Tag: COVID-19

Gerettet: SARS-CoV-2 reduziert Anzahl von Blinddarmentzündung und -operationen

Interessantes Ergebnis, oder? Zumal: Man würde erwartet, dass jemand, der eine akute Blinddarmentzündung hat, operiert werden muss, weil er sonst an dem, was lange Zeiten in der Menschheitsgeschichte als “Seitenkrankheit” bekannt war, verstirbt. Insofern ist das Ergebnis, das Matthias Maneck, Christian Günster, Hans-Joachim Meyer, Claus-Dieter Heidecke und Udo Rolle gerade auf MedRxiv veröffentlicht haben, eine

Würden Sie sich gegen COVID-19 impfen lassen? Bereitschaft schwindet

Das Hamburg Center for Health Economics hat seit dem April drei Befragungen zur Akzeptanz der Maßnahmen, die Regierungen zur Eindämmung der Verbreitung von SARS-CoV-2 umgesetzt haben, durchgeführt. Die Befragungen sind aus einem methodischen Gesichtspunkt heraus interessant, denn es handelt sich um Panel-Befragungen, d.h. theoretisch sollen dieselben Befragten zu unterschiedlichen Zeitpunkten befragt werden, es handelt sich

Chinesischer Whistleblower: KPCh hat SARS-CoV-2 absichtlich freigesetzt

Journalismus hat die Aufgabe, Informationen zu sammeln und zu verbreiten. In Deutschland haben sich die meisten, mit Sicherheit die meisten MS-Journalisten die Aufgabe gestellt, die Verbreitung von Informationen, die ihrer Ideologie oder politischen Vorgaben widersprechen, zu verhindern. Deshalb gibt es nur beantwortete Fragen und jede Form von Kritik, am Kanon dessen, was als politisch korrekt

Vitamin D schützt vor SARS-CoV-2!

Sommer, Sonne und Vitamin D. Das scheinen drei Mittel zu sein, die die Gefahr, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, reduzieren. Unsere heutige Studie kommt aus Israel: Ariel Israel, Assi Cicurel, Ilan Feldhamer, Yosef Dror, Shmuel M. Giveon, David Gillis, David Strich und Gil Lavie haben sie erstellt. Sie trägt den Titel “The Linke Between Vitamin

Prunella vulgaris und Suramin blocken SARS-CoV-2

Unter den Studien, die uns in den letzten Tagen aufgefallen sind, steht die von Zhujun Ao, Mable Chan, Maggie Jing Quyang et al. ganz oben. Wie die Namen leicht erkennen lassen, handelt es sich hier um kanadische Wissenschaftler, die an der University of Manitoba, im dortigen Department of Medical Microbiology, arbeiten. Sie haben eine bemerkenswerte

Peinliches “Mimikama”: Wenn angebliche Faktenchecker nachweislich FAKE NEWS verbreiten

Das Geschäft mit dem Faktenchecken, es floriert derzeit, denn es herrscht Krieg: Informationskrieg. Faktenchecker sind dazu da, Sie von frei verfügbaren Informationen abzuschneiden, und das tun sie dann auch unter Einsatz unlauterer Mittel, wie z.B. das österreichische Portal “Mimikama”, das seinen albernen Namen wie folgt erklärt: “Der Name „Mimikama®“ selbst ist ein Kunstwort, welches aus

SARS-CoV-2 Schlachtfelder: Verbreitung, Masken, Immunität, Herkunft

Nach mehr als einem halben Jahr SARS-CoV-2 ist es an der Zeit, ein kleines Fazit zu ziehen. Wir wollen das anhand von vier Konfliktfeldern machen, die sich seit Beginn der Pandemie herauskristallisiert haben: Verbreitung von SARS-CoV-2; Immunität gegen SARS-CoV-2; Herkunft von SARS-CoV-2; Schutz durch Masken; Aufgrund der Vielzahl der Studien haben wir die Aufgabe, die

Psychologie der Schludrigkeit, Methodenprof. interpretiert seine Ergebnisse falsch

Das hat uns neugierig gemacht: “Bei Personen ohne Kinder nahm die Einsamkeit im Lauf der Zeit ab, bei Eltern hingegen zu. Eltern waren in der Krise besonder stark gefordert, da viele eine berufliche Tätigkeit, Beschulung, Kinderbetreuung und Freizeitgestaltung unter einen Hut bekommen mussten. Ihnen stand in dieser Phase möglicherweise weniger Zeit zur Verfügung, sich um
Translate »

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

ScienceFiles, das sind:


  • neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse;
  • aktuelle Informationen;
  • entblößte Junk Science ;
  • entlarvte öffentlich-rechtliche Fake News;
  • Widerstand gegen die Politisierung des Privaten und vieles mehr;

Seit 7 Jahren sind wir unserer kritisch-rationalen Agenda verpflichtet. Seit 7 Jahren wachsen wir: Mehr Leser, mehr Beiträge, mehr Aufwand.
Ohne Ihre Unterstützung wäre dieses Wachstum nicht möglich, denn: Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns zwischen 250 Euro und 350 Euro. Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box