Tag: Karl Lauterbach

Lauterbach-Panik und Merkel-Hysterie: 60.000 Fans in Wembley und die üblichen Unterschlagungen bei der ARD

60.000 Fans im Wembley-Stadion bei einem Fussballspiel! Ein zu zwei Dritteln gefülltes Stadion, das ist Gift für diejenigen, die von Panik leben, sich von Hysterie nähren, sich an Angst betören und an Furcht berauschen. Für die hier: “Aus Deutschland, Frankreich und Italien stoßen die Pläne auf Ablehnung, selbst die 22.500 Zuschauer waren dem SPD-Gesundheitsexperten Karl

long-COVID – Die Hysterie ist Begriff geworden

Wissen Sie was komisch ist? Während SARS-CoV-2, wenn es um die Infektion geht, nicht nach Geschlecht zu unterscheiden scheint, macht long-COVID einen deutlichen Unterschied nach Geschlecht. Eine – nennen wir es Studie – des Office of National Statistics des Vereinigten Königreichs hat das gerade gezeigt. Frauen leiden, nein, Frauen geben häufiger an, schätzen häufiger für

b.1.617.2: Die nächste Panik-Attacke des COVID-Totenkults – Lauterbach ganz vorne dabei

Ist Ihnen eigentlich der unter der Hand vollzogene Wechsel von auf tatsächlichen Fallzahlen basierten Entwicklungsszenarien, die auf dem R-Wert gründen, hin zu Simulationsmodellen, die eine Reihe von hysterischen Annahmen zum Ausgangspunkt nehmen, um eine Zukunft des Massensterbens und der explodierenden Fallzahlen zu prognostizieren, eine Zukunft, die immer Zukunft bleibt, denn dass die Gegenwart den Modellen

b.1.617 – Gesundheitsexperte: Ist Lauterbach dumm oder geht er seiner eigenen Hysterie auf den Leim?

Als Politainer kann man Karl Lauterbach einen gewissen Unterhaltungswert nicht absprechen. Als Gesundheitsexperte, der zu sein ihm Medien angedichtet haben, muss man ihm jedoch jegliche Kompetenz und jegliches Wissen über das Virus, das er so prominent zum Anlass nimmt, um Ausgangsbeschränkungen für die deutsche Bevölkerung zu fordern, absprechen. Das neueste Beispiel hat die “indische Mutation”,

Lauterbach verbreitet harte Lockdown-FakeNews – die dpa-Faktenchecker schlafen

Karl Lauterbach ist wieder in Wallung. Sein Ziel: Einen weiteren Lockdown, einen harten Lockdown dieses Mal. Die Zufügung von Adjektiven, um die Dringlichkeit eines Hauptwortes deutlich zu machen, ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass das Hauptwort etwas beschreibt, was bislang nicht – wie erwartet – funktioniert hat: richtiger Sozialismus, ist eines der besten Beispiele. Bisherige

Expertendämmerung: Gesundheitsexperte Lauterbach fällt mit Long-Covid-Junk Studie auf die Nase

Genießen Sie die Hysterie, die aus dem Hause Lauterbach geschürt wird: Große internationale Studie; bisher beste Langzeitstudie; Gegenstand: Long Covid; Merkprobleme auch noch nach 6 Monaten Lauterbach diagnostiziert eine dauerhafte autoimmun-Entzündung des Gehirn als Folge von COVID-19-Erkrankung; Lebensqualität der Betroffenen sinkt als Folge von COVID-Erkrankung; Schließlich die Panikattacke von Lauterbach: “(4) Wenn wir jetzt, Wochen

Phantasieland-Experten! Lauterbach und Kleber in trauter Unkenntnis über AstraZeneca und Blutgerinnsel

Ein Leser hat uns auf das folgende Interview, das Claus Kleber, ZDF heutejournal, mit Karl Lauterbach, dem gemeinhin als Gesundheits-Experten präsentierten Bundestagsabgeordneten der SPD, geführt hat. Aus diesem Interview haben wir die folgende Passage entnommen: Claus Kleber: “Wie kommt das eigentlich, dass in Großbritannien, wo vielmal mehr, also über 10 Millionen Mal mit AstraZeneca geimpft

b.1.1.7 – Die “britische Mutation”, die in Deutschland als Vorwand für (fast) alles missbraucht wird

Merkel benutzt die Mutation, die zuerst in Britannien entdeckt wurde, die “Britische Mutation”, um ihre Lockdown-Phantasien umsetzen zu können. Karl Lauterbach, Talkshow-Wanderer und das, was in Deutschland als Experte für SARS-CoV-2 gilt, benutzt b.1.1.7, wie der neue Mutationsstrang, offiziell heißt, Strang deshalb, weil b.1.1.7 nicht nur eine, sondern 14 Mutationen im Vergleich zu dem, was
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box