Category: Manipulation

Manipulations-Splitter: Trump ist wichtiger als Macron

Die Tagesschau schreibt heute: „Ende Januar findet das Weltwirtschaftsforum in Davos statt – ein Pflichttermin für jeden Staatschef einer Industrienation. Nicht so für US-Präsident Trump. Der bleibt wegen des Haushaltsstreits dieses Jahr in Washington.“ Der schlimme Trump versäumt den „Pflichttermin“ beim Weltwirtschaftsforum in Davos, wo man sich am kalten Buffet laben kann, viel unnütze Reden

Klimawandel: Auf dem Weg in die nächste Eiszeit

Im Ideal sollen Wissenschaftler diejenigen sein, die gegen den Strom schwimmen, die alternative Ideen darüber entwickeln, wie man bestimmte Phänomene erklären kann, Ideen, die andere seltsam finden, vielleicht sogar ablehnen, diese Ideen in Theorien entwickeln und prüfen. Querdenken, gegen den Strom schwimmen, das ist die Aufgabe von Wissenschaftlern. Jedenfalls war sie das, bevor die Wissenschaft

Parteipolitik bei der ARD: Immunität von Björn Höcke aufgehoben

„Exklusiv“ berichtet die ARD darüber, dass der Thüringische Landtag die Immunität von Björn Höcke aufgehoben hat. Höcke soll das Bild eines Mordopfers „widerrechtlich zur Schau“ gestellt haben. Die Aufhebung der Immunität eines Abgeordneten, ist dann notwendig, wenn ein Strafverfahren gegen ihn durchgeführt werden soll, d.h. wenn sich im Laufe eines Ermittlungsverfahren ein Verdacht erhärtet hat.

Wie steigert man Heuchelei? Ein neuer Twist in der Lügenspirale!

„Wegen Fake News sterben Menschen“, diese revolutionäre Erkenntnis hat Wolfgang Wichmann vom ARD-Faktenfinder über seinen Beitrag gestellt. Wer sich dafür interessiert, was dem Konflikt, um den es in der Folge gehen wird, tatsächlich zu Grunde liegt, der muss wie gewöhnlich englischsprachige Quellen zu Rate ziehen, z.B. diese hier. Der Gegenstand des Beitrags spielt in Nigeria

Nebenbeidiffamierung: Tagesschau huldigt Merkel

Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Angela Merkel redet jetzt auch im Europaparlament. Eine Europäische Armee hat sie gefordert und damit noch mehr britischen Argwohn geweckt. Der Brexit sei eine tiefe Wunde. Andere europäische Länder müssten sich an die Finanzvorgaben aus Brüssel halten. Andere europäische Länder müssten Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit einhalten, so belehrt sie die Europäer

Informationsunterschlagung bei der Tagesschau

Wer den Beitrag “China übt Druck auf Bundestagsabgeordnete aus“, den die Tagesschau heute veröffentlicht hat, der muss folgenden Eindruck gewinnen: Der Botschafter der Volksrepublik China will Druck auf deutsche Bundestagsabgeordnete auszuüben. Die Abgeordneten haben am 8. November über die „Menschenrechtslage in China“ diskutiert, so die Tagesschau und natürlich ist, wenn der Bundestag über die „Menschenrechtslage

Kleine Fiesheiten erhalten die Boshaftigkeit: Statistisches Bundesamt

Es gibt viele Formen der Manipulation. Man kann suggerieren, also Schlussfolgerungen nahelegen, die falsch sind. Man kann auslassen, nur einen Teil berichten, um eine bestimmte Deutung nahezulegen. Man kann künstliche Dichotomien schaffen, etwas generell positiv, etwas anderes generell negativ darstellen, obwohl beide Dinge weder vollständig positiv noch negativ sind und versuchen, auf diese Weise zu

Leser manipulieren und belügen. Heute: Deutschlandfunk

„Einen Demokraten erkennt man in erster Linie daran, dass er seine Niederlage in einer Abstimmung akzeptiert“ (Lord Ashcroft). All those marching for a second referendum should heed the words of Paddy Ashdown: “they don’t believe in democracy”. pic.twitter.com/2eCINAkjoZ — Change Britain (@Change_Britain) October 20, 2018 Manche Verlierer der BREXIT-Abstimmung sind keine Demokraten. Seit Monaten nerven

Hass-Gewinnler: Der schleichende Angriff auf Steuergelder [Amadeu-Antonio-Stiftung]

Gäbe es im Internet keinen Hass, man müsste ihn erfinden. Denn gäbe es keinen Hass, eine Vielzahl lukrativer Geschäftsmodelle würde in sich zusammenfallen, die entsprechenden Hass-Gewinnler müssten sich nach alternativen Beschäftigungen um- oder beim Jobcenter vorbeisehen. Aber es gibt Hass, ganz viel davon. Und es gibt Hasskommentare, endlos viele. Hasskampagnen, Beleidigung, Bedrohung, Belästigung, alles aus

Wissenschaftler der Gesinnungshygiene

Jetzt haben wir einmal Parallelen zwischen heute und dem Dritten Reich gefunden. Im Dritten Reich haben sich willfährige Wissenschaftler vor den Karren des Staates spannen lassen, um in der Rassenhygienischen Forschungsstelle die Grundlagen dafür zu liefern, dass nicht zur Herrenrasse gehörende gesellschaftliche Auswüchse beseitigt werden, um die Master-Rasse zu schaffen. Das Ergebnis von Euthanasie (Ausmerzen
Translate »