Kategorie: Us-Präsidentschaft

Verschwörung gegen die Meinungsfreiheit: Wie Twitter im Auftrag von Regierungen politische Gegner mundtot macht

Vor dem United States District Court Central District of California ist eine Klage anhängig (vollständig am Ende des Textes verlinkt), die Rogan O’Handley u.a. gegen den ehemaligen Justizminister des Bundesstaates Kalifornien, den jetztigen Justizminister und Twitter angestrengt hat. Wir verfolgen diesen Rechtsstreit schon länger und haben uns entschlossen, ihn hier zu thematisieren, weil er zeigt,

Die Guten, die Bösen und die Sprachrohe der vermeintlich Guten: Wie die ARD ihre linke Ausrichtung zur Schau stellt

“Sturm auf das Kapitol“, Julia Kastein, ARD-Studio Washington, gehört entweder zu denen, die dem Irrglauben aufsitzen, dass man eine Lüge nur lange genug wiederholen muss, bis sie geglaubt wird oder die so dumm sind, dass sie selbst alles glauben, was ihrer ideologischen Ausrichtung entspricht, versucht wieder einmal bereits in der Überschrift festzunageln, dass das, was

Noch 25 Verfahren gegen die US-Präsidentschaftswahlen anhängig!

Trump hat kein Verfahren vor Gericht gewonnen. Die Gerichte haben alle Klagen verworfen oder abgewiesen. Wenn Joe Biden durch Betrug ins Weiße Haus gelangt wäre, dann hätten Gericht das festgestellt. So – oder so ähnlich – klingt es, wenn sich diejenigen, die immer alles ganz genau wissen, von dem sie keine Ahnung haben, zu den

Administration der Lügner: Biden zerstört Lebensgrundlage von u.a. Indianern

Vorwort: Es zeichnet religiöse Fanatiker aller Couleur, seien sie Anhänger von al-Qaeda oder Sozialisten oder Kommunisten aus, dass sie, um ihre Utopie, ihr Fernziel, das, was sie anstreben, sofern sie etwas anstreben und nicht ausschließlich von dem Bedürfnis, das zu zerstören, was andere aufgebaut haben, getrieben sind, ohne Rücksicht auf Verluste durchzusetzen versuchen. Man sieht

Abgetakelt: Das Weiße Haus führt Joe Biden schon als “Ex-Präsidenten”

Das schöne am Web, das ist die Möglichkeit, Seiten zu archivieren. So sah die Seite: “www.whitehouse.gov/about-the-white-house/presidents/” noch am Morgen des 20. Januar 2021 aus: Dargestellt ist die Liste aller Präsidenten bis zum zu diesem Zeitpunkt noch amtierenden Präsidenten Donald Trump. Überschrieben ist die Seite, folgerichtig mit “Präsidenten”. Die neue, aktuelle Seite “www.whitehouse.gov/about-the-white-house/presidents/” , die die

USA: Kapitol-Sturm von langer LINKER Hand geplant?

Viele Linke zeichnen sich durch die erstaunliche Fähigkeit aus, Lügengeschichte an sich verändernde Umstände anzupassen, um ihre Lügen aufrecht erhalten zu können. Das funktioniert natürlich nur bis zu einem bestimmten Punkt, aber die Hoffnung dahinter ist wohl, dass bis dieser Punkt erreicht ist, die Öffentlichkeit das Interesse an der Geschichte verloren hat, so dass die

Sturm auf das Capitol und die Lächerlichkeit der ARD-tagesschau

Es ist schon ärgerlich, wenn man monatelang als Journalisten-Attrappe seine Zeit darauf verschwendet hat, wie eine Schallplatte, die hängen geblieben ist, zu intonieren, dass Donald Trump seine Niederlage nicht eingestehen will, dass er abgewählt wurde, dass er seine Niederlage nicht eingestehen wolle, dass er stattdessen unbelegte Behauptungen von Wahlbetrug aufstelle usw. Es ist, als wollte

Last Ditch: Zertifiziert der US-Congress heute den Wahlbetrug?

Wenn man zu denen gehört, die noch mit dem aufgewachsen sind, was Ehrlichkeit, Anstand, Moral genannt wurde, die in einer Zeit sozialisiert wurden, in der der demokratische Grundkonsens ein unhintergehbares Gut war, eine Zeit, in der die politischen Kämpfe hart ausgetragen wurden, aber Betrug die Ausnahme nicht die Regel war, dann kann man sich, ob

Jahrhundertverbrechen: Wie die ARD an ihrer Rechtsextremismus-Störung bastelt – Proud Boys in Washington

Der ehemalige Chefredakteur der Tagesschau, wie hieß er doch gleich, ah: Kai Gniffke, hat einst erklärt, dass Meldungen, die es in die Nachrichten der ARD-tagesschau schaffen, folgenden Kriterien genügen müssen: Sie müssen von (1) gesellschaftlicher, (2) nationaler oder internationaler Relevanz und für (3) die „Mehrzahl der 83 Millionen Deutschen von Bedeutung” sein. Eine Meldung, die
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box