Schlagwort: SARS-COV-2

Vollumfänglich gescheiterte “Impfstoffe”: Der nächste Wissenschaftler, der fordert, mRNA-“Impfungen” sofort zu stoppen

Retsef Levi ist in seinem Feld einer der bekanntesten Vertreter. Sein Feld ist das Risikomanagement, die Berechnung und Einschätzung von Risiken, die mit medizinischen Produkten, insbesondere mit Impfstfoffen verbunden sind. Seit 2007 ist er in diesem Feld am MIT in Cambridge, Massachusetts tätig, an der dortigen Sloan School of Management. Retsef Levi ist der letzte

mRNA-Verbrechen: Britische Regierungsdaten zeigen, dass Booster-“Impfungen” Schaden anrichten und überhaupt nichts nutzen

Dr. John Campbell hat Daten ausgegraben, die es in sich haben. Etwas zum Hintergrund: Am 25. Oktober 2022 haben sich die Mitglieder des Joint Committee on Vaccination and Immunisation (JCVI), das britische Gegenstück zur deutschen STIKO, Daten der Health Safety Agency präsentieren lassen, in denen die Effektivität von Boosterimpfungen, also dritten und vierten mRNA-Dosen berechnet

CDC-Direktor gesteht [weite] Verbreitung durch COVID-19 “Impfstoffe” verursachter schwerer Erkrankungen ein

Tom Shimabukuro ist beim Center for Diseases Control der USA [CDC] Direktor der Vaccine Taskforce, also derjenige, bei dem die Fäden und Rückmeldungen, die COVID-19 “Impfstoffe” betreffen, zusammenlaufen. Im folgenden Video räumt Shimabukuro ein, dass COVID-19 “Impfstoffe” / Gentherapien schwere und dauerhafte Erkrankungen verursachen. Er spricht von DEBILITATING ILLNESSES, eine Bezeichnung, die einer Klasse von

Irrsinn mit Methode: Pfizer entwickelt neue Varianten von SARS-CoV-2 um neue Impfstoffe verkaufen zu können

Gain of Function Research hat nie aufgehört. Stellen Sie sich einen großen Konzern in der Pharmabranche vor, dessen Verantwortliche den Umsatz ihres Unternehmens im Wesentlichen nicht aus dem Direktverkauf ihrer Produkte an Kunden generieren, sondern durch den Verkauf großer Chargen ihrer Produkte an Regierungen z.B. westlicher Staaten. Stellen Sie sich zudem vor, der große Konzern

Rund 278.000 von COVID-19 “Impfstoffen” Getötete in den USA? Studie erbringt katastrophales Bild der Verbreitung von Impfschäden

Mark Skidmore hat eine Befragung durchgeführt. Nicht irgend eine Befragung, wie man sie täglich in Hörfunk und Fernsehen als angeblich repräsentativ für die deutsche Bevölkerung angedreht bekommt. Nein, eine richtige empirische Studie, die nach den Regeln der empirischen Sozialforschung durchgeführt wurde und deren Ergebnisse man daher ernstnehmen muss, schon weil sie ungewichtet sind, d.h. es

Komm wir stellen uns dumm: Beim ifo-Institut sind sie überrascht von Übersterblichkeit und vollkommen ratlos, was die Gründe sein könnten

Menschilche Erinnerung ist etwas Seltsames. Es gibt Leute, die erinnern sich so lebhaft an die Leiden früherer Generationen, von Leuten, die vor 100, 200 Jahren gelebt haben, so lebhaft, dass sie noch heute für deren Leiden Entschädigung fordern, für sich, versteht sich. Dann gibt es Leute, die erinnern sich schon nach kurzer Zeit nicht mehr

Politische Entscheidung: Zulassung von COVID-19 Impfstoffen hatte nichts mit Wissenschaft oder Medizin zu tun – Auskunft der britischen Zulassungsbehörde

Man muss eigentlich kein Kenner der Materie sein, um zu wissen, dass ein angeblicher Impfstoff, der innerhalb von knapp 12 Monaten entwickelt wurde, ein Zeitraum, der nicht ausreicht, um rudimentäre Sicherheitsbestimmungen, die an die Entwicklung von Medikamenten vor COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien angelegt wurden, einzuhalten, nicht auf Basis medizinischer oder gar wissenschaftlicher Gewissheit zugelassen worden

Vollkommen übertrieben: Schon die Sterblichkeit der “tödlichen” Wuhan- und Alpha-Varianten von SARS-CoV-2 war geringer als die von Influenza [Neue Studie]

Es gab zu keinem Zeitpunkt eine Rechtfertigung für all die Maßnahmen, die in Hysterie oder Bösartigkeit von Polit-Darstellern getroffen wurden und deren gesundheitliche Schäden sie bis heute verschweigen wollen. Diese Aussage kann man mittlerweile ruhigen Gewissens und fest fundiert in wissenschaftlichen Studien treffen, spätestens seit diese Studie erschienen ist: Pezzullo, Angelo Maria, Cathrine Axfors, Despina

Lassen Sie Zahlen wirken: 4.85 Millionen Nebenwirkungen, 27.270 Tote und das ist nicht alles: COVID-19 “Impfstoffe” schaffen eine Gesundheitskatastrophe

Auch 2023 werden wir, wie wir das seit dem 18. Mai 2021 tun, systematisch die Datenbank der WHO, VigiAccess, auswerten, und heute gedenken wir, uns die Tatsache zunutze zu machen, dass wir mittlerweile rund 100 Vollauszählungen der Datenbank zu verschiedenen Zeitpunkten vorliegen haben, so dass es möglich ist, in diesem Fall zwei Zeitpunkte, nämlich den

Übersterblichkeit und COVID-19-“Impfung” – Eine kurze Einführung in die Aggregatdatenanalyse

Seit wir zwei Beiträge veröffentlicht haben, in denen wir auf Basis von Aggregatdaten des Statistischen Bundesamts, die ALLE Sterbfälle nach Kalenderwochen und Alter unterschieden abbilden sollen, veröffentlicht haben, erreichen uns Fragen von Lesern etwa die Frage, wo die vielen “plötzlich und unerwartet Verstorbenen” sind, was es damit auf sich hat, dass in der folgenden Abbildung

Vulnerable Gruppen: Zu Tode geschützt – Sind COVID-19 “Impfstoffe” die Verursacher der Übersterblichkeit? Daten des Statistischen Bundesamts

Schützt sie zu Tode! Den erste Teil unserer Auswertung der Aggregatdaten zur Sterblichkeit, die das Statistische Bundesamt in seiner Sonderauszählung “Sterblichkeit 2016 bis 2023” zusammengestellt hat, haben wir gestern veröffentlicht. Die Auswertung hat deutlich gemacht, dass vor allem diejenigen, die durch Lockdown-Maßnahmen und durch die vermeintliche Impfung geschützt werden solten, diejenigen sind, die – weil

Knaller bei Übersterblichkeit: Es sterben diejenigen, die mit COVID-19 “Impfung” davor geschützt werden sollten – Sonderauswertung der Daten des Statistischen Bundesamts

Erinnern Sie sich an die “vulnerablen Bevölkerungsgruppen”, also die Alten, denen von COVID-19 die größte Gefahr droht? Sie waren für Polit-Darsteller der Vorwand für Lockdown, sind bis heute Vorwand für Masken, sind bis heute diejenigen, die durch die Heilsäfte des Milliardenumsatzes für Pfizer/Biontech und Moderna vor allen und mit mittlerweile der vierten Spritze vor dem

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!