Powerless – Stromlos: Der Tag, an dem alles auf der Erde stillsteht, ist nicht fern

Okay, in diesem Text geht es schon wieder um Corona, aber seien Sie versichert, es ist eine andere Corona.

Es soll ja Leute geben, die denken, Menschen würden das Klima der fast-Kugel, auf der sie leben, kontrollieren. Manche von diesen Menschen werden von Polit-Darstellern mit viel Geld versorgt, damit sie derartigen Blödsinn verbreiten. Denn solcher Blödsinn lässt sich prima nutzen, um die Bereicherungspolitiken, die dazu gedacht sind, rent seeking in großem Stil zu betreiben, also Wenige auf Kosten von Vielen zu bereichern, zu legitimieren. Wenn man erst einmal durchgesetzt hat, dass CO2, also das Molekül, ohne das es auf der Erde kein Leben gibt, eigentlich nicht gut, sondern schlecht ist, dann kann man sich auf Basis dieser Fake News als Retter inszenieren, der gekommen ist, um die Menschheit vor dem Hitzetod zu retten, der unausweichlich bevorsteht.

Unausweichlich bevor steht jedoch etwas anderes.
Coronal Mass Ejection.

Quelle: NASA

Die äußere Atmosphäre der Sonne, die Korona, wird von magnetischen Feldern bestimmt. Magnetische Felder, die sich über Sonnenflecken schließen, scheinen die äußere Atmosphäre der Sonne so unter Spannung zu setzen, dass sich dieselbe ziemlich gewalttätig und heftig mit einem Schwall von Gas und magnetisch geladenen Teilchen erleichtern muss: Mit “coronal mass ejection”, was in Englisch majestätisch klingt, während der deutsche Begriff “koronaler Massenauswurf” eher klingt, als müsste sich die Sonne übergeben. Wie auch immer, das was ausgeworfen wird umfasst oft mehrere Milliarden Tonnen Materie, die mit einer Geschwindigkeit von ein paar Millionen Stundenkilometern durchs Weltall rauschen. Was sich direkt in der Fahrtrichtung dieses Massenauswurfs befindet, hat verloren. Es sei denn, es hat, wie die Erde, ein Magnetfeld, das einen gewissen Schutz bietet, abhängig von der Schwere des koronalen Angriffs.

Dass das Magnetfeld der Erde schwächer wird, das ist lange bekannt. Dass wir derzeit im Unklaren darüber gehalten werden, welche Stärke das Magnetfeld tatsächlich noch hat, ist ebenfalls bekannt. Die letzte “Messung”, wenn man es denn so nennen kann, stammt aus dem Jahre 2010, und damals war das Magnetfeld der Erde rund 15% schwächer als im Jahr 1800. Stellen Sie sich das vor? Das können Sie nicht? Keine Sorge, wir auch nicht. Solche Aussagen, obschon sie von NOAA und NASA gerne gemacht werden, haben keinerlei Sinn, so lange sie nicht auf eine nachvollziehbare Basis gestellt werden.

Wie es sich so trifft, hat die Sonne am 3. August 2021 eine entsprechende Messung, die genutzt werden kann, um die Rest-Stärke des Magnetfelds der Erde einzuschätzen, ermöglicht, denn am 3. August 2021 ist “koronaler Massenauswurf” auf die Erde getroffen. Derzeit ist die Sonne sehr ruhig, das koronale Ereignis, das den Massenauswurf zur Folge hatte, war eher unerheblich, nicht der Rede wert, harmlos, nicht in dem Bereich, ab dem man sich Sorgen um die Stromversorgung auf der Erde machen muss, weil ein resultierender geomagnetischer Sturm die Stromversorgung stilllegt.

Bei NOAA findet sich eine Klassifikation der Schwere geomagnetischer Stürme als Ergebnis koronalen Massenauswurfs:

Die geringste Stufe Kp = 5, beinträchtigt das Stromnetz, hat Einfluss auf Satelliten und führt zu Aurora Borealis bis Liverpool. Die höchste Stufe sieht die Erde im Dunkeln stehen, Blackouts als Folge von Überspannung, Störungen bei Satelliten, so etwas wie St. Elmos Fire für die Besatzung der Space Station, oder für die heutige Jugend verständlich: Kein Smartphone, Spielekonsole nicht nutzbar, YouTube tot.

Wir verlassen uns derzeit auf das Magnetfeld der Erde, dass nicht passiert, was unter Kp = 9 beschrieben ist. Was es mit dem Kp-Index auf sich hat, können Sie hier nachlesen. Wie gesagt, am 3. August traf koronaler Massenauswurf auf die Erde, der einem eher harmlosen, vernachlässigbaren Ereignis auf der Oberfläche der Sonne geschuldet ist. Nichts, worüber man sich Sorgen machen muss. Indes, es hat sich anders entwickelt.

Der in der Abbildung, die von NOAA stammt, dargestellte geomagnetische Sturm hat ein erhebliches Ausmaß erreicht. Kp 5 geht bereits mit Überspannung und lokalem Stromausfall einher und vor allem ist Kp 5 ein Niveau, das in keinem Verhältnis zu dem kleinen koronalen Auswürfchen steht, das es verursacht hat. Die einzige Erklärung dafür, dass ein relativ harmloses solares Ereignis zu erheblichen Konsequenzen auf der Erde führt, ist: Das Magnetfeld der Erde ist viel schwächer als bislang angenommen. Es ist nicht in der Lage, kleine koronale Massenauswürfe zu entschärfen.

Was passiert, wenn die Sonne die Erde mit einem heftigen koronalen Massenauswurf ins Visier nimmt?

Lassen Sie es uns so zusammenfassen: YouTube ist down. Kühlschrank ist aus. Preise für Kerzen und Schusswaffen steigen. Denn: Die Frage ist nicht, ob ein heftiger koronaler Massenauswurf die Erde treffen wird. Die Frage ist, wann?

Zu diesem Thema gibt es ein sehr gutes Video von Magnetic Reversal News. Es sei denen empfohlen, die tiefer einsteigen wollen.



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Wenn Sie auf der Suche nach Klartext sind, dann sind Sie bei ScienceFiles richtig.

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Print Friendly, PDF & Email
28 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box