Tag: SARS-COV-2

b.1.617 – Gesundheitsexperte: Ist Lauterbach dumm oder geht er seiner eigenen Hysterie auf den Leim?

Als Politainer kann man Karl Lauterbach einen gewissen Unterhaltungswert nicht absprechen. Als Gesundheitsexperte, der zu sein ihm Medien angedichtet haben, muss man ihm jedoch jegliche Kompetenz und jegliches Wissen über das Virus, das er so prominent zum Anlass nimmt, um Ausgangsbeschränkungen für die deutsche Bevölkerung zu fordern, absprechen. Das neueste Beispiel hat die “indische Mutation”,

Alles nur ein Hoax? Von mit und an COVID-19 Verstorbenen (Leseraktion)

Rund ein Drittel der als COVID-19 Tote Gezählten, sind nicht AN COVID-19 gestorben. Die Todesstatistik, die von Polit-Darstellern so gerne genutzt wird, um Panik zu verbreiten, sie ist unbrauchbar, denn sie gibt keine akkuraten Daten wieder, unbrauchbar für diejenigen, die sich ein Bild über die tatsächliche Lage verschaffen wollen. Indes, für Ideologen und andere Personen,

Mutations-Festival: 8 neue Varianten für Hysteriker zum Durchdrehen

b.1.1.7, eine Variante von SARS-CoV-2, die insgesamt 17 Mutationen im Vergleich zu dem, was als Urspungsvirus aus Wuhan gilt, vorzuweisen hat, wurde in Deutschland auf Händen getragen. Die “britische Mutation”, ein Begriff, der all denen leicht von den Lippen geht, die sich lieber selbige blutig beißen würden als vom Wuhan-, China- oder CCP-Virus zu sprechen,

Ursprung von SARS-CoV-2: US-Gesetz soll Geheimdienste verpflichten, alle Karten auf den Tisch zu legen

“Nicht später als 180 Tage nachdem dieses Gesetz in Kraft getreten ist, soll der Director of National Intelligence in Abstimmung mit dem Außenminister … den zuständigen Ausschüssen des US-Congress einen Bericht vorlegen, in dem alle Informationen, die den Geheimdiensten zum Ursprung von SARS-CoV-2 vorliegen, zusammengestellt sind.” Diese Passage findet sich in einem Gesetzentwurf, der am

ScienceFiles bestätigt: b.1.1.7 NICHT tödlicher und nicht ansteckender als andere Varianten von SARS-CoV-2 [Neue Studien]

Die Erzählung, die Lockdown-Fanatiker und SARS-CoV-2 Fetischisten gerne verbreiten wollen, sie geht etwa so: “Wesentlich bedeutsamer sind jedoch die neuesten Erkenntnisse, was die Gefährlichkeit von B.1.1.7 angeht. Anfangs hieß es, die Mutante sei nicht tödlicher als die bisherigen Coronavirus-Formen. Doch mittlerweile sind in Großbritannien drei Studien erschienen (ein Preprint aus London, eine Studie aus Exeter und eine auf

Auf dem Weg zu 5.000 Impftoten

Im Zusammenhang mit COVID-19 stehen Simulationen nach wie vor hoch im Kurs. Da die meisten Simulationen nichts anderes sind, als eine etwas komplexere Anwendung von Grundrechenarten, haben wir gedacht, machen wir unsere eigene Simulation dahingehend, wie sich das Impfregime, das in Deutschland derzeit umgesetzt wird, auf die Anzahl derjenigen auswirkt, die im Zusammenhang mit der

Brutstätten für SARS-CoV-2-Varianten – Krankenhäuser und Organtransplantation

Menschen, deren Immunsystem kompromittiert ist, z.B. weil sie mit Prednisone oder Tacrolimus behandelt werden, zwei Medikamente, die das Immunsystem unterdrücken, zum Beispiel, damit ein transplantiertes Organ nicht abgestoßen wird, sind schon seit einigen Monaten in den Fokus von Forschern gerückt, die danach fragen, welche Faktoren eine schwere Erkrankung an COVID-19 befördern. Dass Patienten, die mit

Plandemie: Fraunhofer Projekt aus dem Jahre 2013 nimmt Pandemie im Jahr 2020 vorweg

“Im Jahr 2020 erreicht uns eine globale Pandemie. Fünf Millionen Deutsche erkranken, von denen 5000-15000 Menschen dem Influenzavirus erliegen. Trotz des vergleichsweise geringen Ausmaßes der Pandemie in Deutschland – die Zahlen der Betroffenen sind auch für eine saisonale Influenza nicht unüblich – entstehen erhebliche Probleme: Die Stimmungslage in der Bevölkerung ist verunsichert und verängstigt. …”
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box