Tag: false positives

100% Fehlerrate: PCR-Tests in Cambridge

Jeden Tag meldet das RKI das Rsultat von PCR-Tests, die mit einem positiven Ergebnis beendet wurden. Jeden Tag beginnt mit der Meldung der Chor der Lamentierer, die nach Lockdown und sonstigen Beschränkungen rufen, um die Zahl zu reduzieren, die Zahl, von der sie denken, sie stünde für die Menge der mit SARS-CoV-2 Infizierten. Aber tut

PCR-Tests: (Viel?) zu hohe Fallzahlen

Ein Leser hat uns auf eine interessante Entwicklung in Florida aufmerksam gemacht. Dort werden Labore nun dazu verpflichtet, nicht nur ein Verdikt darüber zu liefern, ob ein Test auf SARS-CoV-2 ein positives oder ein negatives Ergebnis erbracht hat, sondern auch den ct-Wert (Cycle threshold) zu liefern. Der ct-Wert gibt an, wie lange es gedauert hat,

Kollateralschäden des Lockdowns: Diskussion über False Positives bei PCR-Tests

Während sich Politiker von einer Höhe der Hysterie zur nächsten schwingen und ihren Phantasien darüber, welche Form des Lockdowns man noch entwickeln, wie man Bürger noch gängeln und für welche Zwecke man die Pandemie noch ausnutzen kann, um ideologische Ziele, die man schon immer einmal erreichen wollten, durchzusetzen, freien Lauf lassen, diskutieren Wissenschaftler zunehmen über
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box