Geographie-Legasthenie: ARD zeichnet Deutschlandkarte neu

Kaiserslautern liegt nicht in Thüringen!

Darauf bestehen wir als gebürtige Pfälzer.

Und die Wartburg steht auch nicht auf dem Betzenberg. Nicht, dass noch jemand auf Ideen kommt, bei der Tagesschau.

Denn: Bei der Tagesschau sind Menschen beschäftigt, die sich offensichtlich mit Deutschland nicht auskennen, die nicht wissen, dass Eisenach nicht in der Pfalz liegt und Kaiserslautern nicht in Thüringen.

Nein, das kann nicht einmal passieren, nicht in einer Institution die aus Steuergeldern finanziert wird, und zwar dafür, zumindest rudimentär richtige Informationen zu verbreiten.

 

Die Falschmeldungen und Fehler, die die ARD über den Tag verteilt, unter die, die immer noch in der ersten Reihe sitzen wollen, bringt, sind beträchtlich. Stichproben, die unsystematisch gezogen werden, haben heute bereits Fakenews und FakeGeographie (wir fangen an den Fake-Begriff zu mögen) zu Tage befördert. Was würde wohl zu Tage befördert, wenn man die ARD und das, was sie über einen Tag verteilt als angebliche Information verbreitet, systematisch untersuchen würde?

Wollen Sie es wissen?

Nachtrag

Zwischenzeitlich hat man bei der ARD die Landkarte, auf der Eisenach in die Pfalz und Kaiserslautern nach Thüringen verlegt wurden, aus dem Tweet entfernt und Kaiserslautern wieder an die Pfalz übergeben.

 

Print Friendly

Profile photo of Michael KleinAbout Michael Klein
... concerned with and about science

21 Responses to Geographie-Legasthenie: ARD zeichnet Deutschlandkarte neu

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Geographie-Legastenie: ARD zeichnet Deutschlandkarte neu

  2. myosotis says:

    Ich würde es gern Wissen.

  3. Mario Bernkopf says:

    Mich würde es auch interessieren (kann ja nicht viel sein, bei dem hochwertigen Programm!).

  4. Werner Fütterer says:

    Unbedingt!!!

  5. merxdunix says:

    Gut aufgepasst, Lucas! Jetzt wird mir auch so langsam klar, warum Opel nie auf einen Grünen Zweig gekommen ist. Aber wer weiß, die Wiedervereinigung ist schließlich noch nicht abgeschlossen, wie der Solidaritätszuschlag zeigt, und als Autokonzern muss man ja immer ein paar Jahre voraus denken.
    Tagesschau.de gestattet ihren Lämmern möglicherweise ab und an mal bereitwillig einen Blick in die Zukunft. Nach den Wettervorhersagen kommen nun die Geoprognosen.

  6. Edwin Graf says:

    Vielleicht sind die Fehler beabsichtigt um die werten Zuschauer zum Denken anzuregen!?!

  7. Alfred Marenberg says:

    Mein Gott!!! Wer wird denn so kleinlich sein! Ob Kaiserslautern in Bayern oder in der Nähe von Istanbul liegt, ist doch wirklich nebensächlich… Gerade im Radio vernommen: Die Mehrzahl der EU- Länder ist GEGEN ein GENERELLES Auftritts-Verbot demokratieversessener Türken Politiker. Begründung: WIR haben nicht so viele Türken…..
    Es fällt immer schwerer sachlich zu bleiben!
    An HR. Klein: Die “Statuten” sollten geändert werden!!!

  8. jensstreubel says:

    Würde mich auch interessieren. Evtl. als Projekt, so eine Woche lang (in Vorbereitung der diesjährigen Wahlen 😉 aber auch so) der ARD und ZDF mal komplett auf die Finger schauen. @Michael Klein – was wäre dafür notwendig? Ihr lebt ja auch nicht allein von Luft und Liebe.

    • Nein, tun wir tatsächlich nicht. Wir betreiben ScienceFiles nebenher. Wenn wir uns eine Woche vollständig der ARD Tagesschau widmen sollten, dann wären min. 10.000 Euro notwendig, um zwei von uns freizustellen … wir sind alle gut bezahlte wissenschaftliche Berater.

    • Sven Kuchary says:

      Wer “irgendwas mit Medien” studiert hat, erbringt im Umgang mit Zahlen, Daten gewiss Leistungen, die ein Wissenschaftsblog würdigen kann.
      Qualitätmanagement & Rechenschaftbericht sind solche zahlenbasierte Daten, die der Bürger, zumal der rundfunkgebührenzahlendende zu würdigen weiß. Auch das könnte ein Bericht für einen Wissenschaftsblog oder für einen Bürgerrechts werden. Wer mit graben will, Arbeitshandschuhe anziehen, Spaten schultern, Danisch lesen und Email an mich. Wer meine Adresse nicht rausfindet, soll besser “irgendwas mit Medien” machen.

  9. rote_pille says:

    Nein, eigentlich nicht.

  10. Da hab ich Probleme es noch zu ergänzen, obwohl Frau Merkel ja sagt Tunesien ist unser Nachbar, und bestimmt ist Indien nebenan…..

  11. CEMLO says:

    Wird hier das Ende der bürgerlichen Bildung eingeläutet?
    Ich hoffe nicht ernsthaft. Verschwendet doch nicht Eure
    kostbare Zeit mit ARD-Schrott.

    GEZ-Sendungen: Ein Service für Minderbemittelte.

    • Heike Diefenbach says:

      @CEMLO

      Schrott bleibt Schrott, und wir investieren unsere Zeit (professionell und nebenbei), um denselben möglichst aus dem Weg zu räumen. wenn der Schrott dann auch noch die Pfalz betrifft, der wir nostalgisch verbunden sind, dann sticht uns der Schrott besonders ins Auge 😉

      Außerdem halten wir es nicht für eine vernachlässigbare Kleinigkeit, wenn bei Medien, die die Aufklärer der Nation spielen wollen, Grundbildung oder Sorgfalt oder beides dermaßen zu wünschen übrig lassen. Denn wenn sie nicht im Stande oder willens sind, bei solchen – ideologisch nun wirklich kaum relevanten Dingen – korrekt zu sein, um wie viel größer wird die Bereitschaft zur, sagen wir: Unkorrektheit, sein, wenn es um ideologisch Befrachtetes geht?!

  12. Pingback: ARD?- Nee, Besatzermedien, seht deren AGB an! – behindertvertriebentessarzblog

  13. Pingback: Geographie-Legasthenie: ARD zeichnet Deutschlandkarte neu – MoshPit's Corner

  14. Roland says:

    Die ARD bekommt zusätzlich zur GEZ auch noch Mittel aus Steuergeldern? Oder wird hier die GEZ pauschal als Steuer bezeichnet?

  15. Hans mein Igel says:

    Dieser vorsätzlich heraufbeschworene Geist der Verwirrung wird unweigerlich und unfehlbar auf die Anstifter dieses Verbrechens zurück fallen.

    Das Universum ist Ordnung so wie die menschliche Seele Ordnung ist; vielleicht etwas fragil? aber nicht chaotisch organisiert.

    Und die Wissenschaft der Boshaftigkeit kann nur auf die menschliche Seele abzielen. Aber auch dieses schönste und liebenswerteste Kind Gottes muss und wird erwachsen werden -!

  16. joeskeleton says:

    Ja bitte, unbedingt!

  17. Sven Kuchary says:

    Der NDR betreibt die Tagesschau, nicht die ARD. Die ARD ist eine reinen Kulisse, die die Landesmedienanstalten mit “dem Ersten” aufbauen. Die ARD ist im Außenverhältnis im noch nicht einmal als GbR, es gibt sie juristisch nicht. Diese Kulisse ist so gut lackiert und poliert, dass sogar die Betreiber dieses Blogs darauf hereinfallen.

    Auch reine Kulisse ist jegliches Qualitätsmanagement beim NDR. Konkrekte Aussagen oder gar Daten und Fakten finden hier nicht: http://www.ndr.de/der_ndr/daten_und_fakten/Wie-sichert-der-NDR-die-Qualitaet-des-Programms,ndrdaten167.html
    Bürger sollten von einem bürgerfinanzierten Sender ein QM-Konzpt mit Messkriterien und die Statistiken dazu finden, oder? Wo sind die? Nirgends zu finden.

error: Content is protected !!
Profile photo of Michael Klein
Holler Box
Skip to toolbar