Schlagwort: Masken

Warum Gesichtsmasken nicht schöner machen: Mit Hässlichen beim Spiegel geht die Hoffnung durch

Bevor der ganze Irrsinn mit COVID, CORONA, SARS-CoV-2, Masken, Gesichtsmasken, Stoffmasken, FFP2-Masken und sonstigen Formen des Spuckschutzes angefangen hat, waren sich diejenigen, die über das Tragen von Masken und deren Wirkung auf Beobachter wissenschaftlich geforscht haben, relativ einig: Gesichtsmasken helfen dabei, Probleme des gesichtlichen Äußeren zu verbergen und werden auch als solch’ verdeckendes Werkzeug wahrgenommen.

Politik versus Wissenschaft statt Politik mit Wissenschaft: Meta-Analysen finden keine wissenschaftlichen Belege für den Nutzen des Masken-Tragens zum Schutz vor SARS-CoV-2

Am 28. September hat Noah Carl im Daily Sceptic mit Bezug auf „community masking“, d.h. auf die Verpflichtung von Menschen zum Maskentragen in der Öffentlichkeit, die Frage gestellt „Where did ‚The Science‘ come from?” Er stellte damit auf die Tatsache ab, das vor dem Jahr 2020 noch weithin bekannt und akzeptiert war, dass das Tragen

COVID-Hysterie: Vorauseilender Gehorsam ist eine Antwort auf die Frage, wie es zum Dritten Reich kommen konnte

Was Linke anfassen, ist zerstört. Es gibt, soweit wir das sehen, kein Beispiel für eine Gesellschaft, die auf linker Ideologie aufgebaut ist und funktioniert, weder aktuell noch in der Vergangenheit. Mechanismen, die dafür sorgen, dass Gesellschaften, die auf linker Ideologie basieren, zerstört werden, sind die Vernichtung von Eigeninitiative, Vertrauen und Kooperation. Gesellschaften, in denen Kooperation

Maskenloses Leben: polnische Normalität und deutsche A-Normalität

Wer hätte, als vor Jahrzehnten die Epoche des Ostblocks krachend zuende gegangen und der freie Westen den Sieg der politischen Systeme davon getragen zu haben schien, gedacht, dass sich ein paar Jahrzehnte später die Situation verkehrt haben würde: der freie Westen ist auf dem Weg zu einem von Hysterikern und linken Spinnern gebauten kollektiven Gefängnis

“Trost-Lappen”: Berater der britischen Regierung zerpflückt Maskenfetisch

Seit heute morgen 0.00 Uhr gibt es in England keine Maskenpflicht mehr, jedenfalls außerhalb der von Khan beeinflussten Tube-Zone, für die der Bürgermeister von London, ein Fortbestehen der Maskenpflicht angeordnet hat. Die Freude darüber, dass ein weiteres Stück Normalität in das Leben vieler zurückkehrt, wenn auch nicht in vollem Umfang, war vor allem in London

Sukzessive Vergiftung: Masken – viel Schaden – wenig Nutzen

Wie lange können Regierungen und ihre Handlanger wissenschaftliche Erkenntnis unterdrücken? Man hat sich mittlerweile daran gewöhnt, dass wissenschaftliche Studien von einem a-wissenschaftlichen und pseudo-intellektuellen Mob bekämpft und zu denunzieren versucht werden, wenn sie nicht dem entsprechen, was Polit-Darsteller und ihre Handlanger als herrschende Erzählung durchsetzen wollen. Geht es um COVID-19, dann zeichnet sich zunehmend ab,

SARS-CoV-2 Schlachtfelder: Verbreitung, Masken, Immunität, Herkunft

Nach mehr als einem halben Jahr SARS-CoV-2 ist es an der Zeit, ein kleines Fazit zu ziehen. Wir wollen das anhand von vier Konfliktfeldern machen, die sich seit Beginn der Pandemie herauskristallisiert haben: Verbreitung von SARS-CoV-2; Immunität gegen SARS-CoV-2; Herkunft von SARS-CoV-2; Schutz durch Masken; Aufgrund der Vielzahl der Studien haben wir die Aufgabe, die

Die schlechten Ratschläge der “Behördenchefs”: (Süd-)Pfälzer Landräte gefährden ihre Bevölkerung

Was ist eigentlich die Qualifikation, die es Politdarstellern wie Armin Laschet oder “Behördenchefs” wie Fritz Brechtel, Dietmar Seefeldt oder Thomas Hirsch ermöglicht, Mitbürger darüber zu belehren, wie sie SARS-CoV-2 begegnen sollen? Haben Sie sich mit dem Virus beschäftigt, die wissenschaftliche Literatur studiert? Laschet ist ehemaliger Journalist, Brechtel, der Landrat des Landkreises Germersheim, als ehemaliger Student

Maskenpropaganda

Spare beizeiten, dann hast Du in der Not! Wer kennt diesen Spruch noch? Man sind Sie alt! Die Propagandatrommel für den guten Staat, sie wird bei der ARD mit einer Lautstärke gerührt, dass man schon Angst um das Gehör der dort Beschäftigten haben muss. Auch die Köche, die den Propagandabrei rühren, werden immer zahlreicher. Ganze

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box