ScienceFiles-News: Kilian Krumm zu öffentlicher Stellungnahme aufgefordert

Kilian Krumm hat uns nicht nur das Material geliefert, aus dem der Unsinn der Woche ist, er hat uns auch gleich und öffentlich und unter Anwendung einer Vielzahl von logischen Fehlschlüssen als “delegitimiert” erklärt.

Dr. habil. Heike Diefenbach hat dies zum Anlass genommen, sich per eMail an Kilian Krumm zu wenden und ihn aufzufordern, Stellung zu dieser vollmundigen Behauptungen zu nehmen.

Sehr geehrter Herr Krumm,

ScienceFiles.Logo.short.newvon verschiedenen Personen wurde mir zugetragen, dass Sie sich in einer Diskussion auf facebook, in der es um meinen Artikel auf sciencefiles über die Notwendigkeit von Gender-Professuren geht oder doch gehen sollte, vor einigen Tagen in überaus despektierlicher und arroganter Art und Weise über mich und über Herrn Michael Klein geäußert haben.

Was Ihre sachbezogene Kompetenz und Ihre Argumentationsfähigkeiten betrifft, so spricht Ihre Einlassung, die sich durch eine Aneinanderreihung von logischen Fehlargumentationen (argumentum ad hominem, argumentum ad populum …) auszeichnet, zweifellos für sich selbst, so dass ich hierauf nicht weiter eingehen muss oder möchte.

Was mir allerdings persönlich inakzeptabel erscheint, ist Ihre Äußerung, Herr Klein und ich seien, wenn auch nur nach Ihrem gusto, „delegitimiert“. Ich will Ihnen zugute halten, dass Sie nicht wissen, was Sie sagen, möchte mich hierüber aber versichern, damit ich und ggf. mein Anwalt Ihre Äußerungen angemessen würdigen kann/können. Daher meine  Frage:

Habe ich Sie richtig verstanden, dass Sie mich – und übrigens auch Herrn Klein – als Mensch von meinem Status als Menschsein oder meinen Grundrechten  „delegitimiert“ sehen, weil ich vor dem Hintergrund meiner Kompetenz als Bildungsforscherin in einer bildungspolitischen Sachfrage eine Auffassung vertrete, die Sie Ihrerseits – in Abwesenheit irgendeiner sachbezogenen Kompetenz und ohne Angabe von Gründen – ablehnen?

Falls nein, wäre es sehr empfehlenswert, wenn Sie dies öffentlich richtig stellen und begründen würden, was genau Sie mit Ihrem Urteil über den Wert meiner Person gemeint haben und sich entschuldigen würden.

Falls ja, bitte ich Sie, mir dies zu bestätigen und so auszuführen, dass verständlich wird, welches Menschenbild Ihrem Urteil zugrunde liegt, und deutlich wird, inwieweit Ihr Gedankengut tatsächlich die Nähe zu faschistoiden „Untermenschen“-Phantasien aufweist, die Ihre Einlassung suggeriert. Beides ist nicht nur für mich persönlich und meine Entscheidung darüber, als was genau Ihr öffentlich geäußertes Urteil über mich wohl zu gelten habe, wichtig, sondern sicherlich auch für eine breite Öffentlichkeit sehr interessant, und mit Iher Antwort auf meine Frage haben Sie die Gelegenheit, das Bild, das Sie in der Öffentlichkeit abgeben, zu vertiefen oder zu korrigieren.

Dementsprechend werde ich meine Nachricht an Sie auf dem in Deutschland führenden Wissenschaftsblog „ScienceFiles“ veröffentlichen.

In Erwartung einer baldigen Aufklärung dieser Angelegenheit verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen,

Heike Diefenbach

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein

… concerned with and about science

One Response to ScienceFiles-News: Kilian Krumm zu öffentlicher Stellungnahme aufgefordert

  1. Pingback: Die schmollende, sprechverweigernde Gesellschaft | Kritische Wissenschaft - critical science

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!
Skip to toolbar