Category: Immigration

Kommunisten müssen draußen bleiben: USA verändern Einwanderungsrecht

Ein “Policy Alert”, wohl am besten mit “Durchführungsrichtlinie” übersetzt, des US Citizenship and Immigration Services (USCIS), der dem US Departments for Homeland Security untersteht, ist uns gerade auf den Tisch gekommen. Der Alert stammt vom Freitag, den 2. Oktober, also von gestern und regelt die Zulässigkeit von Anträgen auf permanenten Aufenthalt in den USA. Von

Wider das Migranten Dumping: In Italien braut sich etwas zusammen

Migranten, die sich von Libyen aus auf den Weg nach Italien machen, haben ein gute Chance, von einem der deutschen vermeintlichen Seenotretter, der Alan Kurdi oder der Sea Watch 4 “gerettet” zu werden. Die so genannten Seenotretter haben sich auf Transit-Dienste spezialisiert. Sie nehmen Migranten in der so genannten SAR-Zone, der Search and Rescue Zone

Organisiere Zufälle: Moria brennt – Peter Ustinov zupft die Lyra

Es gibt Zufälle, die geschehen so zufällig, dass man meinen könnte, sie wären gar kein Zufall. Gerade noch hat die ARD von den 13.000 Stühlen berichtet, die vor dem Berliner Reichstag aufgestellt wurden. Unter der Überschrift: “13.000 Stühle für Moria” heißt es: “Im Rahmen einer bundesweiten Aktion gegen Rassismus haben mehrere Organisationen Tausende Stühle vor

Krieg der Kulturen – Bilder aus Europa

In seinem Buch “Clash of Civilizations” entwickelt Samuel Huntington die These, dass sich Konflikte in der Nach-Kalter-Kriegs-Ära vornehmlich an religiösen und kulturellen Unterschieden entzünden werden. Dafür gibt er u.a. die folgenden Gründe Kulturelle, vor allem religiöse Unterschiede zwischen vornehmlich westlichen Kulturen und den Kulturen, die Migranten mitbringen, sind zu grundlegend, als dass sie kurzfristig überwunden

Bezahlen Flüchtlingsorganisationen im Mittelmeer Schlepper?

Der Vorwurf kommt nicht von irgend jemandem. Tareq Shanboor ist der Kommandeur der Libyschen Küstenwache, der “General Administration for Coastal Security”. Als solcher fällt der Menschenschmuggel über das Mittelmeer, der in Libyen seinen Ausgangspunkt nimmt, in seinen Zuständigkeitsbereich. Shanboor hat der Daily Mail on Sunday (DMoS) ein Interview gegeben, das heute veröffentlicht wurde. Darin erhebt

SARS-CoV-2 kommt über das Mittelmeer

Geht man nach den Zahlen, dann sind Libyen und Tunesien sichere Länder, weitgehend frei von SARS-CoV-2 und COVID-19. 1.468 SARS-CoV-2 Infizierte berichtet etwa Tunesien und 50 an COVID-19 Verstorbene. In Libyen ist es nicht viel anders: 3.017 Infizierte und 67 an COVID-19 Verstorbene. Die Daten machen das ganz Elend der Statistik zum neuen Coronavirus deutlich:

27,4 Milliarden Euro Sozialeistungen für Zuwanderer

Im Mittelmeer schippern ein paar Schiffe von Verbänden, die sich der Rettung von Menschenleben verschrieben haben. Das jedenfalls, behaupten sie. Man kann natürlich auch argumentieren, dass die Alan Kurdi und die Sea Watch 3 und wie sie alle heißen, durch ihre Anwesenheit im Mittelmeer vor allem zwei Funktionen erfüllen: (A) Sie reduzieren das Risiko, das

Schweden: Durch Multikulturalismus zum Failed State?

Die Idee, dass man Menschen mit unterschiedlicher kultureller Prägung, davon ausgehend mit unterschiedlichen kulturellen Praktiken, Werten und vor allem Handlungen und Handlungserwartungen einfach in einem Staat zusammensperren und sich selbst überlassen kann, ist eine der Lieblingsideen von Linken. Sie nennen das Multikulturalismus und geraten in der Regel ins Schwärmen, wenn sie sich ausmalen, welche Vorteile

Migration: Was, wenn ein Masochist auf einen Sadisten trifft?

Douglas Murray wird von Fragen umgetrieben, die uns auch umtreiben. Im Gegensatz zu uns, teilt er seine Antworten in Buchform mit und fliegt um die Welt, um Vorträge zu halten, etwas, das man, wenn man aus dem Bürofenster auf meilenweit Natur mit den Blue Mountains und den Brecon Beacons im Hintergrund blickt, nicht wirklich nachvollziehen
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box