Das Maas ist immer noch nicht voll – Außen Minister und innen?

Nicht jeder, der nach außen wie ein Minister erscheinen will, hat das Zeug, ein Außenminister zu sein.

Das Ausmaß der Enttäuschung angesichts der Anmaßung, Heiko Maas zum Außenminister machen zu wollen, ist maßlos. Die Maßnahme, macht deutlich, dass die SPD jeden Maßstab und jedes Augenmaß vermissen lässt, wenn es darum geht, Pöstchen zu besetzen. Gerade im Hinblick auf den Maßstab der politischen Weitsicht oder den der Vernunft, ist die Entscheidung zu maßregeln und in keiner Weise für die Bedürfnisse Deutschlands maßgeschneidert. Maas ist ein Maß für den Niedergang der deutschen Außenpolitik, für den die SPD maßgebliche Verantwortung trägt. Einmal mehr zeigt sich der anmaßende Umgang der Genossen mit maßgeblichen Positionen der deutschen Politik.

Das konnten wir uns einfach nicht wegdrücken. Um den Niedergang der deutschen Außenpolitik auch personell zu dokumentieren, hier das ganze Elend in einer Zeitreihe.

Deutsche Außenminister

  • Konrad Adenauer (CDU: 1951-1955)
  • Heinrich von Brentano (CDU: 1955-1961)
  • Gerhard Schröder (CDU: 1961-1966)
  • Willy Brandt (SPD: 1966-1969)
  • Walter Scheel (FDP: 1969-1974)
  • Hans-Dietrich Genscher (FDP: 1974-1992)

Ab jetzt geht es bergab.

  • Klaus Kinkel (FDP: 1992-1998)
  • Joschka Fischer (Grüne: 1998-2005)
  • Frank-Walter Steinmeier (2005-2009)
  • Guido Westerwelle (FDP: 2009-2013)
  • Frank-Walter Steinmeier (SPD: 2013-2017)
  • Sigmar Gabriel (2017-2018)

Und wie schrieb schon Günter Wallraff:
„Ganz unten“:

  • Heiko Maas (2018-)

Können Sie sich vorstellen, wie Heiko Maas sich Respekt bei Rex Tillerson (USA), Sergej Lavrov (Russland), Mevlüt Çavuşoğlu (Türkei), Boris Johnson (Vereinigtes Königreich), Wang Yi (China) oder Sushma Swaraj (Indien) verschaffen will?

Wir auch nicht.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Dann unterstützen Sie ScienceFiles!

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles


Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org
Wenn Ihnen gefällt, was Sie bei uns lesen, dann bitten wir Sie, uns zu unterstützen.
ScienceFiles lebt weitgehend von Spenden.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:
Zum Spenden einfach klicken


Oder über unser Spendenkonto bei Halifax: ScienceFiles Spendenkonto:
HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):
  • IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
  • BIC: HLFXG1B21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.
Print Friendly, PDF & Email
18 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!