Kategorie: öffentlicher Rundfunk

Scheinreferenden? Die ARD-tagesschau führt ihren eigenen Krieg

Scheinreferenden. Russland hält Scheinreferenden ab. Damit Sie das wissen, es sind Scheinreferenden. Elf Mal im Verlauf von 392 Worten, ist der Schreiberling der ARD der Ansicht, den Begriff “Scheinreferenden” nutzen zu müssen, um den Lesern diese eine Meldung aus seinem Text in den Kopf zu hämmern. Scheinreferenden, 11 Mal, 3% des Textes dem Begriff “Scheinreferenden”

Schmierenjournalismus in Wort und Bild: Zwei Beispiele wie öffentlich-rechtliche Medien versuchen, Stimmung zu machen

Vorhersagbar, welche Themen genutzt werden, um Stimmung zu machen. Der Möglichkeiten sind nicht viele, denn politisch-korrekte Journalismus-Attrappen haben weder Phantasie noch Initiative. Sie reichen einfach durch, was vorgegeben wurde: Rassismus/Rechtextremismus/Sexismus/Genderismus im Kontext mit und ohne Hate Speech – generell Abweichung von Heil versprechender (politischer) Perversion; Ukraine/Russland – generell Abweichung von Heil versprechender (Kriegs-)Politik; Klimawandel –

Bürgern nachstellen: Schnüffel-Gesinnungs-Journalismus beim WDR nach Denunziation durch Linksextreme

Falls Sie wissen wollen, wie tief der linksextremistische Sumpf bereits ist, in dem öffentlich-rechtliche Anstalten stehen, dann sollten Sie den folgenden Text lesen, in dem es um Anschwärzen, also Denunziation, Schnüffel-Gesinnungsjournalisten, die sich als Staatsschutz in spe aufspielen und die Kriminalisierung nicht linker Überzeugungen geht. Ein Lehrstück in gelebtem Faschismus, gelebter antidemokratischer Einstellung, getarnt als

Krachend gescheitert: Deutsche Außenstelle Radikaler US-Demokraten versucht Journalismus und scheitert an Trump

Sind Sie eigentlich der Meinung, dass öffentlicher Rundfunk, also das, was z.B. die Sendergilde der ARD täglich abliefert, entfernt etwas mit Journalismus zu tun hat, also dann, wenn es angeblich um Nachrichten geht? Wir nicht. Das, was unterschiedliche Personen, die auf Seiten der ARD im Versuch dilettieren dürfen, Journalismus zu betreiben, gewöhnlich abliefern, es hat

Antidemokratische Rundfunkanstalt Deutschlands: Nackte Angst oder Wahnsinn und Ideologie sind Zwillinge – “Experten” ihre Inkarnation

“Droht im Herbst ein radikaler Protest?”, Michael Stempfle, ARD-Haupstadtstudio, fragt sich das in einem Beitrag, dessen alleiniges Ziel darin besteht LEGITIME METHODEN DES POLITISCHEN WIDERSTANDS zu diskreditieren, Formen unkonventioneller politischer Beteiligung zu zerstören und durch ein staatlich geleitetes und geplantes Aufmarsch-Tum zu ersetzen. Vorab ein wenig demokratischer Rahmen: Die Versammlungsfreiheit ist eines der wichtigsten demokratischen

Verdachtsmomente: Wenn es um schwere Nebenwirkungen von COVID-19 “Impfstoffen” geht, gibt es keine Signale neuronaler Tätigkeit bei MS-Medien

Immer dann, wenn Informationen an die Öffentlichkeit dringen, die mit viel Aufwand vertuscht und verschwiegen werden sollen, kann man dasselbe Theater beobachten: Ein aufgeregter Haufen von rostigen Rittern des nebenwirkungsfreien COVID-19 “Impfstoffs” reitet ins trockene Gelände öffentlicher Diskurse und versucht dabei so viel Staub aufzuwirbeln, dass die Sicht auf was auch immer verunmöglicht wird. Faktenchecker

Bundesgesundheitsministerium stellt klar: Schwere Nebenwirkungen NOCH häufiger als ursprünglich gemeldet

Wir lassen heute einmal dem ZDF das Wort, dort äußert sich Katja Belousova in der folgenden Weise u.a. über ihre Mitbürger: “Dass Impfgegner*innen sich durch die Aussagen des Bundesgesundheitsministeriums bestätigt sehen, kommt nicht besonders häufig vor. Denn ihr Misstrauen gegen staatliche Organe in der Corona-Pandemie sitzt tief. Vor diesem Hintergrund war am Mittwoch bemerkenswertes zu beobachten:

Faeser inszeniert den Rechtsextremismus: Mit Tricks, Lug und Trug zur größten extremistischen Bedrohung

Die Kunst oder Manie des Ideologen besteht darin, die Realität so zu verfremden, dass sie zu seiner Ideologie passt. In der Ideologie von Nancy Faeser, die den derzeitigen Tiefpunkt im Amt des Bundesinnenministers darstellt, sind Rechtsextremisten gefährlich und Linksextremisten wohl diejenigen, die man vielleicht noch brauchen kann, als ideologische Kampftruppe – wer weiss. Wie sonst

Das neue Framing: Waffenlieferungen, Tempolimit, Autofahrverbote, höhere Steuern – alles für die Ukraine

Wir erzählen heute eine kurze Geschichte über Framing, also den Versuch, Lesern oder Befragten oder anderen Bürgern im Rahmen von medialer oder sonstiger Kommunikation einen Frame, einen Interpretationsrahmen unterzuschieben, den sie mitnehmen, sich am besten zueigen machen, den sie ihrer zukünften Defintion von Alltagsnormalität zugrunde legen und am besten noch ihrer Bewertung. Die entsprechenden Methoden

Der Experte

Der Experte trägt die ganze Beweislast auf seinen Schultern – in öffentlich-rechtlichen und anderen MS-Medien. In einer normalen Welt überzeugt ein Argument, eine Begründung, eine Erklärung, etwas, das nachvollziehbar ist, rational nachvollziehbar ist. In der MS-Medienwelt ist oft nicht nachvollziehbar, was behauptet wird, findet sich in der Regel kein Argument, kommt die Behauptung in aller

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!