Category: Information in eigener Sache

Wow!

Liebe Leser, wir wollen die Gelegenheit nutzen, und uns bei allen, die uns im Dezember gelesen, mit Informationen versorgt und unterstützt haben, ganz herzlich bedanken. Der Dezember war der zweite Monat in Folge, in dem wir in der Lage waren, ScienceFiles fast ausschließlich aus Spenden zu finanzieren. Wenn das so weitergeht, dann werden wir noch

Guten Rutsch!

Wir wünschen allen Lesern von ScienceFiles einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2021.   Das Neue Jahr kann, nach allem was sich 2020 ereignet hat, kaum schlechter werden. Für uns hat 2021 natürlich eine besondere Bedeutung, die vollkommen unabhängig von COVID-19 ist: F R E I H E I T Nach viereinhalb Jahren kontinuierlicher Versuche,

Erste Weihnachtsgrüße

Die ersten Weihnachtsgrüße laufen bei uns ein, für die wir uns an dieser Stelle schon einmal ganz herzlich bedanken wollen. Ein Leser, der uns nun auch schon ein paar Jährchen begleitet hat uns das folgende Video mit dem zugehörigen Text geschickt. Ab und an gibts auch mal richtige Kultur, handgemacht und zum Nulltarif. Das Orchester

Castle in the sky

Das Wochenende haben wir durchgearbeitet und deshalb heute eine Auszeit genommen, um die Batterien aufzufüllen. Weil wir immer und überall an unsere Leser denken, haben wir ein paar Bilder von unserem Trip in die Brecon Beacons mitgebracht, die sich in rund 30 Minuten Entfernung zu uns befinden. Das, was auf den Bildern zu sehen ist,

Haltungsjournalismus und Fake News: Es kommt zusammen, was zusammen gehört! ScienceFiles-Monatsrückblick

Sie haben die Pflicht, für Lügen und Fake News öffentlicher Rundfunkanstalten zu bezahlen. Wer keine Kompetenz zum Journalismus hat, der muss versuchen, Kompetenz durch Haltung zu ersetzen. Haltungsjournalismus führt unweigerlich zur Fake News, sie sind die beiden Seiten derselben Medaille. Sie müssen sich aber nicht von MS-Medien belügen lassen. Sie können auch ScienceFiles lesen. Damit

Impressionen aus Wales

Liebe Leser, wir haben uns heute eine Auszeit genommen und einen Abstecher zu einem unserer Lieblingsplätze gemacht. Und Ihnen / Euch haben wir ein paar Impressionen aus Wales mitgebracht. Viel Spaß damit! Oceans rise and fall to the rhythmic breaths of our luminescent orb John C Michaels, 2014 sea’s sound in the breeze captured in

Telegram, Kontoverbindung, und Ronald Reagan erzählt Witze

Kennen Sie den…? Moment! Zuerst haben wir ein paar Dinge in eigener Angelegenheit: Über die letzten Wochen haben wir auf Telegram eine Dependance aufgebaut, einen Kanal, auf dem Sie immer unmittelbar nach dem Erscheinen eines neuen Textes auf ScienceFiles informiert werden, auf dem wir ab und an auch Informationen posten, die wir nicht auf unserem

Kreuzworträtsel – Wichtige Forschungsergebnisse aus dem WZB

Einst war Wissenschaft etwas, das von verstaubten Männern betrieben wurde, die ihr Leben lang auf der Suche nach der richtigen Antwort auf die wichtige Frage waren, die ihr Leben beherrscht: Was ist der Sinn des Lebens? Welche Position hat die Erde im Weltall? Was geht in einem Atom vor? Welchen Gesetzen folgt menschliches Verhalten? Wer

Lies, damn Lies und der öffentliche Rundfunk: ScienceFiles im Juli

Der Titel beschreibt, was uns im Juli am meisten beschäftigt und erschreckt hat: Das schiere Ausmaß von Lüge, Verdrehung, Unterschlagung, Manipulation und Fake News, das jeden Tag von öffentlich-rechtlichen Sendern über ihre Konsumenten ausgegossen wird. Bevor wir näher darauf eingehen, wollen wir uns jedoch herzlich bei denen Bedanken, die ScienceFiles auch im Juli möglich gemacht

Rechenschaft: wichtige Infos

Liebe Leser, vorab gleich das Wichtigste unsere Kontoverbindung ändert sich im Juli. Das alte TRANSFERWISE-Konto bei der Handelsbank in München entfällt. Ab 1. Juli lautet die Bankverbindung für alle, die uns über TRANSFERWISE unterstützen wollen: Transferwise Europe SA ScienceFiles / Michael Klein BIC: TRWIBEB1XXX IBAN: BE54 9670 1430 1297 Alle anderen Wege, auf denen Sie

Warum wir nicht reich werden…

Eigentlich müssten wir reich sein, denn wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns mit einer Spende von 10 Euro bedenken würde, dann wären wir reich. Lass’ es 100 Euro sein, und wir leben in Saus und Braus… Aber es ist unrealistisch zu erwarten, dass jeder, der ScienceFiles liest, uns auch eine kleine Spende überweist. Realistischer ist

Nightvision – ScienceFiles bei Nacht

EOSDIS – Worldview von NASA, ist eine schöne Spielerei, die das Kollateral mit sich bringt, einiges an Information über den Planeten zu vermitteln, auf dem wir leben. Zum Abschluss des heutigen Tages haben wir ein paar Impressionen für unsere Leser, die die triste Welt von SARS-CoV-2, Merkel und Macron, Bundesverfassunsgericht und European Court of Justice,
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box