Schlagwort: WHO

Bei der WHO sind jetzt Kommunisten am Nudgen

SIE verhalten sich falsch. Gemessen an einem optimalen Ausgang für ihr Entscheidungsproblem, also daran, was ICH für einen optimalen Ausgang halte, haben SIE sich falsch entschieden. Wir ändern das jetzt für SIE. Nudging und alles, was mit dem Versuch, natürlich aus guten und reinen und rein menschenfreundlichen Motiven, IHR Verhalten so zu manipulieren, dass Sie

Was führt die WHO im Schilde? Affenpocken sind ein Problem von wenigen Homosexuellen und HIV-Positiven

Warum hat die WHO die Affenpocken zur Notlage von internationaler Tragweite erklärt? Die Frage ist insofern von Bedeutung als der Verbreitungsweg, den die Affenpocken bislang genommen haben, all diejenigen, die nicht homosexuell sind, ihren Partner nicht in einer Frequenz wechseln wie andere das Unterhemd mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, NICHT in die Gefahr bringt, sich

Der Verächtliche der Woche – Volkerverpetzende Podcast Inszenierung in Narzissmus und zusatzversicherte Tedrospocken [Wahl zum Denkbehinderten der Woche – KW 24]

Sollen wir unsere Wahl vom “Denkbehinderten der Woche” zum “Verächtlichen der Woche” umbenennen? Unlängst hat der Verfassungsschutz unter der Rubrik oder, wie es dort heißt, “dem Phänomenbereich Verfassungsrelevante Delegitierung des Staates” die “Verächtlichmachung von Repräsentanten des politischen Systems, also von Polit-Darstellern als “verfassungsrelevant” eingeordnet. Mit nahezu Schallgeschwindigkeit geht es zurück in die Vergangenheit und weit

Sukzessive Entmündigung: Internationale Organisationen sind eine Gefahr für die Demokratie – Ein Beispiel aus der WHO

Eigentlich haben alle, die sich mit Internationalen Organisationen aus der Wissenschaft heraus befasst haben, oder doch die meisten von ihnen, z.B. die 3Ks, Katzenstein, Keohane und Krasner, in Internationalen Organisationen eine Art desinteressierten Facilitator internationaler Beziehungen gesehen, einen, der sich nur positiv auf dieselben auswirkt: Weniger Transaktionskosten, schnellerer Austausch, effizienterer Austausch, weniger Konflikt, weniger Stress,

WHO-Bauchlandung: Kein Pandemievertrag – Afrikanische Länder retten die Freiheit

Wir haben eine Verschnaufpause. 13 Änderungen wollte die Biden-Administration an den “International Health Regulations” im Rahmen der World Health Assembly durchsetzen, Änderungen, die dazu geführt hätten, dass die WHO zum führenden Akteur wird, wenn es der Organisation gerade gefällt, eine Pandemie oder einen anderen Gesundheitsnotstand zu erklären. Wir haben ausführlich im Vorfeld der World Health

Die STASI-Methode im Einsatz gegen Ungeimpfte

Wir sind wieder im Panik-Modus! Omicron (-Xi) sei Dank! Polit-Darsteller, die ihre Inkompetenz dann, wenn Furcht vor etwas herrscht, was niemand greifen kann, am liebsten ausleben, haben wieder einen Feldtag nach dem nächsten. Die Sprachrohre der Politik, der aus Gebühren zwangsfinanzierte Propaganda-Funk, tun alles, um Furcht und Schrecken vor Omicron zu verbreiten, die Bevölkerung gefügig

WHO initiiert neue Panik-COVID-Welle: “WHO rechnet mit Hunderttausenden Toten”

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Seit Jahren hoffen Morbide aller Nationen auf das große COVID-Sterben. Schon 2020 ist nicht wirklich etwas daraus geworden, das bisherige Sterblichkeiten in den Schatten gestellt hätte. Sicher, AN COVID-19, vielleicht auch nur MIT COVID-19 sind einige Menschen verstorben, aber die Todeswelle, die vor allem der Allzweck-Doomster Neil Ferguson vom Imperial

Olympische Lügengeschichten: WHO-orchestrierte Fallzahlen, Impf-Märchen – unser Bericht aus Japan

Langsam gewinnt man den Eindruck, dass die Lügengeschichten, die international koordiniert über die Gefährlichkeit von SARS-CoV-2 und die dagegen notwendigen Maßnahmen gesponnen werden, an neuralgischen Punkten reißen. Einerseits wird Impfung als Allheilmittel gepriesen, andererseits ändert eine Impfung überhaupt nichts daran, dass Geimpfte weiterhin Masken tragen müssen, weiterhin Abstand halten müssen, weiterhin in Quarantäne müssen, wenn

Immer mehr Tote: Nebenwirkungen von COVID-19-Impfstoffen [VigiAccess Datenanalyse]

Zeit für unsere wöchentliche Fortschreibung der Nebenwirkungen, die von der University of Uppsala in die Datenbank der WHO, VigiAccess, eingepflegt wurden. Seit dem 14. Juli sind weitere 73.362 Meldungen über Nebenwirkungen nach einer Impfung mit COVID-19-Impfstoffen hinzugekommen. Die Gesamtzahl der Meldungen beträgt somit 1.490.915. In der vergangenen Woche hat sich die Steigerung der Sterberate, die

8.343 Todesfälle und zumeist innere Blutungen : Nebenwirkungen der COVID-19-Impfstoffe [7. Juli 2021]

Wir haben ja in der Zwischenzeit gelernt, dass die Nebenwirkungen, die in den Datenbanken der MHRA (Großbritannien); FDA (USA) WHO (weltweit) EMA (EU) und so weiter, gesammelt werden, gar nicht gesammelt werden, um Nebenwirkungen abzubilden, sondern einfach so. Kleine Jungs sammeln Bildchen ihrer Fussball-Ideole und kleben sie in Heftchen. Die oben genannten Institutionen sammeln eben

Fast überall Thrombosen: Nebenwirkungen nach COVID-19-Impfung

Es ist schon wieder eine Woche vergangen. Zeit für unser Update zum Thema “Nebenwirkungen von Impfungen”. Unsere Analysen basieren auf der Datenbank der WHO, die an der University of Uppsala geführt wird. Seit Faktenchecker versuchen, unsere Analysen zu verstehen und dabei miserabel versagen, ist unsere Motivation, die entsprechenden Analysen zu erstellen, noch weiter gestiegen. Es

Lambda Lambada – Variantenroulette in SARS-Dur und Covid-Moll

Juhu, es gibt wieder eine neue Variante. Lambda. Bei der ARD-Tagesschau ist man voller Freude, Vorfreude, Hoffnung, Hoffnung auf steigende Zahlen, Fallzahlen, neue Gipfel, neue Höhen, neue Krisen … Hach, schön ist’s. 14:56 Uhr WHO beobachtet Ausbreitung der Lambda-Variante in Lateinamerika Eine bisher vor allem in Lateinamerika auftretende Corona-Variante steht nun unter besonderer Beobachtung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Liebe Leser,

als Blog, das wissenschaftliche Ergebnisse berichtet, die oft nicht im Einklang mit dem stehen, was MS-Medien und Regierungen als Wahrheit inszenieren wollen, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen.

Wenn Sie auch in Zukunft ScienceFiles aufrufen und mehr als eine leere Seite sehen wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig zu unterstützen, so dass es uns gelingt, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Nach der Deutschen Bank hat uns Paypal gekündigt, so dass derzeit 2 Möglichkeiten, uns zu unterstützen bereit stehen:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!

Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!