Category: Kommunismus

Tagesschau-Bruderkuss-Ikonographie: Zwischen widerlich und abstoßend

Wem ist die folgende Abbildung, mit der die Tagesschau den Text „Das Erfolgsrezept der Populisten“ bestückt hat, aufgestoßen? Uns. Wem noch? Bilder sind bekanntlich suggestiv und wecken bei manchen einen Widerwillen, der im ersten Moment gar nicht attribuiert werden kann. Der Widerwille, den man bei der Tagesschau hier offensichtlich wecken will, ist ein perfider, der

£200.000 um Extinction Rebellen zu bezahlen – Kampf gegen das Aussterben kann zum Aussterben führen

Soweit wir das verfolgen können, waren wir national und international die ersten und sind im deutschen Sprachraum bislang die einzigen, die davon berichten, dass die Luxus-Rebellen von Extinction Rebellion, für ihren mutigen Kampf gegen einen nicht existierenden Feind, der mit keinerlei Unannehmlichkeiten und Gefahren verbunden ist, bezahlt werden. Bis zu £400 Euro pro Woche, rund

Bezahlte Aktivisten in Berlin: Extinction Rebellen rebellieren für Bares

„In Berlin legten Aktivisten den Autoverkehr rund um die Siegessäule lahm. Die Polizei sprach von rund 1300 Menschen vor Ort. Sie wollte die Fläche nach eigenen Angaben vorerst nicht räumen. Der Protest verlaufe friedlich. Kanzleramtschef Helge Braun kritisierte die Blockade als “gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr”.“ In Berlin wird blockiert. Ein kleiner Haufen von „1300

Himmlers Antwort: ZDF bleibt ideologisches Shithole

„Ideologisches Shithole: Wie das ZDF Mörderregime verharmlost“. Im August haben wir eine sehr deutliche Überschrift für einen Text gewählt, in dem es darum geht, wie beim ZDF Kinder indoktriniert werden sollen, wie ihnen ein Bild vom „Kommunismus“ vermittelt werden soll, dem die Realität nie entsprochen hat. Eine Reihe von Lesern hat unseren Text zum Anlass

Klimahysterie gebiert Klima-Kommunismus

Im Paralleluniversum der Klimahysteriker ist derzeit Großkampfwoche. Am Ende der Woche wissen die Deutschen, wie tief sie in die Tasche greifen müssen, um die neue Phantasie in kommunistischer Verarmung zu finanzieren. Das Ziel, das durch das Anfachen einer Klimahysterie erreicht werden soll, wird immer deutlicher: Kommunismus. Gleichheit in Armut. Gleichheit in Unfreiheit. Gleichheit in Gängelung.

Vom Umweltministerium finanziert – Automobilausstellung (IAA) blockiert

Die Netzwerke der Finanzierung in Deutschland sind verschlungen und korrupt und viele Wege führen nach Berlin und in die Taschen der Steuerzahler. Die Sympathie von Konstantin Kumpfmüller und Patrick Gensing für diejenigen, die am Sonntag, den 15. September die Zugänge zur IAA, zur Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt blockieren wollen, ist unüberlesbar. So wie ihr Bemühen,

Faschismus gedeiht bei der UN – Klima-Kommunisten wollen individuellen Wohlstand zerstören

Dass der Klimawandel-Hoax inszeniert wird, um individuelle Freiheit zu zerstören, dass Angst immer das beste Mittel ist, um Menschen zum Einlenken in Einschränkungen zu bewegen, die gegen ihre Interessen sind, ist lange bekannt. Die Beschränkung individueller Rechte unter dem Vorwand „Terrorismus“ bekämpfen zu wollen, ist ein Beispiel. Der immer offener betriebene Raub von Freiheitsrechten, unter

Klima gerettet, Umwelt tot: Windkraft-Profiteure

Sozialisten und Kommunisten haben, wie so viele religiöse Eiferer, einen in ihrer Ideologie eingebauten Widerspruch. Sie versprechen gewöhnlich „den Menschen“, das Heil in der Zukunft, der Zukunft im Paradies, der Zukunft in der nächsten Generation, der Zukunft in der klassenlosen Gesellschaft, wann immer sie auch kommen mag, bringen aber genau diese „Menschen“ um, wenn sie

Kommunistische Strohhalme: SPD und LINKE sollen fusionieren

Der letzte Schrei vom Market for Lemons. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) wurde im April 1946 durch mehr oder weniger offenen Zwang der sowjetischen Besatzungsmacht im Osten Deutschlands gegründet. Die SED ist die Verschmelzung von SPD und KPD. Von der SPD, die sich in der Weimarer Republik als anti-revolutionär und demokratisch aufgestellt hat, ist jedoch

Sozialismus tötet die Bevölkerung: Der Fall Venezuela

Vor einiger Zeit haben wir Fakten zusammengestellt, die zeigen, wie die sozialistischen Regime von Hugo Chavez und Nicolas Maduro aus einem reichen Land in atemberaubend kurzer Zeit ein bettelarmes Land gemacht haben. Während Linke in Europa immer noch an ihrem einstigen Hoffnungsträger festhalten und den Mythos vom Sozialismus, der seine Bevölkerung glücklich macht, aufrechterhalten wollen,

Armut 2020: Eine Exportnation zerstört sich selbst

Der Erzählung nach kommt das Geld von der Bank und der Strom aus der Steckdose. Die Kleinkindererzählung, die mehr oder weniger linke Politik geworden ist, führt dazu, dass derzeit ohne Rücksicht auf Verluste eine Zerstörung großen Ausmaßes begonnen hat. Ideologie, Phantasie und Gutmenschentum vermengen sich in einer Weise, die nur zerstörend wirken kann. In einer

Kleine Auslassungen erhalten die Manipulation: Die ARD enteignet

Die Sozialpsychologie beschreibt eine Reihe von Methoden, mit denen man Tabus brechen kann. Sie alle laufen im Wesentlichen darauf hinaus, bei Menschen den Eindruck zu erwecken, das Tabu, das man brechen wolle, sei gar keines, es sei vielmehr eine Normalität. Um der Normalität Nachdruck zu verleihen, wird derjenige, der sie nicht einsehen will, abqualifiziert, stigmatisiert

Enteignung im Armenhaus: In Berlin wird Kommunismus wieder salonfähig

Berlin: Die Stadt der Superlative. Durch Zuwanderung nach Berlin, aus dem Osten der EU, aus China, Syrien und Brasilien, wuchs die Bevölkerung Berlins in den letzten Jahren von 3,3 Millionen im Jahr 2011 auf rund 3,6 Millionen 2017. Wirtschaftlich betrachtet, ist Berlin ein Armenhaus in Deutschland. Die Wertschöpfung der Berliner liegt mit 31.000 Euro hinter

Sozialfaschismus der Mitte: Kommunismus 2.0

Die Weimarer Republik ist an ihren Feinden gescheitert. Das lernt heute jeder Schüler. Die Feinde der Weimarer Republik, das weiß heute auch fast jeder Schüler, das waren die Nazis, die Nationalsozialisten. Die Feinde der Weimarer Republik, das waren aber nicht nur diejenigen, die aus heutiger Sicht „Rechte“ sind, es waren – betrachtet man den ersten
Translate »

ScienceFiles lebt nicht (nur) von Luft und Liebe

Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen?


Zwischen 150 Euro und 250 Euro kostet uns ein Tag Betrieb von ScienceFiles. Beiträge auf ScienceFiles kosten uns Zeit: Wir lesen, recherchieren, prüfen, reiben uns die Augen, prüfen nochmals, schreiben ...


Eine Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht sogar mehr, hat viele gute Effekte, darunter: Motivation der ScienceFiler und Fortbestand der ScienceFiles. Zwei gute Gründe für alle, denen ScienceFiles am Herzen liegt.

Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box