Schlagwort: Sykophantenstadl

Ungeimpfte sind gegen Regierungs-Propaganda resistent: Forschung von der Ruhr-Universität aus Bochum

MS-Berichterstattung vor allem im Fernsehen in aller Kürze von uns zusammengefasst: Impfen ist gut. Impfen schützt. Impfen mach frei. Impfen ist gesund. Impfen hat keine Nebenwirkungen. Impfen hat keine Langzeitfolgen. Wenn Kermit kein Frosch wäre, dann würde er sich impfen lassen. Ungeimpfte sind unrein und rechts und egoistisch und unsolidarisch und wegzusperren. Impfen kostet nichts.

Wer sind die Corona-App-Muffel?

Forschung darf heute keine Themen mehr anrühren, die nicht pc-sind, politisch korrekt und damit nutzlos, nutzlos für den Erkenntnisgewinn. Deshalb ist Forschung in weiten Teilen zu reinem Sykophantentum, sind die Hochschulen zu Sykophantenstadln verkommen. Ein Beispiel aus der Reihe “Sykophantenstadl” kommt aus Berlin, von der dortigen Hochburg, der HU-Berlin. Kai Horstmann und Susanne Buecker haben

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box