Schlagwort: GBNews

Saline Lösung statt COVID-19 Impfstoff: Pharmachef und mehr als 2.000 Prominente auf Fahndungsliste der spanischen Polizei

Offiziell herrscht eine Einheitsfront. In geradezu grotesker Weise wird versucht, das Märchen der ungefährlichen, hoch-effizienten COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien, Sie wissen schon, die Spritzbrühen, die Sie schön, reich und berühmt machen, aufrecht zu erhalten. Das Impf-Märchen ist eine Art Ikone, den man anbeten muss. Gestern haben wir eine wissenschaftliche Arbeit besprochen, deren Autoren von einer

Klimakonferenz in Glasgow (COP26): Die große Verarschung

In Kürze beginnt in Glasgow das UN-Spektakel, dessen Ziel darin besteht, die Welt zu retten. Die MS-Medien in allen gleichgeschalteten Ländern, die Systemmedien in Deutschland und im Vereinigten Königreich verbreiten seit Tagen eine Horrorgeschichte nach der nächsten. Fast so, als hätten sie die Lust an COVID-19 verloren, sind sie nun der Ansicht, man müsse die

Lebendig sein, reicht nicht: “Wenn Freiheit das Risiko einschließt, sich COVID-19 einzufangen, dann akzeptiere ich das mit Freuden”

Neil Oliver entwickelt sich immer mehr zum Freiheitskämpfer, zum medialen Freiheitskämpfer, der auf GBNews die Dinge ausspricht, sie gegenüber einem Massenpublikum ausspricht, die viele denken, aber nicht zu sprechen wagen, weil sie sich in der Minderheit wähnen. Gerechter Zorn: “Wenn Ihr das toleriert, dann kommen sie als nächstes für Eure Kinder“, so haben wir den

GB-Gesundheitsminister: Mit COVID leben wie mit der Grippe

Wir hören schon seit längerem das Gras wachsen. Im April diesen Jahres haben wir davon berichtet, dass die britische Regierung in Zukunft auf medikamentöse Lösungen im Kampf gegen COVID-19 setzen will und deshalb eine Anti-viral Taskforce gegründet hat, deren Aufgabe darin besteht, bis zum Spätjahr mit einer solchen medikamentösen Lösung aufzuwarten. Wenn man weiterhin auf

Liebe Leser,

als Blog, das wissenschaftliche Ergebnisse berichtet, die oft nicht im Einklang mit dem stehen, was MS-Medien und Regierungen als Wahrheit inszenieren wollen, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen.

Wenn Sie auch in Zukunft ScienceFiles aufrufen und mehr als eine leere Seite sehen wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig zu unterstützen, so dass es uns gelingt, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Nach der Deutschen Bank hat uns Paypal gekündigt, so dass derzeit 2 Möglichkeiten, uns zu unterstützen bereit stehen:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!

Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!