Klima-Abzocke: Eine Dokumentation, die man gesehen haben muss

Begriffe zeichnen sich im Englischen häufig durch eine Bedeutungspluralität aus, so dass man oft die gemeinte Bedeutung eines Wortes dem Kontext entnehmen muss.

Das Substantiv „hustle“ ist ein solcher Begriff.

Hustle kann Betrügerei bedeuten oder Schwindel, ganz allgemein, oder Abzocke, eher speziell, es kann für Betriebsamkeit, für Trubel stehen, je nach Kontext der Verwendung.

Wenn Sie nun „Climate Hustle“ hören, dann ist auf den ersten Blick nur klar: Es geht nicht um Betriebsamkeit oder Trubel, es geht entweder um Schwindel, Betrügerei oder um Abzocke oder um alles zusammen. Das Geniale an manchen englischen Begriffen ist, dass man sie auch vieldeutig verwenden kann.

Climate Hustle kann daher die Abzocke beschreiben, deren neueste Ausgeburt die CO2-Steuer ist und die in der Vergangenheit schon eine kleine Gruppe von Nutznießern auf Kosten der großen Mehrheit der Bevölkerung maßlos bereichert hat. Hustle kann auch den Schwindel, die Betrügerei beschreiben, die hinter dem, was als menschengemachter Klimawandel gilt, steckt.

Im Fall der Dokumentation „Climate Hustle“ von Marc Morano, steht Hustle für beides, Abzocke und Betrügerei.

Wir haben die Dokumentation, deren DVD mit mehr als 20 Euro recht teuer ist, im Web-Archive gefunden und hier verlinkt. Wir empfehlen die Dokumentation all denen, die wissen wollen, wie der Klima-Wandel-Schwindel in die Welt gesetzt wurde, um eine breit angelegte Klimawandel-Betrügerei zu ermöglichen, die in der derzeitigen Klimawandel-Abzocke ihren Höhepunkt gefunden hat.

Wer an Climate-Gate erinnert werden will, das völlig folgenlos gebliebene Eingeständnis führender „Klimawandel-Forscher“, dass sie ihre Daten manipuliert haben, um die Erde wärmer zu machen als sie ist oder je wird, für den haben wir die richtige Dokumentation.

Wer nachvollziehen will, wie Al Gore aus nichts und verzerrten Daten einen Klimawandel konstruiert hat, den er Menschen in die Schuhe schieben kann, dem sei diese Dokumentation ebenso empfohlen wie demjenigen, der die Gründe einer Reihe prominenter Wissenschaftler erfahren will, die sich von der Mitarbeit im IPCC zurückgezogen haben und ihre Position, vom einstigen Glauben an den Klimawandel, zum faktenbasierten Zweifel daran verändert haben.

Viel Spaß bei diesem Muss für jeden, der sich ein eigenes Urteil über den sogenannten menschengemachten Klimawandel machen will.

Print Friendly, PDF & Email
11 Comments

Leave a Reply to Thomas Wiedemann Cancel reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 150 Euro und 250 Euro.

 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.

  Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!

ScienceFiles-Spendenkonto
Holler Box