Schlagwort: Bündnis90/Grüne Bundestagsfraktion

Intellektuelle Niederungen: Grüne perfektionieren Reductio ad absurdum

„Die Reductio ad absurdum ist eine gültige Argumentform, die sehr oft benutzt wird und höchst effektiv ist. Sie wird manchmal dazu verwendet, eine positive Konklusion zu ziehen; oft bedient man sich ihrer aber auch, um eine Behauptung eines Opponenten zu widerlegen.“ Das schreibt Wesley C. Salmon in sinem kleinen Reklam-Büchlein, das den schlichten Titel „Logik“

Grüne: “Es geht uns sehr wohl etwas an, wie unsere Steuergelder verteilt werden!”

Man lese und staune noch einmal: Grüne sind der Ansicht, es gehe uns sehr wohl etwas an, wie unsere Steuergelder verteilt werden. Mit anderen Worten: Sie fordern eine Mitsprache bei der Verteilung von Steuergeldern für UNS. Wir sollen an “Schrauben drehen” um möglichst “viel zu verändern”, wobei die Schrauben im Zeichen eines geschlechtergerechten Haushalts gedreht werden

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box