Einer von 800 vierfachgeimpften 60+jährigen stirbt unmittelbar an den Folgen der Impfung?

Die Pläne der Deutschen Bundesregierung für ein Update zum Infektionsschutzgesetz sind bemerkenswert. Nicht nur, weil damit jede Veränderung in SARS-CoV-2, die aus einem einst relativ gefährlichen ein weitgehend harmloses Virus gemacht hat, verleugnet wird. Nicht nur, weil so getan wird, als gäbe es nach all der Zeit keine anderen Schutzmaßnahmen und Behandlungen als “COVID-19-Spritzbrühen” und

Grünen-Special: Müllwühler, Genozidale und Irrsinn mit Methode – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 31]

Diese Woche stellen wir eine Warnung voran. Falls Sie begründete Bedenken haben, bei Konfrontation mit zu viel geistigem Durchfall neuronalen Schaden zu nehmen, dann sollten Sie vielleicht nicht weiterlesen, denn diese Woche gibt es ein “Grünen-Special”. Wir haben uns der Bitte vieler Leser gebeugt, und zerren diese Woche das unglaublich große Potential das im Dunkelfeld

Antidemokratische Rundfunkanstalt Deutschlands: Nackte Angst oder Wahnsinn und Ideologie sind Zwillinge – “Experten” ihre Inkarnation

“Droht im Herbst ein radikaler Protest?”, Michael Stempfle, ARD-Haupstadtstudio, fragt sich das in einem Beitrag, dessen alleiniges Ziel darin besteht LEGITIME METHODEN DES POLITISCHEN WIDERSTANDS zu diskreditieren, Formen unkonventioneller politischer Beteiligung zu zerstören und durch ein staatlich geleitetes und geplantes Aufmarsch-Tum zu ersetzen. Vorab ein wenig demokratischer Rahmen: Die Versammlungsfreiheit ist eines der wichtigsten demokratischen

Psychopathen-Werkzeug: Masken verlängern die Pandemie, mehr nicht – Studie aus Österreich

Wer hätte es gedacht? In Graz kann man auch Wissenschaft…. FFP2-Masken stehen bei deutschsprachigen Polit-Darstellern hoch im Kurs, und das, obschon die Masken mit erheblich erhöhten CO2-Werten einhergehen und im berechtigten Verdacht stehen, mehr Schaden als Nutzen zu bringen. Wir haben darüber in der Vergangenheit ausführlich berichtet. Wer die Studien nachlesen will: Kisielinski, Kai et

Deutsche Forschungsgemeinschaft verschwendet 1.000.000 Euro, um Kant zum Rassisten und Schelling zum Sexisten zu erklären

“Wie umgehen mit Rassismus, Sexismus und Antisemitismus in Werken der Klassischen Deutschen Philosophie[?]. (Selbst-)Kritische Philosophiegeschichte als Projekt einer „Public Philosophy“. Das Projekt startet in diesem Monat, die Fördersumme beträgt eine Million Euro.” Das ist im Jahr 2022 der Titel eines “Projekts”, das die Deutsche Forschungsgemeinschaft über ingesamt 5, in Worten: FÜNF Jahren mit einer Summe

Furchtbare Juristen: Leseraktion zur Rettung des Rechtsstaats

In letzter Zeit häufen sich die Urteile oder Anklageschriften, die uns eher zufällig auf den Schreibtisch kommen und die zu denen gehören, die wir unter der Rubrik “Furchtbare Juristen” einordnen. Derartige Urteile oder Anklageschriften sind im Wesentlichen durch zwei Merkmale ausgezeichnet: Das Urteil oder die Anklage basiert auf der Anwendung von Ideologie und steht im

Furchtbare Juristen: In Zürich ist Christentum nicht mehr zeitgemäß, aus der Bibel zu zitieren nun strafbar

Rechtsstaatlichkeit ist ein Pfeiler der Demokratie. Und Rechtsstaatlichkeit ist kein Selbstzweck, denn das Recht DIENT den Menschen, ist dazu da, das Zusammenleben zwischen Menschen auf allgemeinen und formalen Kriterien zu garantieren. Deutlich wird dies im Strafrecht, das letztlich nichts anderes ist als eine Sammlung von Verhaltensweisen, die gegen das Kriterium eines konfliktfreien Zusammenlebens verstoßen. In

COVID-Esoterik: Nächster Spin im Wahnsinn

Untrüglich. Es gibt zwei Arten von Menschen, die man untrüglich daran erkennen kann, dass sie ihre Behauptungen so anpassen, dass veränderte Randbedigungen dennoch zum selben Ziel führen: Idioten und Ideologen. Erstere wissen nicht, was sie tun, Letztere vermutlich auch nicht, was zu dem Schluss führt, dass die Grenzlinie zwischen beiden nicht scharf gezogen werden kann.

Nicht en Vogue: Wo Westliche Werte mit Folter und Exekution verteidigt werden – Ein Blick hinter die Fassade von Strahlemann Zelenskys Ukraine

Der Westen hat wieder einen Strahlemann, einen ehemaligen Schauspieler, der den Krieg in der Ukraine und die dort nach Ansicht so vieler westlicher Kriegsbegeisterter verteidigten Werte in Szene setzt. Kaum ein westliches Parlament, das der Mann im olivgrünen t-Shirt nicht bereits mit seinen Forderungen nach Waffen und Geld heimgesucht hat, kaum ein “aufrechter Demokrat”, der

Hepatitis in Kindern hat NICHTS mit dem Coronavirus zu tun oder von der Wichtigkeit der Affenpocken …

Bei der ARD haben Sie wieder einen morbiden Höhepunkt nach dem nächsten. Schon zwei Tote Affenpockler in Spanien, woran auch immer sie gestorben sein mögen. Toll – oder? Wechseln wir kurz die Baustelle. Erinnern Sie sich noch, als die Hepatitis-Fälle ungeklärter Ursache/Aethiologie bei Kindern und Kleinkindern dazu benutzt wurden, die Corona-Virus-Horrorgeschichte weiterzuspinnen? So zum Beispiel:

Sorry State of Policing: Bürger treiben englischer Polizei die “Hate Crimes” aus

Der Widerstand wächst. In England und Wales und natürlich in Schottland haben Polizeibeamte zu viel Zeit, so viel Zeit, dass sie dann, wenn ein “Bürger” behauptet, das Online-Verhalten eines anderen Bürgers habe bei ihm Angst verursacht [cause anxiety], beim angeblichen Angstverursacher vorstellig werden. Stellen wir zunächst das Corpus Delicti, das Angst bei einem anonymen Denunzianten