Schlagwort: Impfschäden

“They simply don’t care”: Impfopfer erhalten zunehmend eine Stimme

Das Zerrbild, das u.a. Linke gerne an die Wand malen, wenn es um Kapitalismus geht, malt den egomanen Bonzen, der für seinen Profit nicht nur sprichwörtlich über Leichen geht, der keinerlei Verantwortung für das, was er tut, übernimmt, keinerlei soziales Gewissen, wie man sagen könnte, vielleicht auch nur ein schlechtes Gewissen hat, dem alles wurscht

Mindestens 119.700 Tote und 157.500 Hospitalisierungen nach COVID-19 Impfung / Gentherapie – empirische Belege

Sind Sie es nicht auch leid, dieses ständige Gezeter, wenn wieder einmal die Empirie im ideologischen Wolkenkuckucksheim zu Besuch ist, um einmal mehr festzustellen, dass die dort Versammelten bar jeder rationalen Rettung sind? Indes, bei all denjenigen, die ihr Gehirn nicht vollständig ideologischer Verblödung anheim gestellt haben, besteht noch Hoffnung. Deshalb haben wir ein kleines

Sterbehilfe: Myoglobin, Ketone und andere Schadstoffe, die von COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien freigesetzt werden

Autoimmunerkrankungen, die mittlerweile ganz offen als Folge der COVID-19 Impfung / Gentherapie in den entsprechenden wissenschaftlichen Arbeiten benannt werden, nehmen – wenn man die vielen Publikationen, die ihnen als Folge von COVID-19 Impfung / Gentherapie zur Grundlage nimmt, erheblich zu. Darauf haben wir bereits vor ein paar Tagen im ersten Teil unseres Updates der wissenschaftlichen

Immer mehr wissenschaftlich belegte lebensver- und beendende Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung / Gentherapie

Seit wir das letzte Mal eine Bestandsaufnahme der wissenschaftlichen Literatur zu Erkrankungen, schweren Erkrankungen, die eine erhebliche Auswirkung auf das Leben der Betroffenen haben, gemacht haben, sind eine große Zahl neuer wissenschaftlicher Beiträge hinzugekommen, so viele, dass wir es nicht schaffen, alle, die wir nach Lektüre als unseren Kriterien entsprechend identifiziert haben, in einem Post

Herzrhythmusstörungen, monatelange Schmerzen, Schlaganfall, Tod – ScienceFiles-Leser bringen Licht ins Dunkel der Impfschäden

Wir versuchen derzeit mit Hilfe unserer Leser Licht in das Dunkel zu bringen, das die Schäden, die von den COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien verursacht werden, umgibt. Eine alte Regel, die Generationen von Soziologen angewendet haben, lautet: Der in jeder Gesellschaft vergrabene Sprengstoff findet sich bei dem, über das nicht gesprochen wird oder nicht gesprochen werden

Dunkelziffer: Dem Leiden und Sterben der Geimpften auf der Spur

Gerade kommt die Meldung, dass keine der verschiedenen Varianten, mit denen Impffetischisten eine Impfpflicht durchdrücken wollten, im Bundestag auch nur annähernd eine Mehrheit gefunden hat. Karl Unlauterbach ist Vertreter der Minderheit. Fast, dass man wieder etwas Hoffnung schöpfen und denken könnte, die politische Klasse in Deutschland sei nicht in Gänze an den Wahnsinn verloren. Diejenigen,

Geschichten aus 1001 Nacht: ARD erklärt Haftung bei “Impfschäden”

Es ist immer besonders lustig, wenn in der ARD Texte verbreitet werden, zu einem Thema, das es eigentlich für die ARD nicht gibt. Linksextreme Gewalttäter zum Beispiel, die in Berlin leben und Autos anzünden. Das kommt nur ausnahmsweise und wenn, dann nur mit beschwichtigendem und verharmlosendem Unterton vor. Ebenfalls nur ausnahmsweise und versteckt im unteren

Phoenix Reportage über ein Paul-Ehrlich-Institut Cover-up von ImpfSCHÄDEN [nach Impfung verstorbene Kleinkinder]

Addiction … Wir können es nicht lassen. Einer noch: Die folgende Reportage stammt aus dem Jahr 2007. Sie zeigt, wie beim Paul-Ehrlich-Institut bzw. bei denen, die für das Paul-Ehrlich-Institut verantwortlich sind, Schäden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von Impfstoffen verursacht wurden, gedeckt und eine Untersuchung behindert wird. Sie zeigt, dass schon 2007 Virologen und Mediziner unzufrieden

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box