Überforderte Inkompetenz oder: Experten raten zu FFP2-Masken …

Parteien sind zu Sammellagern und oft auch Endlagerstätten für Inkompetente geworden.

Das ist ein Problem, ein sehr großes Problem, denn es gefährdet demokratische Prozesse, macht Demokratie letztlich unmöglich, denn demokratische Prozesse setzen eine Grundkompetenz vorau, eine Grundverständnis demokratischer Prinzipien und demokratischer Verfahrensregeln und vor allem: demokratischer Grundpfeiler, ein Verständnis, das heute bei vielen, die in politische und gesellschaftliche Positionen gelangt sind, nicht mehr vorhanden ist.

Im Modell der Demokratie, wie es in etlichen Demokratietheorien von Sartori bis Sternberg beschrieben ist, ist ein Inkompetenter, ein in demokratischen Grundlagen Illiterater nicht vorgesehen. Gemeinhin wird angenommen, dass nur Qualifizierte überhaupt in den Wettbewerb um gesellschaftliche und politische Positionen eintreten und die demokratischen Auswahlprozesse in Parteien und in der Gesellschaft dafür sorgen, dass nur die Besten in Amt und Würde gelangen können.

Demokratietheoretiker, die in der Regel aus der Philosophie oder der Politikwissenschaft stammen, sie haben ihre Theorie ohne einen soziologischen Unterbau entworfen, und das rächt sich jetzt.

Beginnen wir zu dem Zeitpunkt, zu dem Parteien zum Sammellager von Inkompetenten geworden sind. Warum oder wie sie das werden konnten, ist eine lange Geschichte, die wir an anderer Stelle erzählen. Nur so viel: Ressourcen sind begrenzt, Kompetenz ist eine Ressource, deren Inhaber sie meistbietend verkaufen können. Politische Parteien sind zum einen keine Nachfrager von Kompetenz, sie fragen ideologische Passung und Gefügigkeit nach, zum anderen sind politische Parteien nicht in der Lage, Kompetenz angemessen zu bezahlen, d.h. UNGLEICH, je nach Kompetenzlevel bzw. Expertise zu bezahlen. Deshalb verirren sich ohnehin nur wenige Kompetente in Parteien, die wiederum einer Mehrheit Inkompetenter gegenüberstehen. Dieses Ungleichgewicht, von dem Demokratietheoretiker in ihrer Naivität gedacht haben, dass es nicht bedeuten wird, dass Kompetente sich nicht durchsetzen, ist die Basis, auf der man mit nur vier Annahmen den Niedergang von Parteien erklären kann:

  • Inkompetente in Parteien haben kein Interesse an kompetenter Konkurrenz und werden daher alles tun, um sich eine Hausmacht der Inkompetenten aufzubauen und kompetente Personen aus der Partei zu drängen.
  • Kompetente außerhalb von Parteien haben nun kein Interesse mehr an Parteimitgliedschaft, weil es in Parteien von Inkompetenten wimmelt.
  • Inkompetenz wird mit politischen Positionen belohnt, Kompetenz mit Diffamierung und Diskreditierung.
  • Inkompetenz muss über Skrupellosigkeit und a-Moral kompensiert werden, um in Wettbewerbsvorteile transferiert werden zu können.

Als Folge ergibt sich das elendigliche Bild, das Parteien heute abgeben, und als Folge finden sich immer mehr Inkompetente auf politischen und gesellschaftlichen Positionen, die ihnen ein paar Nummern zu groß sind.

Nebenbei bemerkt, es gibt eine Möglichkeit, zumindest bei Parlamentsabgeordneten eine Verzerrung zu gunsten von Kompetenten vorzunehmen. Die Möglichkeit besteht darin, ausschließlich direkt in ihrem Wahlkreis gewählte Polit-Darsteller in Parlamenten zuzulassen, die Hintertür über Parteilisten zu schließen. Auch diese Methode ist keine Sicherung vor Inkompetenten, aber sie sorgt zumindest dafür, dass zuweilen Kompetente in Parlamenten ankommen.

Das Ergebnis sind politische Amtsinhaber wie Petra Grimm-Benne, deren “Werdegang” keinerlei Anlass zu der Annahme gibt, er sei mit dem Erwerb von für die Position eines Ministers für Arbeit, Soziales, Gesundheit .. in irgend einer Weise relevanter Kompetenz einhergegangen

Im Gegenteil, der Sprung vom Abitur zum Zweiten Staatsexamen, das irgendwo und offenkundig ohne benennbaren Studienort abgelegt wurde, ist das einzig Bemerkenswerte, und es macht eher stutzig als dass es beruhigt.

Wie dem auch sei, man muss die Frage der Kompetenz nicht auf Grund formaler Ausbildung beantworten, man kann Grimm-Benne zum Zeugen in eigener Angelegenheit machen, und wenn man das tut, kommt so etwas dabei heraus:

In Kürze:

Frage: Quarantäne selbst für Geboosterte ist der Hauptgrund für Personalengpässe in Kliniken. Andere Länder haben daraus die Konsequenz gezogen, Quarantäne-Bestimmungen zu streichen. “Warum verschließt dei Landesregierung akuell … die Augen vor dieser Situation” [dass die Knappheiten in Krankenhäusern künstlich herbeigeführt werden, und zwar durch überflüssige Quarantäneregelungen].

Antwort: Wir verschließen uns nicht dieser Situation. … Wir folgen bundesweit dem Expertenrat. Weil wir andere Erkenntnisse haben …

Frage: Was sind das für Erkenntnisse?
Antwort: Tragen Sie FFP2-Masken.

Die Hilflosigkeit und Überforderung von Minister Grimm-Benne macht fast schon betroffen, fast so betroffen wie die Idiotie, dass FFP2-Masken, die es als Pflicht nur in Deutschland gibt, als Grund dafür angegeben werden, dass man nicht dem Vorbild anderer Länder, die Quarantäne-Regelungen gestrichen haben, folgen will, denselben anderen Ländern, die ohne je FFP2-Masken zur Pflicht gemacht zu haben, viel besser dastehen als Deutschland bzw. Sachsen-Anhalt.

Das ist gehobene Inkompetenz gepaart mit Hilflosigkeit, die letztlich und sehr eindrücklich das belegt, was wir zum Eingang geschrieben haben.

Nun ist Grimm-Benne sicher keine Ausnahme, eher die Regel, so dass wir unsere Leser auffordern, uns Beispiele aus anderen Bundesländern oder anderen Ministerien Sachsen-Anhalts zu schicken, die in die selbe Katgeorie überforderter Inkompetenz eingeordnet werden können.

Je nach Resonanz machen wir dann eine Serie daraus: “Überforderte Inkompetenz”.


Man kann natürlich auch zu dem Schluss kommen, dass sich bestimmte Experten naiver Inkompetenz, die in Gesundheitsministerien massiert zu sein scheint, bedienen, um einen künstliche Verknappung von Krankenhauspersonal über nicht zu rechtfertigende Quarantäne-Bestimmungen zu schaffen, die wiederum genutzt werden kann, um (Teile der/die) Bevölkerung in Geiselhaft zu halten und als Pseudo-Legitimationsgrundlage für die Durchsetzung einer Impfpflicht, jenes ultimativen Übergriffes auf die Autonomie von Bürgern, der, ist er erst einmal in Kraft, den Boden für alle entsprechenden Übergriffe, die ihm nachfolgen werden.

Aber das ist natürlich eine Verschwörungstheorie.



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]


  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag/Note:- ScienceFiles-Spende

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken


ScienceFiles und die Alternativen Medien:

Folgen Sie uns auf TELEGRAM. Werden Sie einer von derzeit mehr als 16.000 Abonnenten. Oder diskutieren Sie auf unserem Diskussionskanal.
Unser Backup-Kanal auf Element:Matrix
Gerade erst eröffnet: Er wächst und wächst. SciFi auf Gettr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Die Schuck Folz und die SciFi-Edition sind zurück!

Print Friendly, PDF & Email
36 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!