Schlagwort: Sterbefälle

Altersstandardisierung von Sterbedaten? Nicht alles, was im Kochbuch steht, ist für die Suppe relevant

Es freut uns zu sehen, dass etliche Leser das Konzept der Standardisierung in ihren Wortschatz übernommen haben. Etwa so: “Herr Klein, haben Sie die Verschiebung der demographischen Kurve miteinbezogen? Evtl kommen jetzt Nachholeffekte zum Tragen, die durch Lockdown 1-3 verzögert waren?” Solche und ähnliche Kommentare haben uns einige erreicht. Manch’ einem Kommentator war es gar

Impfschäden?? Warum gibt es derzeit in Deutschland eine Übersterblichkeit?

Fragen, die wir in MS-Medien umsonst suchen. Das Statistische Bundesamt hat die neuesten Zahlen aus seiner “Sonderauswertung Sterbefälle” veröffentlicht. Wir haben die Sterbefälle für jeden Tag vom 1. Januar bis zum 3. Oktober für das Jahr 2021 und den Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2020 und 2016 bis 2020 zusammengestellt. Das Ergebnis sieht so aus:

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box