Merry Christmas für alle, wirklich für ALLE

Es soll ja engstirnige Menschen geben, deren religiöse Gefühle durch Weihnachtslieder verletzt werden, die aus dem Kreis der Glaubenskonkurrenz stammen. 

Wie eng und beschränkt die Welt solcher Glaubensfundamentalisten ist, zeigt ein Streifzug durch die Weihnachtswelt, die wir auf Basis des Liedes “Hark! The Herald Angels Sing”, das Charles Wesley 1739 geschrieben hat und das in seiner heutigen Form auf George Whitefield (Text) und Felix Mendelssohn (Musik) zurückgeht, vorgenommen haben.

Wir wünschen allen Lesern 

MERRY Christmas 

und viel Spaß mit der musikalischen Horizonterweiterung für Glaubensfundamentalisten.

Wir beginnen mit traditionellen Adaptionen des Liedes, damit auch alle wissen, worum es geht.

Hark! Ohne instrumentelle Verunreinigung:

Rein, aber etwas dröge. Fangen wir an, das ganze etwas aufzupeppen.

Ladies and Gentlemen The Indianapolis Men Choir in London

Yeah, Folks, that’s more like it. Man kommt so richtig in Schwung. Beginnen wir mit kultureller Diffusion. Hark The Herald Angles meet Boney M

Das hat Heart, aber no soul. Ergänzen wir ein bischen Seele mit Musiq Soulchild

Ein guter Ausgangspunkt für etwas mehr Pepp:

Und noch mehr Pepp:

Pepp mal Pepp:

Woah, machen wir besser wieder etwas langsamer:

Und jetzt noch ein bischen Südsee:

Und wo wir gerade dabei sind, die rechte Hand lässig im Takt zu schwenken:

Das Lied von Wesley hat eine Weltkarriere hinter sich. Kaum ein Ort der Welt, an dem es nicht gesungen wird. Soviel zum Thema “das verletzt meine religiösen Gefühle”.

Äthiopien (amharische Version):

China (instrumentelle Version):

Ägypten (arabische Version):

Indien (Version in Hindi):

Kulturelle Praktiken und Religion ist eine kulturelle Praktik, sind nicht dazu da, sich von anderen abzugrenzen, sondern die Gemeinsamkeiten mit anderen Menschen zu betonen. Daran muss man gerade heute in Deutschland, aber nicht nur hier, wieder erinnern.

Frohe Weihnachten allen Lesern!

Eure ScienceFiles-Redaktion


Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org
Wenn Ihnen gefällt, was Sie bei uns lesen, dann bitten wir Sie, uns zu unterstützen.
ScienceFiles lebt weitgehend von Spenden.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:
Zum Spenden einfach klicken


Oder über unser Spendenkonto bei Halifax: ScienceFiles Spendenkonto:
HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):
  • IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
  • BIC: HLFXG1B21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.
Print Friendly, PDF & Email
4 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!