Biden nur eine Inszenierung? Video macht Internet-Furore, und an der Süd-Grenze herrscht Chaos

Man muss Joe Biden, sofern er überhaupt einen Einfluss auf die Entscheidung hat, die er trifft, wirklich eines zugute halten: Kaum jemand hat es geschafft, in nur einem Monat Amtszeit ein Chaos anzurichten, wie es Joe Biden angerichtet hat. Biden, dessen Executive Orders eine linksidentitäre Torschlusspanik zum Ausdruck bringen, hat den Februar 2021, den ersten vollen Monat seiner Anwesenheit im Weißen Haus zu einem Rekordmonat gemacht:

  • Rund 100.000 Migranten werden an der Mexikanischen Grenze in entsprechenden Lagern festgehalten, so viele wie seit 2006 nicht mehr, wie Reuters berichtet.
  • Bereits im Januar waren 78.000 Migranten an der Grenze zu Texas angekommen, dem Versprechen Bidens, die Grenzen öffnen zu wollen, vertrauend.
  • Nach wie vor gilt, dass illegal aus Mexiko einreisende Migranten direkt abgeschoben werden können und – soweit möglich – auch werden. Von dieser noch von Donald Trump eingeführten Politik hat Biden jedoch unbegleitete Kinder und Jugendliche ausgenommen. Folglich strömen Kinder und Jugendliche in die USA. Der Rekord steht bei mehr als 4.500 illegal aus Mexiko einreisenden Kindern und Jugendlichen. Man sieht, wie linksextreme Träumer es in unglaublich kurzer Zeit schaffen, ein Chaos anzurichten, das seinesgleichen sucht.
  • Nun ist Link(sextremen) nichts so verhasst, wie schlechte Presse. Deshalb hat die Biden-Administration den Angestellten der Border Force einen Maulkorb verpasst, wie NBC berichtet:

    “WASHINGTON — The Biden administration is restricting the information Border Patrol agents and sector chiefs can share with the media as a surge of migrants tests the agency’s capacity at the southern border, according to four current and two former Customs and Border Protection officials.

    The officials say the restrictions are seen as an unofficial “gag order” and are often referred to that way among colleagues. The officials requested anonymity because they are not authorized to speak to the media about the topic.

    Border Patrol officials have been told to deny all media requests for “ride-alongs” with agents along the southern land border; local press officers are instructed to send all information queries, even from local media, to the press office in Washington for approval; and those responsible for cultivating data about the number of migrants in custody have been reminded not to share the information with anyone to prevent leaks, the officials said.”

    Man sieht hier linke Unlogik am Werk: Linke haben keinerlei Probleme damit, Katastrophen anzurichten, aber sie hassen es, wenn darüber berichtet wird. Eitelkeit scheint ebenso wie Heuchelei ein fester Bestandteil linker Ideologien zu sein.

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Dies als Vorrede zu aktuellen Ereignissen.

Das im folgende sezierte Video macht derzeit die Runde im Internet. Es zeigt, wie Biden, der in den vergangenen rudn 50 Tagen seiner Amtszeit keinerlei Fragen von Journalisten beantwortet hat, auf dem Weg zum Hubschrauber so tut, als wolle er Fragen beantworten. Er beantwortet nicht wirklich Fragen, gibt nur zu verstehen, dass er nicht an die Südgrenze reisen wird. Die dortige Entwicklung würde ihm vermutlich wenig Freude bereiten… Was bei vielen Nutzern sozialer Netzwerke den Detektiv zum Vorschein gebracht hat, ist die Tatsache, dass man in dem folgenden Video sieht oder zu sehen scheint, wie die Hand von Biden glatt durch zwei Mirkrophone geht, ohne diese Mikrophone dabei zu berühren. Photoshopped, getürkt (darf man das noch sagen?), manipuliert, ein Fake, der hergestellt wurde, um den Eindruck zu erwecken, Biden sei ein ansatzweise normaler Präsident, so geht es durch das Netz.

Wir haben die besten Aufnahmen zusammengestellt und stellen sie hiermit den Detektiven unter unseren Lesern zur Verfügung. Echt oder Fake, das ist hier die Frage!

Nach unserer Ansicht ist es ein Fake. Unsere Begründung: Die Betreuer von Biden sind nicht ständig in seiner Nähe. Er wird frei herumlaufen gelassen. Das ist so ungewöhnlich, dass es ein Fake sein muss – oder?

Und ein anderer Winkel:

Und in Zeitlupe

Und als Standbilder:

Und weil es so schön war:

Was meinen Sie: Fake oder nicht?

Coming Soon
Ist das Biden-Video Fake oder nicht?
Ist das Biden-Video Fake oder nicht?
Ist das Biden-Video Fake oder nicht?

Wenn Sie der Meinung sind, das ist Fake – Warum?


Das Ausgangsvideo findet sich bei der Washington Post und bei Bloomberg.


Informationen wie diese, erhalten Sie in der Regel nur bei uns.
ScienceFiles lebt von Spenden.

Bitte unterstützen Sie uns, damit wir Sie auch weiterhin informieren können.

Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46


Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



 

Print Friendly, PDF & Email
50 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt …

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!




ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Print Friendly, PDF & Email
Holler Box