Liste von Antifa-Mitgliedern veröffentlicht

Knapp eine Stunde war die Liste hier online.

Ein “Antifa-Hochverräter” hat sie auf Indymedia gepostet.

863 Namen umfasst die Liste. Anschrift. eMail-Adresse. 

863 Namen von vermeintlichen Mitgliedern der Antifa. Alle aus Berlin.

Und während wir noch dabei waren zu checken, ob die Liste authentisch ist, da ist sie auch schon wieder verschwunden.

Gelöscht vom Betreiber von Indymedia / Linksunten.

Schnell, aber nicht schnell genug, denn wir haben die Liste kopiert und gespeichert. 

Dass die Liste authentisch ist, zeigt nicht nur die Geschwindigkeit, mit der sie gelöscht wurde. Auch ein paar Stichproben, die wir gezogen haben, lassen sich in linke Milieus verfolgen. In manchen Fällen sind die offiziellen eMail-Adressen, die ganz mutige angeben, überraschend. In anderen Fällen wie z.B. eMailadressen, die auf “punk.de” enden, ist man weniger verwundert. Interessant ist, dass Linke ihre Spuren gerne durch den Kauf von Domains zu verwischen scheinen. Die Domains werden ausschließlich als Mailserver genutzt. Sonstige Inhalte finden sich keine. 

Das sind nur ein paar Vorabergebnisse. 

Wir machen uns jetzt, nein, demnächst an eine sozialstrukturelle Analyse.

Seid gespannt.

Natürlich veröffentlichen wir keine Namen. Schließlich gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung. Aber dennoch lassen sich manche der Namen auf Seiten der Antifa zurückverfolgen, die wiederum und trotz der deutschen Version der Datenschutzgrundverordnung, anonym betrieben werden.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?


Weitere Möglichkeiten, ScienceFiles zu unterstützen

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein
... concerned with and about science

8 Responses to Liste von Antifa-Mitgliedern veröffentlicht

  1. reinikeup says:

    Nach meinem Verständnis sind solche offenichtlichen Hacker Aktionen, wie neulich auch bei der Böhmermann Agitationsgruppe, die einzig effektive Methodik, die gegenüber die Denunziations- Unkultur und Selbstermächtigung der Antifa Wirkung zeigen werden. Schwerpunktmäßig viel Berlin dabei: von der Wöhlertstraße bis zur Schwartzkopffstraße, meist Mitte Nord.

  2. Pingback: Antifa-Mitglieder-Liste – Ein Rödermark-Kommentar

  3. Andreas Walter says:

    Bin sicher, die Liste wird jetzt auch noch wo anders im Netz auftauchen, dann aber vollständig einsehbar.

    Wissenschaftliche Daten sollten ja jedem zugänglich sein, um sie selbst überprüfen zu können.

    Das ist wichtig, wie man ja auch bei den Klimawandel-Schwindlern schon gesehen hat.

    • Michael Klein says:

      Es handelt sich aber zunächst einmal um persönliche Daten.
      Nach Rücksprache mit einem deutschen Staatsanwalt haben wir von einer Veröffentlichung vorläufig abgesehen.

      • B E A N says:

        Ist wohl auch wirklich besser so. Ich fand schon Böhmermanns Liste von Feinden der “Liebe” vollkommen indiskutabel und durchgeknallt. Das hier wäre nicht gut ausgegangen, vermute ich.

  4. Pingback: Dienstag, 12.06.2018 06.30 Uhr - Kopp Report

  5. kutikinsusinak@quantentunnel.de says:

    Korrektur:

    die Datei ist immer noch downloadbar – mit über 20.000 Einträgen
    Bin erstaunt

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »
error: Content is protected !!