Tag: Beschimpfung

“Gewissenloser, gefährlicher Clown”: Fehlender Sachverstand und Inkompetenz haben Tradition bei der ARD

Der tittle-tattling busybody ist eine feste Größe im britischen Wortschatz, und das nicht erst, seit Margaret Rutherford als Miss Marple indigniert Inspektor Craddock beschuldigt, sie für einen tittle-tattling busybody, für eine “geschwätzige Wichtigtuerin”, wie es in mancher deutschen Übersetzung heißt, zu halten. Der tittle-tattling busybody ist jedoch in der Regel nicht so nett, wie er

Journalistische Verelendung: Trump-Beschimpfung ersetzt rhetorische Fähigkeiten

Bewegten wir uns auf dem Niveau, auf dem in Deutschland manche Politiker und Journalisten dümpeln, wir würden unseren Post wie folgt beginnen: Unter Quotentussen öffentlich-rechtlicher Gebührenverschwender und unter Provinzpolitikern, die nie aus ihrem lokalen Muff herausgekommen sind, ist es schick geworden, die angebliche Grandeur der eigenen Spießigkeit dadurch erheischen zu wollen, dass man Donald Trump
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box