Das raten Sie nicht! Lockdown-Überbrückungs-Rätsel

Um unseren Lesern die Zeit zu vertreiben, die Sie nach wie vor zuhause und ohne direkte soziale Kontakte verbringen müssen, was ja, wenn man dem Glauben schenkt, was manche besonders besorgten Zeitgenossen schreiben, ein großes Problem ist, wenn man sich die erzwungene Zeit mit sich selbst auch nicht dadurch vertreiben will, den Nachbarn zu belauschen oder häusliche Gewalt, ein noch größeres Problem, wenn man den wie üblich Hysterischen zuhört, auszuüben, dann ist unser kleines Rätsel, eine wirkliche Nuss, genau richtig.



Wir sind auf das folgende Zitat gestoßen und fragen: Von wem stammt dieses Zitat?

“So sicher der materielle Nutzen einer Erfindung größer sein kann als der eines alltäglichen Handlangerdienstes, so sicher ist die Gesamtheit doch auf diesen kleinsten Dienst genauso angewiesen, wie auf den größten. Sie mag materiell einen Unterschied treffen in der Bewertung des Nutzens der einzelnen Arbeit für die Gesamtheit und kann dem durch die jeweilige Entlohnung Ausdruck verleihen, sie muss aber ideell die Gleichheit aller feststellen in dem Augenblick, in dem jeder einzelne sich bemüht, auf seinem Gebiet – welches es auch immer sein mag – sein Bestes zu tun. Darauf aber hat die Wertschätzung eines Menschen zu beruhen, und nicht auf der Entlohnung”.

Zur Auswahl stehen 10 mehr oder weniger wahrscheinliche Kandidaten …:

  • Karl Marx, Philosoph;
  • Ernst Thälmann, Politiker;
  • Judith Butler, Genderista;
  • Antonio Gramsci, Philosoph;
  • Max Adler, Pädagoge und Philosoph;
  • Adolf Hitler, Chef-Nazi;
  • August Bebel, Gründungssozialist;
  • Amitai Etzioni, Sozialphilosoph;
  • Richard David Precht, Philosoph;
  • Herbert Marcuse, Sozialphilosoph;

Und nun sind Sie an der Reihe:

Coming Soon
Von wem stammt das Zitat?
Von wem stammt das Zitat?
Von wem stammt das Zitat?



Bleiben Sie auf dem Laufenden mit ScienceFiles.
ScienceFiles ist ein privates Blog, das u.a. auf Grundlage der Spenden unserer Leser betrieben wird.
Unterstützen Sie unseren Fortbestand als freies Medium.
Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



ScienceFiles-Shop


Print Friendly, PDF & Email
17 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box