Beim Strompreis ist Deutschland Weltspitze – Projekt “Bürger verarmen”

Ist Ihnen die Energiewende das wert:

Strompreiszusammensetzung 2019
Infografik “Strompreiszusammensetzung 2019” von Strom-Report.de





In der EU ist Deutschland somit unangefochten an der Spitze. Nirgends kostet Strom mehr als in Deutschland.

Zum weiteren Vergleich:

In den USA kostet eine Kilowattstunde für private Verbraucher: 0,15 Euro, also weniger als die Hälfte des deutschen Preises.
In China kostet eine Kilowattstunde für private Verbraucher: 0,08 Euro.
In Indien kostet eine Kilowattstunde für private Verbraucher: 0,09 Euro.
In Indonesien kostet eine Kilowattstunde für private Verbraucher. 0,10 Euro.
In Kanada kostet eine Kilowattstunde für private Verbraucher 0,11 Euro.
In Kolumbien kostet eine Kilowattstunde für private Verbraucher 0,18 Euro.
In Japan kostet eine Kilowattstunde für private Verbraucher 0,22 Euro.

Setzt man die Stromkosten privater Haushalte zu deren Kaufkraft in Relation, dann ist Deutschland unangefochten Weltspitze, zwar schon seit 2011. Die Energiewende und davon verursachten ultra-hohen Stromkosten trifft also nicht nur Arme, sie trifft die im Vergleich mit anderen Ländern relativ armen Deutschen mit voller Wucht.

Ein Zweipersonenhaushalt hat einen Jahresverbrauch von durchschnittlich 3.000 Kilowattstunden. Die jährlichen Stromkosten belaufen sich für diesen Haushalt in Deutschland auf rund 913 Euro. Zum Vergleich: Ein chinesischer Zweipersonenhaushalt muss 240 Euro für denselben Stromverbrauch aufbringen, ein US-amerikanischer Zweipersonenhaushalt 450 Euro und ein Japanischer Zweipersonenhaushalt 660 Euro.

Es ist schon erstaunlich, dass ein Land, das angeblich der sozialen Gerechtigkeit so zugetan ist, seinen Bürgern mehr als das Doppelte an Stromkosten abverlangt als die kapitalistische USA. 

Es ist eben alles eine Frage der Darstellung und vor allem eine Frage der Heuchelei-Kompetenz der Politdarsteller.



Print Friendly, PDF & Email
16 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!