Kommentieren bei ScienceFiles als Clubgut: Wie es geht!

UPDATE: Nichts ist so kurzlebig wie Posts und nichts ist so zäh wie die Sicherheitsbestimmungen bei WordPress. Seit gestern hat sich einiges geändert. Die Veränderungen werden im aktuellen Post zu “Handlungsketten und Kommentieren” besprochen und auch die neuen Möglichkeiten, die ScienceFiles nun bietet.


 

Seit gestern haben uns eine Vielzahl von eMails erreicht, in denen sich Leser von ScienceFiles darüber beklagen, dass sie nunmehr, weil sie weder bei Twitter oder Facebook noch bei WordPress einen Account haben, nicht mehr kommentieren können.

Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut und mit Hilfe der Spenden, die uns erreichen, eine Lösung geschaffen, die ausbaufähig ist und die wir in eine ScienceFiles-Community auszubauen gedenken.

Demnach muss sich jeder, der bei ScienceFiles kommentieren will, bei UNS registrieren. Das geht ganz einfach über die Registrierungsseite.

Als Kommentator registrieren.

Die Registrierung ist abgeschlossen, wenn ein Link, den wir per eMail an die potentiellen Kommentatoren schicken, bestätigt wurde.

Ab dann kann ein registrierter Kommentator ohne unser Zutun kommentieren (wir moderieren die Kommentare nur noch als Stichprobe und lesen weitgehend nur mit, d.h. Abschicken ist gleich posten), und in Zukunft noch ein paar mehr Dinge tun,

Das zukünftige Einloggen (oder das erstmalige Registrieren) zum Kommentieren erfolgt über das kleine Tool rechts oben im Widgetbereich, ebenso wie die Erinnerung an einst vergebene Passworte.

Dann mal los und viel Spaß!

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein
... concerned with and about science

5 Responses to Kommentieren bei ScienceFiles als Clubgut: Wie es geht!

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Kommentieren bei ScienceFiles als Clubgut: Wie es geht!

  2. Dietrich Jan says:

    Noch eine kleine Frage, vielleicht etwas off-topic: Haben Sie das Design, genauer, dass Format der Website vor kurzem geändert? Auf dem Handy wurde sie früher immer in einer auf die Bildschirmgröße optimierten Größe angezeigt, jetzt scheint das nicht mehr so zu sein.

  3. fegitkeck says:

    Eigentlich wollte ich gestern schon kommentieren, aber mein WordPress Account wurde nicht akzeptiert. Naja hier bin ich jetzt, auch wenn der Name etwas seltsam anmuten lässt, ich werde weiterhin kommentieren 😀
    Nebenbei bemerkt fände ich ganz cool wenn die Sprache wieder auf deutsch umgestellt wäre 😉

  4. Na, dann habe ich ja Glück, da ich neuerdings einen eigenen Blog bei WordPress habe. Ein sciencefildes-Artikel war dort auch schonmal vorhanden.
    Dann mal weiterhin viel Erfolg beim Anpassen und Anpassen und Anpassen… 😉

Translate »
error: Content is protected !!
Skip to toolbar