„Angelsächsische Götzendiener des Geldes“: ScienceFiles-Rätsel

Das letzte Rätsel war zu einfach. Gleich mehrere unserer Leser haben es angemerkt.

Zu einfach!

Im letzten Rätsel hatten wir nach einem Vulgär-Anthropologen gefragt, den seine Einsicht in das, was Menschen antreibt, zu dem Schluss getrieben hat, dass Menschen ohne Arbeit notwendig auf das Niveau von Affen retardieren müssen (wobei man anfügen muss, dass es für manche Menschen ein evolutionärer Schritt, keine Retardierung wäre).

624 Leser haben an unserem Rätsel teilgenommen. Ihre Antworten verteilen sich auf die potentiellen Vulgär-Anthropologen wie folgt:

  • Friedrich Schiller: 10 (2%),
  • Friedrich Schleiermacher: 31 (5%),
  • Oswald Spengler: 48 (8%),
  • Georg Wilhelm Friedrich Hegel: 52 (8%),
  • Adolf Hitler: 63 (10%),
  • Ferdinand Lassalle: 74 (12%),
  • Friedrich Engels: 346 (55%)

questionmark2Unser Rätsel ist einer der (seltenen) Fälle, in denen die Mehrheit Recht hat. Friedrich Engels, bei dem man Unsinn in jeglicher Form und zu (fast) jedem Thema finden kann, ist der Urheber dessen, was wir zitiert haben. Entsprechender Unsinn ist offensichtlich notwendig, um zum Helden linker Ideologen zu werden.

Um uns nicht wieder dem Vorwurf auszusetzen, unser Rätsel sei zu einfach, haben wir dieses Mal keine Kosten und Mühen gescheut und ein Zitat aus einem Buch [!sic] entnommen, das es im Internet nicht doch zu googlen gibt. Wer sich also um den Spaß bringen will, der kann das tun, sofern er weiß, wonach er suchen muss.

Das Zitat lautet wie folgt:

“Entweder soll die preußisch-deutsch-germanische Weltanschauung – Recht, Freiheit; Ehre, Sitte – in Ehre bleiben oder die angelsächsische – das bedeutet: dem Götzendienste des Geldes verfallen. In diesem Kampf muss die eine (Weltanschauung) unbedingt überwundern werden. Den Sieg der deutschen Weltanschauung gilt es“

Von wem stammt dieses Zitat?

  • Kaiser Wilhelm II (nur Kaiser)
  • Paul von Hindenburg (Feldmarschall und Reichspräsident)
  • Otto von Bismarck (Reichskanzler)
  • Friedrich Ebert (Reichspräsident)
  • Rosa Luxemburg (Spartakusbund)
  • Richard Wagner (Komponist)
  • Kurt Eisner (USPD, Bayerischer Ministerpräsident)
  • Walther Rathenau (Staatssekretär und Außenminister)

Wer ist Urheber dieser germanischen Hatspeech, mit der die Angelsachsen zum Ihr vom uns aus, dem Wir, gemacht werden sollen? Wer ist der Ausgangspunkt des in Deutschland wieder, immer noch zu findenden Hasses auf den Kapitalismus?

Sieg der richtigen Weltanschauung:
Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein

… concerned with and about science

4 Responses to „Angelsächsische Götzendiener des Geldes“: ScienceFiles-Rätsel

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] „Angelsächsische Götzendiener des Geldes“: ScienceFiles-Rätsel

  2. Hartmut Lau says:

    Bitte bringen Sie Ihre Propaganda woanders an den Leser. Wir sind es leid, dass unsere Posts von einer Reihe von Schreibautomaten als Feigenblatt zur Verbreitung ihrer Propaganda genutzt werden – um sich oder uns zu diskreditieren – wer weiß. In jedem Fall gehören Sie nun zu den gesperrten Kommentatoren.

  3. Autor says:

    Ich tippe auf seine Majestät Wilhelm II. Der imperalistische Habitus scheint mir passend.

  4. Roland says:

    Ich tippe auf irgendeinen Sozi. Friedrich Ebert. Reichskanzler einer Partei, die in den Nachkriegsjahren politisch nichts gebacken bekommen hat. Sicherlich aufgrund des allgemeinen Unmuts gegenüber dem Versailler Vertrag hat die SPD ihren Teil zum Aufbau von Feindbildern beigetragen. Wenns um Stimmenfang geht, dann ist den Sozis schon damals jedes Mittel recht gewesen. 😀

    Schwierig dieses Mal …

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!
Skip to toolbar