Der Tag, an dem der Mond drei Punkte gezählt hat

Tägliche Berieselung mit medialem Unfug verlangt nach einer Ablenkung.
Hier ist sie:


Man kann ihn anheulen,

im vollen Zustand sorgt er für schlaflose Nächte.
Deshalb ist er im Englischen auch als “blauer Mond” blue moon bekannt.

Er soll kausal dafür sein, dass Menschen sich in Wölfe verwandeln,
ob er auch kausal für Thomas Hobbes “homo homini lupus” ist, ist unbekannt,

Er soll von einem Mann bewohnt sein, der jedoch jede Bekanntschaft mit NASA-Astronauten abgelehnt hat.

Er ist der einzige, der abnehmen und zunehmen kann und weder adipös noch anorexia-tisch wird.

Zuweilen gibt es welche, die noch hinter ihm leben, wieder andere haben ihn im Gesicht.

Mark Twain soll gesagt haben, dass jeder, so wie er auch, eine dunkle Seite hat, die er anderen nie zeigt.
Pink Floyd haben darüber spekuliert.

Die Rede ist natürlich vom Mond.

Aber wussten Sie, dass man mit dem Mond auf Basketball spielen kann?

Nein?

Der Beweis:

Quelle
Drei Punkte.

Print Friendly, PDF & Email
10 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 150 Euro und 250 Euro.

 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.

  Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!

ScienceFiles-Spendenkonto
Holler Box