Kinderrechte auch für Erwachsene

Dass sich in der deutschen Gesellschaft eine Infantilisierung breit macht, die erwachsene Menschen das Verhalten von Kindern adaptieren, ihr Handeln an Kindern ausrichten oder ihre sprachlichen Handlungen kindgerecht und somit kindisch machen sieht, darüber haben wir schon mehrfach geschrieben.

Heute wollen wir auf einen weiteren Aspekt dieser Infantilisierung hinweisen, der in einer zunehmenden Realitätsflucht, wenn nicht Realitätsverweigerung besteht und erwachsene Menschen, Abgeordnete und Staatssekretärinnen sich verhalten sieht, als wären sie nicht kurz nach, sondern weit vor der Pubertät.

Ausdruck dieser Realitätsverweigerung sind Aktionen, die man als symbolische Demonstrationen bezeichnen muss, die sich in keiner Weise auf das Ziel, dem sie gewidmet sind, auswirken und deren Zweck daher einzig und allein darin besteht, erwachsenen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich wie Kinder zu verhalten.

Früher hat man Väter belächelt, die mit Eisenbahnen spielen. Was macht man mit Erwachsenen, die rote Abdrücke von ihren Händen machen und sie mit mehr oder weniger sinnlosen Texten versehen, um damit ein „Zeichen … gegen Kindersoldaten“ zu setzen?

„Seit dem 12. Februar 2002 verbietet ein Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention, dass Kinder unter 18 Jahren als Kindersoldaten missbraucht werden. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen gibt es trotzdem weltweit 250.000 Kindersoldaten. In fast allen aktuellen bewaffneten Konflikten werden Kinder als Soldaten eingesetzt und zum Kämpfen gezwungen.“

Das Zusatzprotokoll, es ist also 13 Jahre in Kraft und ist weitgehend wirkungslos, weil sich Kriegsparteien nicht daran halten. Wen wundert’s?

Was also tun, damit sich Kriegsparteien an das Zusatzprotokoll zur UN-Kinderechtskonvention halten?

Werden wir doch alle wie die Kindlein: Malen wir uns die Hände an, patschen die Hände auf Papier und schreiben weniger oder viel weniger intelligente Sprüche unter die Handabdrücke:

Kinder im Bundestag„Kinder haben ein Recht auf ein Leben ohne Gewalt“, schreibt Staatssekretärin Caren Marks unter ihre rote Patschhand und sagt damit implizit: Erwachsene haben kein Recht auf ein Leben ohne Gewalt. Sicher werden all diejenigen, die derzeit Kinder als Soldaten rekrutieren, sofern sie die westliche Ansicht, welche Alter Kinder definieren, teilen, ob der roten Patschhand von Marks und dem darunter geschriebenen Spruch sofort damit aufhören, Kinder zu rekrutieren – oder?

„Keine Waffen in Kinderhände“, schreibt Ekin Deligöz unter ihre rote Hand, und mit Sicherheit werden diejenigen, die Kinder als Soldaten rekrutieren, sofern sie die Ansicht, wer denn Kind sei, die Ekin Deligöz hat, teilen, Kindern keine Waffen mehr in die Hände geben. Nicht nachdem Deligöz das unter ihrer roten Patschhand gefordert hat.

Die Aktion rote Hände, der „Red Hand Day 2016 – ein Tag gegen Kindersoldaten“ fand übrigens im Bundestag statt, bei der Kinderkommission des Deutschen Bundestages. Wenn Sie also demnächst Parlamentsdebatten im Fernsehen sehen, in denen sich Abgeordnete gegenseitig mit Fingerfarben beschmieren oder mit Tröten und Luftschlangen die Debatte beleben, dann wundern sie sich nicht, es handelt sich dann vermutlich um den Toddler(Kleinkind-)Day im Bundestag, mit dem ein Zeichen gegen Altersarmut gesetzt werden soll.

Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns

ScienceFiles ist ein Non-Profit-Blog. Damit wir unser Angebot aufrechterhalten und vielleicht sogar ausbauen können, benötigen wir Ihre Unterstützung
durch eine Spende (via Paypal) durch eine Spende (via Banküberweisung) als ScienceFiles-Clubmitglied
  • Bank: Tescobank plc.
  • Accountname: ScienceFiles-Account
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40TPFG40642010588246
  • Kontoinhaber: Michael Klein
  • Bankgebühren umgehen mit Transferwise

Über Michael Klein
... concerned with and about science

10 Responses to Kinderrechte auch für Erwachsene

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Kinderrechte auch für Erwachsene

  2. Ach gar? Kinder unter 18 Jahre … gibt dann ja wohl auch Kinder über 18 Jahre.

    Wobei die Bundeswehr:

    „Freiwilliger Wehrdienst

    Freiwilliger Wehrdienst bei der Bundeswehr? Das könnte auch für dich interessant sein. Ob Mann oder Frau, wenn du mindestens 17 Jahre alt bist, kannst du jetzt bis zu 23 Monaten freiwilligen Dienst in den Streitkräften leisten.“

    https://treff.bundeswehr.de/portal/a/treff/!ut/p/c4/DcexDYAwDATAWVgg7unYAugc8kYWloNMIOsTXXW00-D86clNq7PRStuhc-6pBURSgTrGCuKpVrjBM-KVJAHtaqYnohe6r2X6AaLNg78!/

    Man beachte, die Werbung spricht durch Duzen die Kindersoldatenanwärter auch mal gleich kindgerecht an.

  3. ichbin sagt:

    „…die erwachsene Menschen das Verhalten von Kindern adaptieren,…“

    […]

    Schade drum. Ich hab auch nur den ersten Satz gelesen und schon langt es mir… […]
    Genau! Mir auch, MK

  4. Jürg Rückert sagt:

    Bei so wenigen Kommentaren lohnt es sich noch …

    Ich war noch bei den Pfadfindern Anfang der 60iger Jahre. Wir besaßen ein Grundstück im Wald. Da kam in der Gruppe die Idee auf, uns dort ein Hütte zu erbauen (die „Grauen Reiter“ von der Konkurrenz hatte am Hohenkrähen ein richtiges Haus!). Jetzt ging es zu wie unter konkurrierenden Parteien: Eine Hütte? Viel zu wenig. Ein Haus! Nein, ein Schloss! …
    Nichts wurde gebaut!
    Ich kann mich rühmen, bei der „Hütte“ geblieben zu sein, obwohl erst 14 Jahre alt.
    Die Absichtserklärungen der UNO, der Länderregierungen, verschiedenster Organisationen sind vielfach kindisch. Demnächst werden Tod und Krankheit demokratisch verboten.
    Und die Kirchen? „Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder …“ Aber, dass ist ein andere Veranstaltung.

  5. Dichter Tatenlos sagt:

    Die Instrumentalisierung von Kindern ist ein Kernelement bolschewistischer Umerziehung. Von der UdSSR (EUdSSR) über die DDR bis nach Nordkorea. Wer einmal das menschenfeindliche Grundprinzip des Sozialismus/Kommunismus erkannt hat, ist gegen diese Seuche gefeit. Umso wichtiger, diese Triebe der Unfreiheit jeden Tag zu benennen und einzudämmen. In Deutschland wurde bereits die DDR 2.0 erschaffen. Und es sind die üblichen Verdächtigen von Linkspartei bis weit in die CDU hinein.

    • ichbin sagt:

      @Dichter Tatenlos

      Na, gut dass wenigstens nirgendwo sonst ein „ein Kernelement bolschewistischer Umerziehung“ existiert…jetzt bin ich dank dir „Erleuchtet“

      • Dichter Tatenlos sagt:

        Sehr zu empfehlen ist in diesem Zusammenhang das „Schwarzbuch des Kommunismus“. Dort wird die Erleuchtung zur grausamen Offenbarung. Und den Nationalen Sozialismus rechne man getrost dazu…

        • ichbin sagt:

          @ Dichter Tatenlos

          Ja, das ist ja auch ganz gut und schön und auch zur Temporären Belustigung geeignet. Tatsache ist aber dass der Mensch, und zwar unabhängig davon wo und wann er sich befindet, das gleiche Gehirn Vehikel hat, wie sein Nachbar der nur eine andere Sprache und einer anderen Rasse angehört obwohl beide, oder alle natürlich, derselbsen Spezies angehören.

          Summa Sumarum erfolgt daraus die Logische Schlussfolgerung – Tätäää…Ich denke, also beute ich aus. Du denkst dass es einen Unterschied macht welchem System man angehört. Interessante Infantologie würde ich mal sagen. Studiere wie das Gehirn aufgebaut ist und du weisst bescheid. Denn…Ideen, Ideologien und Systeme sind für gutgläubige Naivlinge, aber die Hardware, also das Gehirn und seine Dynamik (besonders die Amygdala, Limbisches System usw.) der gespeicherten Schmerzen, ist die Dynamik hinter all dem Symbolismus und jeder denkt er wäre die Ralität.

          Oder schlimmer noch, dass die „Mentalen“ Entscheidungen die Realität wären und der Mensch daraus geschlossen hat dass er einen „Freien Willen“ (nach Descartes: „Ich denke, also Spinne ich“) hätte der ihn führt. Naja, egal. Jeder Zensiert und denkt wie er oder sie Programmiert und geprägt wurde. Die Urahnen würden sich im Grabe umdrehen…oder auch nicht.

          Um das mal zu verdeutlichen: Es geht einzig und allein darum seine eigene Rasse und Sprache zu verbreiten. Und die Weisse Rasse ist bisher sehr Erfolgreich damit gewesen andere Auszubeuten und zu Unterwerfen wie man ja weiss. Hätten die Eskimos die Bombe, sie hätten genau das gleiche gemacht. Aber vielleicht brauchte man auch eine gewisse Kritische Masse und Dichtestress um überlegene Waffen und Systeme zu erfinden.

          Besser es würde ein „Schwarzbuch des Menschen und des Individuums“ geben anstatt sich mit Sinnlosen Systemisierungen zu beschäftigen. Denn die sind gewiss nicht des Pudels Kern sondern nur die Glocke der dem Hund seinen Schwanz wedeln lässt. Besser der Hund würde in die Hand beissen die die Glocke bimmelt. Leider kann der Hund nichts gegen seinen Sabber machen. Und der Glockenbimmler weiss das auch…

          • Dichter Tatenlos sagt:

            Das Konzept des Sozialdarwinismus gilt in der modernen Wissenschaft als überholt. Sie glauben gar nicht, wie häufig offene und versteckte Bolschewisten verharmlosend und an den Haaren herbeigezogen argumentieren, wenn man denen die nackten Tatsachen, sprich die schwersten Massenverbrechen ihrer Ideologie vorhält. Das absolut Menschenverachtende am Internationalen und Nationalen Sozialismus ist allerdings unleugbar in die Geschichte geschrieben.

            Lesen Sie das „Schwarzbuch des Kommunismus“ trotzdem einmal. Es wird allerdings keine „temporäre Belustigung“ werden, so viel sei verraten. Im Gegenteil, für einen mitfühlenden und nach Erkenntnis strebenden Menschen kann es schwere Kost sein. Denn die Mauern der Indoktrination ändern sich nie. Nur die Tapete an der Seuchenwand ist heute statt rot oder braun eben wirr bunt.

            • ichbin sagt:

              @Dichter Tatenlos

              „Lesen Sie…“ Das brauche ich gar nicht. Ich verfüge über sehr tiefe Kenntnisse über das Gehirn was völlig ausreicht um einen Grundsätzlichen Blick über die Geschichte des Menschen zu haben und natürlich auch um einen Blick in die Zukunft weren zu können.

              Menschen haben zu allen Zeiten andere Völker Ausgerottet. Die Nordamerikanischen Indianer müssten eigentlich am lautesten darüber Singen was ihnen angetan wurde von ehemaligen Europäern. Ebenso kleine Stämme wie die Nuba etwa hätten allen Grund zu Flüchten denn die wären dann auch echte Flüchtlinge. Aber nein, man hat sie Zwangsislamisiert und Erschlagen. Die Regierungen der Welt haben einfach zu gesehen und sie nicht Bewaffnet damit sie den Terroristen Widerstand leisten hätten können. Was mich zu der Frage führt – warum zum Geier war die syrische Bevölkerung nicht Bewaffnet ? Und warum zum Geier sind wir es nicht ? Denn nur wer Bewaffnet ist, kann der Diktatur die Zähne zeigen. Nur darum geht es in einem System das zur Auslöschung der Bevölkerung neigt weil die Bevölkerung eben sich in Überbordender Art Vermehrt was zu erhöhtem Dichtestress führt der wiederum Biologisch abgebaut werden muss etwa dadurch indem man andere Völker Auslöscht usw..

              Nur wer Bewaffnet ist wird überleben ! Genau deshalb konnte Mao auch 20 oder mehr Millionen Menschen Ermorden lassen aber, Who cares ? Die Massen füllen sich schneller auf als man piep sagen kann. Genau das selbe mit Stalin der Wahrscheinlich die Ukrainer deshalb Umbringen liess um sie dann als Juden Verkleidet nach Deutschland zu bringen um eben den Deutschen dazu zu verpflichten sich für alles übel in der Welt Schuldig und natürlich, wer hätte es gedacht, Zahlungsbereit zu machen. Ist aber natürlich nur ein Gedanke meinerseits. Ich weiss nicht Wirklich wer was getan oder angekurbelt hat weil ich nicht Stalin, Mao oder Rotschild bin.

              Ein Blick in das Gehirn, und natürlich in die Geschichte des Menschen, reicht also völlig aus um die Zukunft zu Prophezeihen. Da muss man kein Hellseher sein oder so.

              Wenn der Mensch es nicht erlernt Zugang zu den tiefsten Tiefen seines Gehirns zu bekommen, und dass ist der Zugang zur Amygdala sozusagen das Haus der Schmerzen…, dann wird die Menschheit so wie bisher weitermachen müssen. Denn ohne Bewusstsein des Unterbewusstseins, gibt es keine Zukunft…

Bevor Sie hier kommentieren, lesen Sie bitte unser Grundsatzprogramm. Kommentare, die Beleidigungen enthalten oder lediglich gepostet wurden, um sich zu erleichtern, wandern direkt in den virtuellen Mülleimer

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s