ScienceFiles-Umfrage zur Bundestagswahl

Jeder Wahlforscher und jeder Student der Politischen Soziologie kennt die Sonntagsfrage: “Wenn am nächsten Sonntag Wahl wäre, wen würden Sie wählen?” Tausendfach vor Wahlen gestellt, hat sie doch nur in den wenigsten Fällen den Ausgang der Bundestagswahl akkurat vorhersagen können.

Wir wollen uns auf ScienceFiles an der Verbesserung der Wahlumfrage-Methodik beteiligen und unseren Fehlerterm bestimmen (und außerdem die politische Orientierung unserer Leser auskundschaften – versteht sich), und deshalb haben wir uns entschlossen, die Sonntagsfrage in einem neuen Gewand und auf ScienceFiles-Leser zugeschnitten und wie folgt zu stellen:

“Wenn heute der 22. September wäre, Sie in einer Wahlkabine stünden und den Wahlzettel vor sich hätten: Wo würden Sie ihr Kreuz machen?”

Wir werden die Umfrage bis zur Schließung der Wahllokale am Sonntag, den 22. September, online lasen und um ein möglichst umfassendes Bild zu erhalten, sind in unserer Umfrage alle 30 Parteien, die sich mit Landeslisten zur Bundestagswahl stellen, vertreten.

Machen Sie also mit und wählen Sie ihren neuen Bundestag auf ScienceFiles.

Wenn Ihnen vor lauter Abkürzungen und Parteien schwindelig wird und Sie nicht wissen, was nun wieder die Abkürzung der Partei war, die Sie eigentlich wählen wollten, der Bundeswahlleiter hilft weiter.

Natürlich ist auch die Wahl auf ScienceFiles geheim. Wir veröffentlichen die Ergebnisse nach Schließung der Wahllokale und sind mit Sicherheit schneller als ARD (Infas) und ZDF (Forschungsgruppe Wahlen) mit Ihren veralteten Auszählungsmethoden.

About these ads

Über Michael Klein
... concerned with and about science

46 Responses to ScienceFiles-Umfrage zur Bundestagswahl

  1. Wo ist die Möglichkeit, ungültig zu wählen?

    • Fehlt! Ganz richtig – wir haben bislang nicht gedacht, dass es Wähler geben könnte, die sich ins Wahllokal schleppen, nur um dort einen ungültigen Stimmzettel zu hinterlassen. Die Option ist eingebaut!

      • M. sagt:

        Das finde ich auch besser. So unrealistisch ist das nämlich nicht. So ist z.B. in Hamburg der Volksentscheid über die Hamburger Strom-, Fernwärme- und Gasleitungsnetze an die Bundestagswahl gekoppelt. (http://www.hamburg.de/wahlen/volksentscheid/3461102/volksentscheid.html)
        Wer sich also (ohne Briefwahl) am Volksentscheid beteiligen will, muss zwangsläufig ins Wahllokal, selbst wenn er die Bundestagswahl boykottieren will.

    • m1chaelh sagt:

      Ungültig wählen sollte definitiv hier mit eingebaut werden. Sonst ist das ganze unrealistisch..

      • Längst passiert!

      • donreinaldo sagt:

        das hätte ich eher lesen sollen. jetzt habe ich zu schnell Nichtwähler gewählt

        ich habe nämlich vor ungültig zu wählen, da ich gehört habe, dass dann
        die Partei meiner Nichtwahl nicht nur meine Stimme nicht bekommt,
        sondern auch keine Wahlkampfkostenerstattung.
        Bei Nichtwählern wird das Geld anteilig auf die Parteien verteilt.

        • m1chaelh sagt:

          …nicht nur das Geld.. Es geht um Überhangmandate. Gute Entscheidung. Ungültig stimmen!

        • Keppla sagt:

          Man kann “Ungültig” natürlich als Zeichen nutzen, dass man nicht “zu faul zum wählen” ist. In der Zählung jedoch wird kein Unterschied zwischen einer nicht abgegebenen und einer ungültigen Stimme gemacht.

          Es stimmt auch nicht, dass die Wahlkampfkostenerstattung “verteilt” wird: eine Partei bekommt 0,70€ pro Stimme. Unabhängig von der Verteilung.

          http://de.wikipedia.org/wiki/Parteienfinanzierung_(Deutschland)

        • Sabine sagt:

          @donreinaldo

          “Bei Nichtwählern wird das Geld anteilig auf die Parteien verteilt.”

          Vielleicht sollten Sie sich erst einmal übers Wahlrecht informieren, bevor Sie hier phantasievolle Gerüchte verbreiten.

          Ungültig wählen ist dasselbe wie gar nicht wählen. Beides hat null Auswirkung auf das Wahlergebnis. Den Weg ins Wahllokal kann man sich deshalb sparen.

          Auch im Hinblick auf die Parteienfinanzierung ist beides gleichermaßen wirkungslos:

          “Staatliche Parteienfinanzierung – keine Auswirkung durch Nichtwahl

          Für jede Stimme erhalten die Parteien Geld aus der staatlichen Parteienfinanzierung. Für eine Wählerstimme gibt es maximal 0,85 EUR pro Jahr der Legislaturperiode. Allerdings ist der Betrag der staatlichen Parteienfinanzierung auf maximal 150,8 Mio. EUR pro Jahr begrenzt (Stand für das Jahr 2012). Diese Grenze wird regelmäßig deutlich überschritten, weshalb nicht abgegebene oder ungültige Stimmen in der Summe nichts ändern. Sie bewirken nur, dass weniger stark gekürzt werden muss, womit mehr Geld für andere Wahlen und für Zuschüsse zu Mitgliedsbeiträgen und Spenden übrig bleibt.”

          http://www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html

          • donreinaldo sagt:

            @Sabine

            danke für die freundliche Belehrung
            “habe gehört” ist tatsächlich keine verlässliche Quelle, das muss ich zugeben

            hätte aber gut zu meinem Plan gepasst
            den ich so oder so durchführen werde

          • Chrima sagt:

            Bei gerade mal achtzig Millionen Einwohnern, somit noch weniger Wahlberechtigten und einer jährlichen Auszahlung von weniger als einem € pro Wähler, wie kann da die staatliche Parteienförderung hundertfünfzig Millionen € überschritten werden?
            Oder gibt es die Wählerprämie auch bei Landtags- und Kommunalwahlen?

  2. Sachse sagt:

    Es gibt nur Sinn die noch gültige Reichsverfassung von 1871ohne Kaiser König und Todesstrafe zu wählen,damit diese wieder fit zu einem voll ausreichend Institutionalisiertes Staatsinstrument zum Dienste des Deutschen Souverän wieder wird,sowie die Angliederung der Ostgebiete ,Esaß -Lothringen etc. nach den definierten Grenzen vor Ausbruch des 1.Weltkrieges,des 31.7.1914.
    Der § 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches von 1900 besagt das alle Macht vom Volke aussgeht,auf was warten wir Deutsche Souveräne nur noch ?Als allerdringenste 1. Notwendigkeit ist der Friedensvertrag mit den Alliierten Siegermächte,Abzug fremden Militärs und derer Bediensteten,sowie derer Atombomben von Deutschen Boden,zur Verwirklichung eines Weltweiten Frieden von Deutschen Boden aus.Worauf warten wir Souveränen Deutsche noch den § 146 GG umzusetzen? Wir sind es unseren Kindeskinder schuldig,es ist dringenst nötig diese Reichsverfassung von 1871 zu wählen,denn jede andere zu wählende Partei der BRD-Gmbh bringt keine Freiheit dem Deutschen Souverän,sonder endlose Tributzahlungen an die Alliierten Siegermächte.Ich wurde in der DDR-Diktatur geboren und möchte in einem freien ,souveränen Deutschland sterben,aber auch mit Stolz meiner Deutschen Ahnen gedenken
    können

  3. Pingback: Wer wählt wen? Eine Übung in Eindimensionalität | Kritische Wissenschaft - critical science

  4. BRD-AKUT sagt:

    Und wie sieht es bis jetzt aus? Wäre schön, wenn man den Zwischenstand mal einsehen könnte.
    LG

    • Es gibt Trendberichte auf Twitter, aber ich greife mal vor und sage, es ist höchst überraschend was bei uns herauskommt. Wir sind kurz vor 500 abgegebenen Stimmen und die etablierten Parteien sehen sehr schlecht aus.

      • BRD-AKUT sagt:

        Nun ja,wenn man ehrlich ist, dann ist dies doch eigentlich weniger überraschend. Uns wird halt immer nur eine “Eliten”-gerechte Meinung aufgedrückt, die dann von in Auftrag gegebenen “Meinungsumfragen” untermalt werden soll. Das diese Zahlen nicht stimmen können, und nur der Propaganda dienen, merkt man, wenn man sich mit anderen Menschen unterhält. Und wenn ich ganz ehrlich bin, traue ich nicht einmal mehr den Wahlergebnissen in Deutschland.
        Jedenfalls freue ich mich auf euer Ergebniss, bin mal gespannt…

        • Hilf’ uns die Basis der Befragung zu verbreitern, durch Weitergabe des Links, so dass wir über 1000 kommen, dann können wir zumindest eine Prognose für den Wahlausgang wagen. Danke!

          • BRD-AKUT sagt:

            gut, werde mal etwas auf meiner Site einbauen

            • Danke!

        • Sabine sagt:

          In diesem Zusammenhang lohnt es sich, den aktuellen Artikel von Jens Berger zu lesen, der der Ansicht ist, dass es “uns” noch deutlich besser gehen könnte.

          Ein Zitat daraus:

          “So konnten beispielsweise im letzten Jahrzehnt die Arbeitnehmer in den als grundsolide geltenden Staaten Niederlande (12,4 Prozent), Schweden (17,9 Prozent), Finnland (18,9 Prozent) und Dänemark (19 Prozent) deutlich höhere Reallohnsteigerungen erzielen. Auch Großbritannien liegt mit 26,1 Prozent deutlich vor Deutschland.
          (…)
          Hätten die Lohnkostenapologeten Recht, müssten ja Staaten wie die Niederlande, Schweden, Finnland oder Dänemark mittlerweile von der Karte der prosperierenden Volkswirtschaften verschwunden sein. Das Gegenteil ist jedoch der Fall.

          Von den skandinavischen Ländern will unsere Politik jedoch nichts hören. Die „Unions-Grandezza“ Ursula von der Leyen führt stattdessen regelmäßig Bulgarien ins Feld, um zu belegen, dass selbst deutsche Niedriglöhner relativ hohe Einkommen haben. Dieser Vergleich ist derart schräg, dass es sich gar nicht lohnt, darauf ernsthaft einzugehen. Warum nehmen wir nicht gleich Somalia als Maßstab? Dann könnte man zumindest mit voller Inbrunst und Überzeugung sagen, dass es selbst deutschen Obdachlosen verdammt gut geht.”

          http://www.nachdenkseiten.de/?p=18599

          • stefanolix sagt:

            @Sabine: Auch bei gleicher oder konvertierbarer Währung sagt eine absolute Zahl wenig über das Einkommen aus. Es kommt sehr stark auf die Kaufkraft des Einkommens an.

            Und jede Steigerungsrate muss immer am Ursprungsniveau gemessen werden. Das Arbeitseinkommen war eben in Deutschland zu Beginn der Erhebung sehr hoch und andere haben aufgeholt.

            • Sabine sagt:

              “Das Arbeitseinkommen war eben in Deutschland zu Beginn der Erhebung sehr hoch und andere haben aufgeholt.”

              Wo steht das?

              • stefanolix sagt:

                Wo steht was? Dass Deutschland innerhalb der EU zu den Ländern mit den höchsten Pro-Kopf-Einkommen gehört?

                Dass die EU-Politik darauf ausgerichtet ist, Einkommensunterschiede zu nivellieren? Dass demzufolge andere Länder innerhalb eines Jahrzehnts aufholen?

                Aus dem erklärten Ziel der EU-Politik folgt, dass es Unsinn ist, die Steigerungsraten zu betrachten: Hätten alle die gleiche Steigerungsrate, würden sich die Einkommen in der EU ja niemals angleichen. Eine geringer Steigerungsrate für Deutschland war auch noch aus anderen Gründen politisch gewollt.

                Der Unterschied: Wachstum kann gesund (nachhaltig) oder ungesund (durch Schulden und Transfers finanziert) sein. Besser ist ein langsames und gesundes Wachstum.

                • Sabine sagt:

                  Wo steht, dass Arbeitseinkommen “eben in Deutschland zu Beginn der Erhebung sehr hoch” waren und andere aufgeholt haben? Und wann hat diese Erhebung begonnen, bei deren Beginn das Einkommen in D so überdurchschnittlich hoch gewesen sein soll – verglichen mit anderen europäischen Ländern?

                  • stefanolix sagt:

                    In Deinem Zitat aus den Nachdenkseiten steht »im letzten Jahrzehnt«. Von diesem Zeitraum bin ich ausgegangen. Dass die anderen Länder aufgeholt haben, ergibt sich aus den höheren Steigerungsraten, die ebenfalls in dem Zitat zu lesen sind.

  5. BRD-AKUT sagt:

    So, erledigt, hoffe es nützt was…

    • Hey – sieht richtig gut aus. Danke!

      • BRD-AKUT sagt:

        No Prob….

  6. Redneck sagt:

    Es gibt nur eine Alternative zu zur Alternativlosigkeit ;-)

  7. Pingback: Bundestagswahl 2013 | Alles Evolution

  8. Sabine sagt:

    @stefanolix

    Hier geht’s weiter – ich brauch mehr Platz!

    Wohl wahr, das mit dem letzten Jahrzehnt steht da drin. Es steht allerdings nicht drin, dass die anderen europäischen Länder gegenüber Deutschland “aufgeholt” hätten. Wir lesen dort etwas über die Reallohnsteigerungen in diesen Ländern. Über die Gründe, die zu diesen Lohnsteigerungen in den einzelnen Ländern geführt haben könnten, lesen wir kein Wort.

    Auch handelt es sich im Falle Deutschlands nicht um “Steigerungsraten”. Tatsächlich spricht der Artikel von einer Senkung der Einkommen in Deutschland um 0,8 % in den letzten zehn Jahren. Bezieht man die Inflation in die Gleichung mit ein, ist dies eine ziemliche Katastrophe, die natürlich auch – wie längst bekannt – zur Schredderung der Kaufkraft und zur Zerstörung unserer Innenstädte geführt hat. Hörige Bürger machen natürlich Amazon dafür verantwortlich; allerdings durchschaut inzwischen fast jedes Kind dieses Ablenkungsmanöver per Installation eines Sündenbocks.

    Darüber hinaus waren mir die Niederlande, Schweden, Finnland und Dänemark bisher noch nicht als Niedriglohnländer bekannt. Großbritannien ist ein Sonderfall, weil man dort seit 1999 einen jährlich angepassten Mindestlohn hat. Dass dieser Mindestlohn allerdings zu einer derart prekären Lage der Arbeitnehmer geführt hätte, dass man gegenüber Deutschland gleich um 26 % aufholen müsste, wäre mir neu.

    Ich denke vielmehr, dass in den genannten Ländern ganz einfach eine sehr viel bessere Arbeitsmarktpolitik betrieben wird als in Deutschland, und dass die Bundesregierung unser Land von Tag zu Tag noch konsequenter zum Bangladesch Europas herabwirtschaften will. Nachdem sie ja höchstwahrscheinlich noch weitere vier Jahre herabwirtschaften darf, wird sie ihr Ziel wohl erreichen. Und wenn sie nicht darf, erreichen es andere Sprengel der Einheitspartei.

    Um es noch einmal anders auszudrücken:

    “Dass die anderen Länder aufgeholt haben, ergibt sich aus den höheren Steigerungsraten, die ebenfalls in dem Zitat zu lesen sind.”

    Nein, das ergibt sich nicht aus den Steigerungsraten. Die anderen Länder habe ihre Realeinkommen signifikant gesteigert. Dafür werden allerdings keine Gründe angegeben, und diese Steigerung wird auch nirgendwo in ein Verhältnis zu Deutschland gesetzt. Das heißt, Lohnsteigerungen in anderen Länder haben mit Deutschland gar nichts zu tun – diesen Ländern scheint also das reale Wohl der eigenen Bevölkerung sehr viel mehr am Herzen zu liegen als ein “Sieg über Deutschland”.

    • Chrima sagt:

      Tschuldigung nur eine sehr knappe Antwort auf deinen länglichen Text aber du solltest vielleicht erstmal dein eigenes (Ur)sprüngliches Zitat durchlesen und es auch verstehen.
      U.a. Steht da was von “Reallohnsteigerungen”.
      Und Steigerungen können durchaus auch mal negativ ausfallen…

  9. Orwell sagt:

    Ich nehme an es sieht ähnlich aus wie bei uns?

    Bei auch ca. 500 Stimmen gibt es einen Erdrutschsieg für die AfD -über 80%… – , aber wir haben unsere Umfrage auch extra etwas “anders” gestaltet. Leider sind Internetwähler nicht repräsentativ – oder, viellt. ist das auch gut so…, – jedenfalls gehe ich davon aus, dass die AfD sicher mit über 10% in den Bundestag einziehen wird.

    Ob das freilich viel ändern wird wenn die Bundesschauspieltruppe nicht nur auf 800 Sitze, sondern auch um eine Laienspielgruppe erweitert wird…, vor allem wenn man bedenkt wer in der AfD das Sagen hat? Die Führungsfiguren haben sehr “relevante” Biografien, die auf ein “Weiter so, nur bisserle anders” schließen lassen, – handelt es sich bei der AfD möglicherweise um eine kontrollierte Opposition?

    Fragen über Fragen. :)

    • Hallo Orwell,

      unser nächstes Status update ist in Vorbereitung. Wir sind jenseits von 800 und haben die AfD sehr prominent vertreten, aber nicht nur die AfD. Sicher, Internetumfragen sind nicht repräsentativ, aber ich würde doch erwarten, dass das Ergebnis irgendwie Rückschlüsse auf das derzeitige Aussehen des Bundestags zulässt, jedenfalls habe ich als Sozialforscher nie eine Umfrage gesehen, und sei sie noch so verzerrt gewesen, die derart anders ausgefallen ist, wie die Umfrage, die wir gerade laufen haben.

      • Sabine sagt:

        Dürfen denn “normale” Leser auch irgendwann einmal die Zwischenergebnisse erfahren? Auf Twitter erfährt man ja auch nur, dass die Zwischenstände äußerst unangenehm für die etablierten Parteien ausfallen. Wirklich erhellend ist das jedoch nicht …

        • Wir werden die Ergebnisse am Wahlsonntag veröffentlichen, und zwar vor der Schließung der Wahllokale. Derzeit wollen wir nur soviel verraten: Das, was die offiziellen Umfrageinstitute an Prozentanteilen und Rangfolgen berichten, kommt bei uns überhaupt nicht heraus. Wenn man alle Verzerrungen und Selektionseffekte, die wir in Rechnung stellen können, in Rechnung stellt, dann ist es ein fair guess zu sagen, dass der nächste Bundestag ganz anders aussehen wird, als die letzten offiziellen Umfrageergebnisse dies zeigen. Es wird eine Polarisierung im Parteiensystem stattfinden, unter der vor allem die vermeintlichen Volksparteien zu leiden haben. Mehr vom Wahl-Auguren wenn es an der Zeit ist.

          • Sabine sagt:

            Na, das ist doch schonmal was! Klingt gerade so, als würden die offiziellen Wahlprognostiker eine saubere Überraschung erleben. Wunderbar! Ich freue mich auf zwei geruhsame und spannende Sonntage.

          • Da Frauen politisch ahnungsloser sind als Männer (also weniger an Onlineumfragen teilnehmen) und grundsätzlich männerfeindlich/linksgrün/feministisch wählen, ist zu erwarten dass die AfD-Online-Umfragewerte vor allem aufgrund der männlichen Stimmen so hoch ausfallen.

            Bei der Bundestagswahl sind aber die Frauen in der Mehrzahl, sodass die großartigen Werte der AfD wahrscheinlich rapide dahinschmelzen werden.

            Die AfD wird vielleicht die Partei sein, mit dem größten Ungleichgewicht von männlichen zu weiblichen Stimmen.

            Also ganz ähnlich wie bei der britischen UKIP.

            Noch gespannter als auf das Wahlergebnis bin ich also auf die Auswertung: Wie sähe der Bundestag nur mit Männerwahlrecht, und wie nur mit Frauenwahlrecht aus? Wählen in Deutschland die Frauen auch so männerfeindlich und kulturmarxistisch wie in den USA? (Obama hätte verloren, wenn nur Männer gewählt hätten).

  10. Orwell sagt:

    Wir sind nicht so groß und so breit gelesen wir ihr. :)

    Bei uns ist es so, dass gerade die (sogenannten) “Grünen” unter 1% liegen, Spezial-Demokraten und Chronische Defizitunion liegen neben den Feigen Demokraten samt und sonders unter 5%. Die Nichtwähler (die wir pauschalisiert haben) sind die zweitgrößte “Wählergruppe”. Die SED und NPD sind 3 und 4. Alles scheint diesmal wirklich etwas anders zu verlaufen. Nunja. Schauen wir mal, und warten ab. Viel schlimmer und grauer kanns ja wohl kaum noch werden.

  11. m sagt:

    Servicekommentar: Ich blocke alle möglichen Skripte und habe das Formular trotz pausierens nicht sehen können, musste also auf einen andern Browser ausweichen.

    • Sabine sagt:

      Ich blocke auch alles, was Beine hat. Bei mir hat das Abstimmen aber trotzdem funktioniert. Vielleicht haben Sie die Cookies deaktiviert – die müssten Sie zur Abstimmung einmal ganz kurz zulassen, dann geht’s vielleicht … Vor allem müssten Sie polldaddy.com temporär erlauben, denn von dem stammt das Formular. Und danach gleich wieder abschalten, weil’s zwar nett klingt, aber ‘ne Riesenkrake ist!

  12. Aufgewachte sagt:

    Ich gehe schon seit Jahren nicht mehr wählen,weil ich keine Hochverräter wählen will,
    die unser Land an den ESM verkaufen und die sogenannte Wiedervereinigung
    eine Volksverdummung ist.Lt. BverfG ist der sogenannte Einigungsvertrag nichtig !
    da das BverfG am 25.7.2012 ebenso lt. Urteil das Wahlgesetz für nichtig erklärte,
    der illegale Bundestag aber nicht logischerweise aufgelöst wurde,sondern in seiner
    Illegalität fortfuhr und das Wahlgesetz-ebenfalls illegal handelnd korrigierte.-
    Hinzu kommt noch,daß lt. Grundgesetz die BRD ein Besatzungskonstrukt der Alliierten
    ist und das deutsche Volk ausplündern lässt.
    Die sogenannten Umfragen,welche Partei vorne liegt,und Frau Merkel sei beim Volk
    sehr beliebt,halte ich für einen absoluten Betrug.Außerdem merke ich seit einiger
    Zeit,daß man auf bestimmten Webseiten die Kommentare,die eben etwas ganz Anderes
    ausdrücken als die behauptung,merkel sei beim Volk beliebt,nicht mehr ausdrucken
    lassen.-Der Schnüffel-und Überwachungsstaat lässt grüßen !

  13. Mo sagt:

    “Ich wähle ungültig” – so ein Unsinn. Mir erschließt sich der Sinn nicht. Da geht einer, oder eine, ins Wahllokal, macht den Stimmzettel ungültig und geht wieder nach Hause. Das ist doch voll die sinnlose Aktion. ;-) Was soll diese Handlung denn überhaupt demonstrieren? Zumal das auch noch eine anonyme Aktion ist.

  14. Mo sagt:

    “Ich gehe nicht wählen!” – Was das Ausrufezeichen bedeuten soll erschließt sich mir nicht. Ob der Bürger da jetzt aus Wut oder aus Frust nicht wählen geht, das geht daraus nicht hervor.

  15. Peter sagt:

    Unter den gegenwärtig geschaffenen (offensichtlich als totale Entgleisung zu bezeichnenden politischen) Zuständen zu 1000% zutreffend:
    Nichtwähler handeln (insbesondere auch gegenüber ihren Kindern) verantwortungsbewusst, beteiligen sich nicht an Verbrechen und vergeben auch keine Persilscheine oder andere Universalvollmachten zu Begehung jeglicher weiterer Verbrechen !!!

    Aus aktuellen Anlass und zur Abwehr weiterer Schäden:
    Nehmt bitte auf k e i n e m Fall an einer Bundestagswahl teil (das gilt auch für jegliche andere “BRD”-Wahlen) !!!

    1)
    Wie mittlerweile J e d e r mitgekommen haben düfte, habt Ihr bei “BRD”-Wahlen ohnehin keine Wahl, diese erinnern eher an billiges, zusehends offenkundigeres Schmierentheater !!!
    Siehe hierzu das doch recht aussagekräftige (und inhaltlich zutreffende) Video unter
    http://www.youtube.com/watch?v=1y5NO4sbb0w
    Einer BRD kommt es e i n z i g auf eine hohe Wahlbeteiligung an, damit dessen Vertreter mittels ihr im Anschluss ihre Scheinlegitimität erzeugen können !!!
    Wenn Ihr im “BRD”-Wählerverzeichnis des jeweiligen Wahllokales eingetragen seid (also dem “BRD”-Regime den erwarteten Bärendienst erwiesen habt und in dessen Fettnäpfchen getreten seid) ist es völlig egal, was Ihr mit Euren Wahlzettel macht (allles oder nichts ankreuzen, zerreissen, usw., es ist zu spät und spielt dann keine Rolle mehr) !!!
    Wenn bei “BRD”-Wahlen die Wahlbeteiligung unter 50% fällt (je weiter darunter, desto besser) haben “BRD”-Vertreter ein echtes (unüberwindliches) Problem !!!

    Um dieses unüberwindliche Problem gar nicht erst aufkommen zu lassen, wird alles unternommen, möglich viele Bürger zu den Wahlurnen zu treiben, damit diese den von ihnen erwarteten Bärendienst erbringen und dem “BRD”-Regime ins Fettnäpfchen treten, sowie damit zugleich den -aus gleich mehreren, jeweils selbstständigen Gründen- nicht handlungsbefugten Vertretern einer “BRD” eine Scheinlegitimation zu erzeugen, die diese tatsächlich jedoch nicht besitzen !!!

    Um das unüberwindliche -aus einer zu niedrigen Wahlbeteiligung resultierende- Problem zu vermeiden, wird seit vielen Jahren u.v.a. auch die Lüge verbreitet, dass “Stimmen” von Nichtwählern später auf “BRD”-Parteien verteilt werden, um eben mittels dieser Angstschürung die Bürger zu den Wahlurnen zu treiben und ins “BRD”-Fettnäpfchen treten zu lassen, also analog der Lüge, dass die Erde (doch) eine Scheibe sei !!!

    2)
    Die Tatsachen, dass a) jegliche “BRD”-Partei gem. §37 PartG i.V.m. §54 BGB ein rechtsunfähiger Verein ist, diese Vereine rechtlich also nicht einmal geschäftsfähig sind, sowie insbesondere, dass b) in §37 PartG ein Persilschein für jeglichen Haftungsausschluss für Vertreter dieser Vereine eingebaut ist -was nichts anderes bedeutet, dass
    diese Vereins-Vertreter (also jene Klientel die -analog dem Hauptmann von Köpenick, der nur einen Tag als Hauptmann auftrat- offensichtlich gewohnheitsmässig als Politiker auftritt) offensichtlich zu keinem Zeitpunkt je vor hatten und haben, die Interessen des Deutschen Volkes zu vertreten, sondern diesen, u.a. durch Vertretung der Interessen Dritter, vorsätzlich Schaden zu zu fügen und sich (deswegen!) vor der Verantwortung für alle angerichteten Schäden pauschal und grundweg drücken zu wollen-, machen es für jeden halbwegs normalen Menschen unmöglich überhaupt an irgendeiner “BRD”-Wahl nochmals teilzunehmen !!!

    3)
    Weiterhin ist auch diese Wahl rechtswidrig und damit illegal !!!
    Zur Rechtswidrigkeit siehe nicht nur die Jahrhunderlüge unter

    http://www.jahrhundertlüge.de/images/stories/buch/DIE%20JAHRHUNDERTL%C3%9CGE%20-%20V9.pdf

    sondern u.v.a. auch das Video unter
    http://www.youtube.com/watch?v=dRNVnCDkXiw
    in welchem u.a. dargelegt wird, dass bereits allein schon das “BRD”-Wahlgesetz (BWG bzw. BWahlG, auch via 22. Änderungsgesetz vom 09.05.2013)
    nichtig und rechtsunwirksam ist, was ein “BRD”-Bundesverfassungsgericht sogar ausdrücklich bestätigte !!!
    In dem v.g. Video wird (ab Pos. ca. 5Min) erstmals (obwohl seit 23-Jahren bekannt!) direkt von einem “BRD”-”Volksvertreter” (hier ein Gysi) zugegeben, dass in Deutschland auch in 2013 weiterhin (im übrigen seit 1945 im wesentlichen unverändert) Besatzungsrecht herrscht, also Deutschland weiterhin besetzt ist und eine BRD der
    Hausbesetzter des Deutschen Staates ist !!!

    4)
    Ohne Rücksicht auf die v.g. (jeder für sich allein schwergewichtigen) Gründe nicht mehr an “BRD”-Wahlen teilzunehmen, ist es schon allein im Interesse Eurer Kinder völlig unverantwortlich jemals noch einmal an irgendeiner “BRD”-Wahl teilzunehmen !!!

    Wie der nachfolge Auszug es eindrucksvoll offenbart, beinhaltet eine “BRD”-Familienpolitk u.a., dass Eure (selbst sogar Klein-)Kinder zu sexuellen Lustobjekten dressiert werden sollen, ferner dass (ebenfalls sogar Klein-)Kinder sexuell missbrucht werden sollen !!!

    Wer so etwas dann noch jemals wählt, hat wahrlich ganz erhebliche Wahrnehmungsstörungen !!!

    Hier der Auszug:
    4a)
    Das “BRD”-Regime ruft zum sexuellen Missbrauch von (selbst sogar Klein-)Kindern auf, gibt dafür sogar noch Anweisungen !!!

    http://www.politaia.org/politik/deutschland/deutschlands-triebtater-wie-die-68er-seit-jahrzehnten-politisch-korrekt-unsere-kinder-missbrauchen/

    http://www.youtube.com/watch?v=CLuVXmy9cKw
    –>Urväter der Frühsexualisierung (von der AZK)
    oder (falls bei youtube “plötzlich” verschwunden) bei eMule runterladen:
    AZK – Urväter der Frühsexualisierung – Wie NWO-Vasallen-Regime zum sexuellen Missbrauch von (selbst sogar Klein-) Kindern auffordern !!!.mp4

    http://www.youtube.com/watch?v=IMknOdJSoFw
    –>Prof. Dr. Michael Voigt – Meinungsmanipulation – was die Massenmedien verschweigen
    –>es werden hier viele hoch interessante Themen (ua auch Aufruf zum Kindesmisssbrauch) abgehandelt !!!
    –>Das Video ist super gut !!!
    oder (falls bei youtube “plötzlich” verschwunden) bei eMule runterladen:
    Manipulation – Was uns die Massen-Medien verschweigen_(Prof Dr Michael Vogt_AZK_29102011)_(NWO Diktatur Terror) !!!.mp4
    oder nur der Auszug bzgl Kindesmissbrauch:
    BRD 1990 erloschen – Wie ”BRD”-Regime Eltern (& Umfeld) zum sexuellen Missbrauch an ihren Kindern auffordert (NWO Kinderschänder) !!!.mp4

    Aus sollen KleinKinder zu sexuellen Lustobjekten dressiert werden:
    http://www.youtube.com/watch?v=N_RUToGBJrA
    –>Wie Kinder (offenbar völlig frech & unverhohlen) zu sexuellen Lustobjekten dressiert werden
    oder (falls bei youtube “plötzlich” verschwunden) bei eMule runterladen:
    Wie NWO- & ”BRD”-Regime bereits im Kindergarten Kinder zu sexuellen Lustobjekten dressiert_(Erziehung_Wichtig für Eltern) !!!.mp4

    4b)
    Hinsichtlich der Tatsache, dass das “BRD”-Regime noch gegen Eltern vorgeht, die sich gegen
    den sexuellen Mißbrauch ihrer Kinder wehren, sei hier dringend empfohlen, endlich aufzuwachen,
    die rosa-rote Brille abzulegen und zu erkennen, um was für eine Klientel es sich bei den Vertretern
    des “BRD”-Regimes handelt !!!

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/eva-herman/staatliche-willkuer-wieder-ist-eine-mehrfache-mutter-in-erzwingungshaft-.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/skandal-in-nrw-muetter-in-erzwingungshaft-i-.html;jsessionid=7308AE1F0E102B702F24855A616A157B

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/skandal-in-nrw-muetter-in-erzwingungshaft-ii-.html;jsessionid=7308AE1F0E102B702F24855A616A157B

    oder (falls im Web “plötzlich” verschwunden) bei eMule die folgende Datei runterladen:
    Wie ”BRD”-Regime systematischen sexuellen Missbrauch von Kindern fördert & gegen sich wehrende Eltern vorgeht_(Kinderschänder NWO-Brut) !!!.pdf

    Es sei hier unmissverständlich festzustellen, dass wenn Eltern es nicht zu lassen, dass ihre Kinder (schon im Kindergarten, dann in der Schule)
    zu sexullen Lustobjekten dressiert und gehirngewaschen -ggf. auch sexuell missbraucht- werden, “BRD”-Gerichte offenbar gehalten sind,
    gegen die, die Interessen ihrer Kinder vertretenden Eltern Haft zu verhängen !!!

    4c)
    Wie JEDER unter

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/eva-herman/neuer-wahnsinnsplan-von-ministerin-schroeder-2-prozent-maennliche-kita-erzieher-.html

    selbst nachlesen kann, wollen “BRD”-Vertreter offensichtlich ausdrücklich nachhaltig am sexuellen Missbrauch von (selbst sogar Klein-)Kindern festhalten !!!

    Es ist jetzt offensichtlich der Punkt gekommen, wo jegliche Form des Widerstands zwingend notwendig ist !!!

    4d)
    Neben der zwingenden Notwendigkeit sich zusammenzuschliessen und auf die Strasse zu gehen,
    sei hier, unterhalb von ultimativen Massnahmen, folgendes zu empfehlen:

    Nehmt nie wieder an “BRD”-Wahlen teil !!!
    Es spielt ohnehin keine Rolle, was Ihr wählt, da Ihr bei “BRD”-Wahlen sowieso keine Wahl habt !!!

    Für das “BRD”-Regime, welches seit 1990 ohnehin ohne jegliche Legitimation wirkt
    (gebt bei youtube, eMule, usw “BRD erloschen” ein, Ihr werdet Euch wundern), ist
    einzig wichtig, dass Ihr das Wahllokal betretet und als Wahlteilnehmer registriert werdet !!!
    Was Ihr dann macht (also die Wahlzettel zerreissen, alles oder nichts ankeuzen) ist egal, da Ihr
    dem “BRD”-Regime mit der blossen Registrierung als Wahlteilnehmer bereits auf dem Leim
    gegangen seid !!!

    Warum?

    Weil das “BRD”-Regime einzig durch den Prozentsatz der Wahlbeteiligung seine Scheinlegitimation
    schöpft !!!

    Was glaubt Ihr, was passiert wenn die Wahlbeteiligung unter 50% liegt (je mehr unter 50%, desto besser)?
    Das “BRD”-Regime kommt in erheblichen (nicht nur Erklärungs-)Notstand !!!

    Wenn z.B. nur 25% Wahlbeteiligung waren, heisst das, dass 75% der Wähler dem “BRD”-Regime eine
    komplette Absage erteilen, was für das Regime tiefgreifende Probleme und Folgen hat !!!

    5)
    Deswegen:
    Fordert bitte auch Euer komplettes Umfeld auf, ebenfalls nie wieder zu “BRD”-Wahlen zugehen !!!
    Fordert Euer Umfeld vor allem auch dazu auf, dass sie dieses einzig richtige Wahlverhalten ebenfalls verbreiten !!!

    Bittet verteilt diese Infos an möglichst v i e l e Bürger, da diese sonst wieder in das “BRD”-Fettnäpfchen treten !!!
    Jeder der an “BRD”-Wahlen teilnimmt schädigt damit (ob unwissend oder wissend spielt keine Rolle) die Interessen aller Bürger !!!

    Wir sitzen ALLE im gleichen Boot, deswegen kopiert diesen Text, setzt ihn überall in das Internet, druckt ihn aus und verteilt ihn, berichtet Euren Umfeld von dessen Inahlt, nur verbreitet dieses Info, es betrifft uns ALLE !!!

  16. René sagt:

    Ich finde auf Ihrem Wahlzettel ganz prima, daß es die Rubriken “ungültig” und “ich gehe nicht wählen” gibt. Sowas müßte es auf den echten auch geben bzw. alternativ ein Feld “Egal”.

    Wer “Egal” wählt, dem ist es wurscht bzw. ist ein politisch Desinteressierter; wer ungültig wählt (geht auch mit einem Querstrich oder sonstiger “Verzierung”), votiert eindeutig: Ich will keinen von euch!, ist also bewußter Nichtwähler.

    Dies gepaart mit einer Wahlpflicht (bin ja ansonsten kein Freund von Zwang, dies wäre eine Ausnahme), würde der tatsächlichen Meinung des Volkes in Summe bzw. Querschnitt wohl näher kommen als das bisherige System. 100 % sind dann alle Wahlberechtigten und nicht nur, die “freiwillig” ins Wahllokal gegangen sind.

    Natürlich müßten die “Egal”-Stimmen auch als ungültig gewertet werden, sonst könnten die “Etablierten” auf dei Idee kommen, diese unter sich aufzuteilen.

    Bin gespannt auf das Wahlergebnis von sciencefiles:-)

Bevor Sie hier kommentieren, lesen Sie bitte unser Grundsatzprogramm. Kommentare, die Beleidigungen enthalten oder lediglich gepostet wurden, um sich zu erleichtern, wandern direkt in den virtuellen Mülleimer

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s