Schlagwort: Joe Biden

Primitive Feindbilder ideologisch Versehrter

Ideologisch Versehrte ist ein Begriff, auf den wir stolz sind. Ein Konzept, das wir gerade formuliert haben. Ideologisch Versehrte, das sind die Menschen mit den verbissenen Gesichtern, jene humorlosen Gestalten, die ständig in Verteidigungshaltung durch die Welt laufen, weil sie sich von den Subjekten der Manie, die sie beherrscht, immer und überall begleitet und umstellt

F@!*: Joe Biden im freien Fall – Der schlechteste US-Präsident aller Zeiten

Es herrscht saure Gurken Zeit. Seit Donald Trump nicht mehr Präsident der USA ist, seit er von Joe Biden, dem ersten Präsidentschaftskandidaten, der mehr Stimmen als Wähler hat, abgelöst wurde (den dazu notwendigen Betrug haben wir auf ScienceFiles ausführlich dokumentiert), seitdem wissen deutsche Journalisten-Attrappen nicht mehr so wirklich, was sie über die USA schreiben sollen,

Biden-Quälerei: Wie ein dementer Mann in den USA vorgeführt wird

Wer zieht in den USA die Fäden? Joe Biden ist es mit Sicherheit nicht. Wer sich das folgende Video ansieht, das einen Zusammenschnitt der besten Szenen aus dem gestrigen Townhall-Event, das CNN live übertragen hat, enthält, der sieht darin alle Anzeichen eines kognitiv beeinträchtigten Mannes, eines alten Mannes, der sich im freien psychischen und physischen

Angestellter des Monats [und Tony Blair nennt ihn Schwachkopf]

Falls es Ihnen so geht wie uns, und Sie den Wahnsinn, der um Sie herum vorgeht und von Polit-Kaspern als Normalität ausgegeben wird, nur noch mit einer ordentlichen Portion Humor mit häufigen Ausflügen in den Sarkasmus ertragen können, dann haben wir heute etwas, das den Abend ausklingen lässt: Da sage noch einer Joe Biden wird

John Kerry: Sondergesandter für Klima ohne Schulkind-Kenntnisse der Biologie

Sitzen Irre in der Regierung? Zumindest werden wir von Leuten regiert bzw. sitzen Leute in Regierungen, die von den Dingen, zu denen sie sich äußern, keine Ahnung haben. Einst haben wir das Ergebnis von Dunning-Kruger, nachdem es einen Zusammenhang zwischen Inkompetenz und großer Klappe gibt, als Meilenstein der Forschung gefeiert. Einst, das war im Jahre

Bidens Treppensturz Faktencheck: Was wirklich geschah

Vor einigen Tagen haben wir das folgende Video von Joe Biden veröffentlicht, in dem man den alten Mann die Treppe zu Airforce One hinaufstolpern sieht. Erklärungen für diese vollkommen unkonventionelle Art und Weise, eine Treppe zu benutzen, sind schnell aufgetaucht. Etwa diese: Oder diese: Wie es geschehen konnte, dass diese offenkundigen FAKE NEWS durch Faktenchecker

Biden schafft eine humanitäre Katastrophe [Bilddokumente]: Wo sind nur die MS-Medien, die so besorgt um “die Menschen” sind?

Das, was in MS-Medien als neue “Migrationspolitik” der Biden-Administration gefeiert wird, hat in kürzester Zeit ein Chaos an der Südgrenze der USA geschaffen, das in eine humanitäre Katastrophe abzugleiten droht, während Joe Biden im Weißen Haus keinen Anlass sieht, um auf die sich anbahnende Katastrophe zu reagieren. Und die deutschen MS-Medien, die doch generell so

Dilettantismus oder bewusstes Lügen? Was treibt ARD-Schreiber Käppel, über Asiaten Lügen zu erfinden?

Auch heute werden ihre Gebühren bei der ARD wieder eingesetzt, um sie mit FakeNews abzufüttern und natürlich, um Orange Man Bad mit Delaware Bumpkin Good zu kontrastieren. Es geht, wie könnte es anders sein, um Rassismus. In einem bemerkenswert falschen, phantasiereichen Beitrag, bindet “Jule Käppel, ARD-Studio Washington” den Lesern der ARD-tagesschau einen Bären nach dem

Warum Biden dreimal hingefallen ist: Die Erklärung

Wir wollen unseren Lesern nicht vorenthalten, warum Joe Biden dreimal bei seinem schwungvollen Erklimmen der Treppe zu Air Force One auf die Schnauze,  hingefallen, gestürzt ist.  Wie immer liegt die Erklärung nicht in mentaler oder körperlicher Fitness, sondern in finsteren, bösen Kräften (orange man bad), die sich verschworen haben, um von Florida aus den fähigen

Bideneskes – fallend schwätzende Präsidentschafts-Attrappe

Wissen Sie, was derzeit am verstörendsten ist, dass ganz offensichtliche Dinge nicht ausgesprochen werden und statt dessen etwas vollkommen anderes behauptet wird. Im nächsten Post schreiben wir dazu noch etwas über “strukturellen Rassismus”, ein Etwas, das man nicht sehen und nicht belegen und nicht messen kann und von dem dennoch behauptet wird, dass es vorhanden

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box