Tag: Daniel Kahneman

Inkompetenz in belehrendem Ton: Das Framing der Amadeu-Antonio-Stiftung

Zwei Entscheidungsprobleme: Problem A: Die Amadeu-Antonio-Stiftung (AAS) soll mit Steuergeldern dafür finanziert werden, Rechtsextremismus zu bekämpfen. Zwei Programme stehen zur Auswahl: Programm A kostet eine Million Euro und führt dazu, dass zwei Rechtsextreme vom Unheil bekehrt werden. Programm B kostet eine Millionen Euro. Wenn es eingesetzt wird, dann werden mit einer Wahrscheinlichkeit von einem Drittel

Hetzjagd, Maaßen, Authentizität, Medienskandal und die Unterschlagung des Wesentlichen

Selten hat ein Behördenleiter die deutschen öffentlich-rechtlichen Medien so in Aufregung versetzt, wie Hans-Georg Maaßen. Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz zweifelt die Authentizität des Videos an, das seit dem 26. August als einziger Beleg für die Hetzjagden, die angeblich stattgefunden haben sollen, gilt:   „Nach meiner vorsichtigen Bewertung“, so sagt Maaßen der BILD-ZEITUNG, sprechen

Unbewusste Vorurteile: der neueste Diversity-Unsinn

Er ist uns in letzter Zeit häufiger begegnet: Der Begriff der „unbewussten Vorurteile“. Diese neueste Verballhornung wissenschaftlicher Konzepte zu einem Brei aus Psychoanalyse und Brachial-Psychologie findet sich zunehmend bei denen, die der Diversität das Wort reden oder gegen „Rassismus“ oder andere Dinge, die sie meist nur halb, wenn überhaupt verstanden haben (um nicht zu sagen,

Extremistisch? Populistisch? Wenn Etiketten die Bewertung beeinflussen

Im deutschen politischen Diskurs ist es an der Tagesordnung, die Position des politischen Gegners oder den politischen Gegner gleich selbst als extremistisch oder populistisch zu bezeichnen. So schreibt die Badische Zeitung von der Rückkehr des “Populisten Guttenberg”, die Zeit weiß, dass Putin ein “nationaler Populist” ist, und Spiegel-Online kennt den Schweizer Populisten Christoph Blocher. Populismus
Translate »

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

ScienceFiles, das sind:


  • neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse;
  • aktuelle Informationen;
  • entblößte Junk Science ;
  • entlarvte öffentlich-rechtliche Fake News;
  • Widerstand gegen die Politisierung des Privaten und vieles mehr;

Seit 7 Jahren sind wir unserer kritisch-rationalen Agenda verpflichtet. Seit 7 Jahren wachsen wir: Mehr Leser, mehr Beiträge, mehr Aufwand.
Ohne Ihre Unterstützung wäre dieses Wachstum nicht möglich, denn: Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns zwischen 250 Euro und 350 Euro. Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box