Plagiat! Heiko Maas: Der neue Jim Hacker?

Manche von uns kennen noch den Rt Hon. Jim (James) Hacker, den Minister of the Department of Administrative Affairs, der sich regelmäßig mit seinem Permanent Secretary Sir Humphrey Appleby in ungewollter Kooperation zu ungeplanten Dingen findet, eine Situation, die durch das Zutun von Bernard Woolley, Hackers Principal Private Secretary noch verschärft wird.

Wir sprechen natürlich von „Yes Minister“, der britischen Comedy-Serie, die wir für jeden Schüler, der die Funktionsweise einer Demokratie erlernen soll, zur Pflicht machen würden.

Einer der Höhepunkt findet sich in the Quality of Life, der Serie, in der Desmond Glazebrook nicht nur sagen darf: „Why are they all called Milton?“ (sondern auch: I am sure, there is a Milton Keynes). Jim Hacker, im Bemühen in die Zeitung zu gelangen, hat sich bei einer Tierfarm für Kinder in London angesagt, um dort u.a. eine Rede zu halten (Kinder sind in modernen Zeiten regelmäßig die Staffage für diejenigen, die sich öffentlich inszenieren wollten).

Als wir heute morgen die folgende Rede von Heiko Maas gesehen haben, da hat es uns getroffen, wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Es mag sein, dass Menschen nicht unsterblich sind, aber gute Reden sind es offensichtlich: Sie werden immer wieder abgekupfert. Aber urteilen Sie selbst. Wir präsentieren zunächst das Plagiat von Heiko Maas und dann das Original von Rt. Hon. James (Jim) Hacker:

Das Plagiat:

Das Original:

Wahrscheinlich hat Heiko Maas gedacht, weil das Original in englischer Sprache ist, merkt es niemand.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie bitte das private Blog ScienceFiles!



ScienceFiles-Spendenkonto

Weitere Möglichkeiten, ScienceFiles zu unterstützen

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles

Print Friendly, PDF & Email
One Comment

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

ScienceFiles, das sind:


  • neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse;
  • aktuelle Informationen;
  • entblößte Junk Science ;
  • entlarvte öffentlich-rechtliche Fake News;
  • Widerstand gegen die Politisierung des Privaten und vieles mehr;

Seit 7 Jahren sind wir unserer kritisch-rationalen Agenda verpflichtet. Seit 7 Jahren wachsen wir: Mehr Leser, mehr Beiträge, mehr Aufwand.
Ohne Ihre Unterstützung wäre dieses Wachstum nicht möglich, denn: Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns zwischen 250 Euro und 350 Euro. Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box