Advertisements

Category: öffentlicher Rundfunk

ZDF und UN: Lügen und Heucheln in Eintracht

Ihr Mitgefühl mit den Menschen in Afrika wird von öffentlich-rechtlichen Journalisten meist genau dann entdeckt, wenn es sich für die Lüge des menschengemachten Klimawandels instrumentalisieren lässt. Wenn es darum geht, den Windkraft-Müll und den Solar-Dreck nebst dem enthaltenen Gift nach Afrika abzuschieben, hält sich das öffentlich-rechtliche Mitleid in ganz engen Grenzen. Gestern haben wir gezeigt,

Öffentlich-rechtliche Propaganda – Auch heute werden Sie von der Tagesschau belogen

Same procedure as last year… Den folgenden Propaganda-Clip, der die furchtbaren Folgen des angeblich von Menschen verursachten Klimawandels zeigen soll, hat die Tagesschau gerade veröffentlicht. Darin werden vier Behauptungen aufgestellt, keine davon hält der Überprüfung stand. Die Tagesschau hat nichts mehr mit Journalismus zu tun. Die Tagesschau ist eine Propaganda-Schleuder, deren Mitarbeiter nur ein Ziel

Gensing lügt – ARD zum Zweiten

Erst Dittert, jetzt Gensing. Da sage noch mal einer, wir würden nicht unter größter Gefahr für unsere geistige Gesundheit arbeiten, uns nicht mit dem größten geistigen Unrat unserer Zeit befassen massen. Kaum ist das Unwort “Klimahysterie” von der Darmstädter Un-Jury gekürt, da tritt auch Gensing auf die Bühne und wirft sich in den Kampf. Ein

Besser mundtot als hirntot – Brexit-Fake-News bei der ARD auch 2019

“Britisches Parlament: Beim Brexit mundtot gemacht!“ Diese Überschrift zu einem Beitrag von Annette Dittert in der ARD, in dem darüber lamentiert wird, dass die “Johnson-Regierung … beim Brexit freie Hand” hat, muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, denn: Das, was Dittert bejammert, das hat das Unterhaus gerade mit einer großen Mehrheit beschlossen: 358

Lügende Mullahs – Deranged Leftist Syndrom

Wir danken Ditib, der Türkisch-islamischen Union der Anstalt für Religion e.V. für den folgenden Text: Unser geliebter Prophet (s) war in seiner Gesellschaft als “vertrauenswürdig” bekannt und das beste Vorbild in Sachen Aufrichtigkeit und Vertrauenswürdigkeit. Auch die von ihm vertretene Religion, der Islam, verinnerlicht auch die Aufrichtigkeit und Vertrauenswürdigkeit als eigenes Prinzip. Gleichzeitig verbietet der

Da schau her: Passiver Widerstand in Deutschland gegen Zwangsgebühren

Wer hätte das für möglich gehalten? Ein paar Fakten vorab. Was Sie hier sehen, ist ein Auszug aus dem Haushaltsplan des WDR für das Jahr 2019. Geschlagene 28,3 Millionen Euro gibt der Sender aus, um seinen Intendanten, das vergleichsweise billige Justiziariat, den Personalrat und den teuren Rundfunks– und Verwaltungsrat, in dem sich u.a. Vertreter von

Wenn’s beim Lügen brennt: öffentlich-rechtliche Klima-Propaganda geht weiter – Australien, Australien, Australien …

Für die ARD Tagesschau sind die Buschfeuer in Australien ein richtiges Happening. Durchsucht man den Internetauftritt des zwangsgebührenpflichtigen Journalismus dann finden sich nicht weniger als 54 Beiträge, die in den letzten drei Monaten dem Thema Brände in Australien gewidmet wurden. Gäbe es keine Buschbrände, die ARD müsste sie legen, denn worüber sollten sich die Journalisten-Darsteller

Wahnsinnige oder Dumme: Wen beschäftigt das ZDF?

Wahlnachlese der besonderen Art. Die Zweite Deutsche Propagandaschleuder verbreitet den folgenden Beitrag Dass es eine grüne Abgeordnete im Unterhaus gibt, ist richtig. Die Abgeordnete gibt es da seit Jahren, seit 2010 um genau zu sein. Sie ist eine Art “Exot”, der Anfangs bestaunt und heute nicht mehr zur Kenntnis genommen wird. Wen es interessiert: Unter

“Gewissenloser, gefährlicher Clown”: Fehlender Sachverstand und Inkompetenz haben Tradition bei der ARD

Der tittle-tattling busybody ist eine feste Größe im britischen Wortschatz, und das nicht erst, seit Margaret Rutherford als Miss Marple indigniert Inspektor Craddock beschuldigt, sie für einen tittle-tattling busybody, für eine “geschwätzige Wichtigtuerin”, wie es in mancher deutschen Übersetzung heißt, zu halten. Der tittle-tattling busybody ist jedoch in der Regel nicht so nett, wie er

Einschaltquoten-Humbug: 11% ARD, 13% ZDF – 100% daneben

Einschaltquoten. Ein Wort im Dauergebrauch. Wie so viele Worte im Dauergebrauch, ein Wort, von dem so gut wie niemand weiß, was es eigentlich bedeutet. Wenn, wie wir vor einigen Tagen berichtet haben, die Reichweite der ARD bei 14 bis 49jährigen nur noch rund 5,6% beträgt, dann ist das zunächst einmal wenig. Die Aussage basiert auf

Junk Press: Wurden Sie heute schon von der Tagesschau manipuliert?

Manipulation, versuchte Manipulation, vielleicht auch versuchte Indoktrination, sie wird bei der ARD immer brachialer. Heute gibt es ein besonders schönes Beispiel, an dem sich die Versuche der Tagesschau-Redaktion, ihren Lesern ein X für ein U vorzumachen, sie quasi einer öffentlich-rechtlichen Gehirnwäsche zu unterziehen, darstellen lassen. Das hier: Die Antwort auf die Frage, welche Form der

ZDF – Zweiter Deutscher Fernsehfunk feiert wieder Karl Marx

Der Deutsche Fernsehfunk (DFF), für all die, die es nicht wissen, war das Staatsfernsehen der DDR. Wie alle DDR Institutionen, so war auch der DFF am Marxismus-Leninismus ausgerichtet, die Vorgaben dazu, wie Sendungen auf Basis des Marxismus-Leninismus zu sein hatten, hat Claudia Dittmer in ihrem Buch „Feindliches Fernsehen: Das DDR Fernsehen und seine Strategie im

Konsens-Nonsens: Komikerpaar spielt Faktenfinder

In der Wissenschaft gibt es keinen KONSENS! Konsens ist ein politisches Konzept. Konsens ist nur für diejenigen wichtig, die ihre Handlungen durch Dritte legitimieren wollen, z.B. weil sie nicht den Mut haben, zu dem zu stehen, was sie tun. Für Politiker ist die Herstellung von Konsens deshalb wichtig, weil man im Nachhinein, z.B. wenn etwas

Kontraste, Brisant, Illner, Lanz: Formate, die kaum jemand sehen will – das zeigen interne Daten

Gestern haben wir uns über ARD-Kontraste geärgert, einen Versuch von Angestellten des RBB, Journalismus zu betreiben, bei dem nicht einmal mehr der Versuch unternommen wird, unbewertete Informationen zu vermitteln, geschweigen denn Fairness walten zu lassen und denen, über die man berichtet, gerecht zu werden und die Katastrophe, die öffentlich-rechtliche, von Gebührenzahlern finanzierte Sendung geworden ist,
Translate »

Nie waren wir so wichtig wie heute!

Kein Tag ohne FakeNews in den Mainstream-Medien. Kein Tag ohne Propaganda in den öffentlich-rechtlichen Medien. Kein Tag ohne Angriffe auf Alternative Medien
Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns mittlerweile 200 Euro bis 300 Euro.
Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.
Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen? Nie war Ihre Unterstützung so wichtig!

Vielen Dank!


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box