Tag: ARD-Studio Washington

“Außergerichtliche Hinrichtung” von Schwarzem – Sebastin Hesse verbreitet Anti-Polizei-Hetze in der ARD

Man muss langsam mit gleichen Mitteln zurückschlagen. Sebastian Hesse, ARD-Studio Washington, hat heute einen Beitrag auf tagesschau.de, in dem es um die Tötung von Andrew Brown Jr. in Elisabeth City geht. Seit Tagen herrsche dort Ausnahmezustand, schreibt Hesse, weil verhindert werden solle, dass die abendlichen Proteste in Gewalt umschlagen. Demonstranten in der Kleinstadt in North

Dilettantismus oder bewusstes Lügen? Was treibt ARD-Schreiber Käppel, über Asiaten Lügen zu erfinden?

Auch heute werden ihre Gebühren bei der ARD wieder eingesetzt, um sie mit FakeNews abzufüttern und natürlich, um Orange Man Bad mit Delaware Bumpkin Good zu kontrastieren. Es geht, wie könnte es anders sein, um Rassismus. In einem bemerkenswert falschen, phantasiereichen Beitrag, bindet “Jule Käppel, ARD-Studio Washington” den Lesern der ARD-tagesschau einen Bären nach dem
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box