Mittelfinger – SunFacts

Das ist der Solar Orbiter der ESA, der European Space Agency.
Er ist der Sonne so nahe gekommen, wie noch keine Raumsonde vor ihm.

Die ersten Bilder, die die Sonde zur Erde zurückgeschickt hat, übertreffen alle Erwartungen:

““These are only the first images and we can already see interesting new phenomena,” says Daniel Müller, ESA’s Solar Orbiter Project Scientist. “We didn’t really expect such great results right from the start. We can also see how our ten scientific instruments complement each other, providing a holistic picture of the Sun and the surrounding environment.”

Die ersten Bilder sind wirklich spektakulär:

Haben Sie es gesehen?
Sehen Sie genau hin:

Gesehen?
Nein?
Mal sehen, ob wir es noch etwas heranholen können:

Na?
Jetzt gesehen?
Immer noch nicht.
Okay, noch mehr Zoom:

Und?
Immer noch nicht.
Nun denn, das ist aber wirklich die letzte Einstellung, die wir haben:

Das nennt man dann wohl den Sonnen-Ramelow-Effekt und die unmissverständliche Ankündigung eines Solaren Minimums.
Ist mir doch egal, ob Ihr friert!




Informationen aus erster Hand gibt es oft nur bei ScienceFiles.

Unterstützen auch Sie unseren Fortbestand als freies Medium.
Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



ScienceFiles-Shop


Print Friendly, PDF & Email
6 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

ScienceFiles, das sind:


  • neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse;
  • aktuelle Informationen;
  • entblößte Junk Science ;
  • entlarvte öffentlich-rechtliche Fake News;
  • Widerstand gegen die Politisierung des Privaten und vieles mehr;

Seit 7 Jahren sind wir unserer kritisch-rationalen Agenda verpflichtet. Seit 7 Jahren wachsen wir: Mehr Leser, mehr Beiträge, mehr Aufwand.
Ohne Ihre Unterstützung wäre dieses Wachstum nicht möglich, denn: Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns zwischen 250 Euro und 350 Euro. Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box