Weil der Blödsinn nicht mehr zu ertragen ist: Statuen schlagen zurück

Um den britischen Humor ist es derzeit nicht gut bestellt. Fawlty Towers “Don’t mention the war”, für alle, die es nicht kennen, das ist Comedy, wird gelöscht und wieder hergestellt und nicht wieder hergestellt und – der momentane Stand ist wohl: wieder hergestellt. Little Britain, eine Serie, die man lieben oder hassen muss, wird von der BBC auf Eis gelegt, weil darin “Blackfacing” vorkommt.

Der Irrsinn treibt jeden Tag so viele neue Blüten, dass man ein Ventil benötigt, um des Quatsches Herr zu werden.

Ein solches:
Bekanntermaßen wurde die Statue von Winston Churchill in einer “protective box” auch “coffin” genannt, versteckt, damit Idioten sie nicht beschmutzen oder beschädigen. Offenkundig wurde dabei vergessen, für genügend Luftzufuhr zu sorgen, denn:

Der Hilferuf hat ungeahnte Folgen im Reich der Statuen.
Sie schlagen nun zurück.

All den Linksextremen, die denken, man könne das Heute dadurch besser machen, dass man den Vergleich zum Gestern unmöglich macht, sei gesagt: Vorsicht. Nur Naive und der Spiegel denken, sie könnten in zivilisierten Ländern mit einer langen Tradition einen kulturellen Kahlschlag gleich der maoistischen Kulturrevolution durchführen.

Seit heute wird zurückgeschlagen:



Informationen, wie diese, erhalten Sie nur bei ScienceFiles.

Mit einer Spende können Sie uns helfen, ScienceFiles zu finanzieren.

Unterstützen Sie unseren Fortbestand als freies Medium.
Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



ScienceFiles-Shop


Print Friendly, PDF & Email
7 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box