Die sieben Wunder des Sozialistischen Staates

Wochenende.

Zeit zum Entspannen.

Zeit, die Dinge einmal etwas von der lustigen Seite zu betrachten.

Die folgenden sozialistischen Weisheiten wurden zu Zeiten, als es den real-existierenden Sozialismus noch real-existierend in Ostdeutschland und in der Sowjetunion gab, in diesen blühenden sozialistischen Landschaften per oraler Tradition von Bürger zu Bürger kommuniziert. Wir haben Sie hier aufgeschrieben, um sie der Nachwelt zu erhalten.

Viel Spaß!


 

Die sieben Wunder des Sozialistischen Staates

  1. Jeder hat einen Arbeitsplatz.

  2. Obwohl jeder einen Arbeitsplatz hat, arbeitet niemand.

  3. Obwohl niemand arbeitet, erfüllt jeder sein Plansoll.

  4. Obwohl jeder sein Plansoll erfüllt, gibt es keine Waren.

  5. Obwohl es keine Waren gibt hat jeder alles.

  6. Obwohl jeder alles hat, stiehlt jeder.

  7. Obwohl jeder stiehlt, fehlt nie etwas.

 

Wo es Wunder gibt, sind Paradoxe nicht weit:


 

Die sieben Paradoxe des Sozialistischen Staates

  1. Obwohl niemand arbeitet, wird das Plansoll immer erfüllt.

  2. Obwohl das Plansoll erfüllt wird, sind die Regale in den Läden leer.

  3. Obwohl die Regale leer sind, hungert niemand.

  4. Obwohl niemand hungert, sind alle unglücklich.

  5. Obwohl alle unglücklich sind, beklagt sich niemand.

  6. Obwohl sich niemand beklagt, sind die Gefängnisse voll.

  7. [Nachtrag] Obwohl die Gefängnisse voll sind, gibt es keine Kriminalität.


Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie bitte das private Blog ScienceFiles!



ScienceFiles-Spendenkonto

Weitere Möglichkeiten, ScienceFiles zu unterstützen

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles

Print Friendly, PDF & Email
6 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box