden aber natürlich auch die Steuern von Staatsangestellten so behandelt als wären Sie “echte Steuern”. Also müssen auch die Steuern der Staatsangestellten von den Steuerzahlner mit bezahlt werden. (denn die gehen ja in die Berechnung der Steuereinnahmen auch mit ein)

Kurz als Steuerzahler müssen Sie für die Ausgabe der Staatsangestellten die normalen Abgaben berechnen also 100 € dazu aber die zu bezahlenden Steuern der Staatsangestellten von 42 € auch. Dieses Geld müssen Sie aus versteuertem Einkommen bezahlen (die MwSt dürfen wir nicht noch mal rein rechnen) also für Staatsangestellte und einer Nettoausgabe für die von 100 € muß der Steuerzhaler
142 * 100 / 83 = 171 € aufbringen.

Nun ist die Steuerbelastung für den normalen Angestellten also (bei ca 13,5 % der Arbeitenden im Staatsdienst siehe: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/218347/umfrage/anteil-der-staatsbediensteten-in-ausgewaehlten-laendern/)

42 * (1-0.135) + 71 * 0.135 = 45,915 €

Wohlgermerkt nur für LSt und MwSt. Sozialabgaben wurden nicht berücksichtigt. Nur mit der MwSt und durchschnittlichen Steuerbelastung beträgt die Steuerlast fast 50 %. Sie können also sehen wie zutreffend Hochsteuerland für D wirklich ist.

Für diejenigen die den höchsten Steuersatz bezahlen sieht es noch fateler aus. (nehmen wir zur vereinfachung die Steuer als 45 % an)
für 100 € braucht man also 100 * 100 / 55 = 181 €
für die 19 € MwSt braucht man 19 * 100 / 55 = 34,54 €
Summe (215.54)

Zahlung für die Staatsangestellten (Annahme Durchschnitte)
142 * 100 / 55 = 258

Insgesamt für Top-EkSt zu bezahlen
115,54 * (1 – 0.135) + 258 * 0.135 = 134.305

Für eine Ausgabe von 100 € muß man also 234,05 € vorher haben oder anders herum Steuern von ca 57 % bezahlen. (Das heißt für die Topverdiener sind die Abgaben inwzischen höher für Ausgaben als die Ausgaben selber)

Es wird noch fataler für Top-Verdiener im Staatsdient. Wir reden hier nicht mehr über “Peanunts” sondern darüber, daß mehr als die Hälfte an Steuern für simple Einkäufe fällig werden.

Die Zeit vesucht weiter uns verzweifelt einzureden, wir hätten gar keinen  so hohe Steuerlast:
https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-01/spitzensteuersatz-steuermythen-notmalverdiener-steuereinnahmen

Rechhnung siehe oben.

Print Friendly, PDF & Email
Translate »

DIE REGIERUNG LÄSST IHNEN KEINE WAHL!

Ob Sie wollen oder nicht, Sie müssen die AMADEU-ANTONIO-STIFTUNG unterstützen. Zum Dank werden Sie indoktriniert.

BEI UNS HABEN SIE EINE WAHL.

Sie können uns, wenn Sie wollen, mit einer Spende unterstützen. Zum Dank werden Sie von uns informiert.


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box