Schlagwort: t-online

In Harms way: Biden, Zwangsjacken und Donald Trump

Wissen Sie, was uns besonders ärgert: Schwätzer, deren Kompetenz und Wissen gegen Null geht, die aber, weil sie dessen nicht gewahr sind, den Mund aufreißen und sich zu Experten über ihr eigenes Unwissen aufblasen. Dunning und Krueger haben das in mehreren Arbeiten beschrieben und stets war das Ergebnis dasselbe: Je weniger Wissen und Kompetenz, desto

Schmierenjournalismus kann gesteigert werden: t-online

Ein Leser hat uns auf einen Beitrag aufmerksam gemacht, der auf t-online erschienen ist. Die Aufmachung sieht so aus: Was hier durch die Überschrift und das Bild suggeriert werden soll, ist eindeutig: Donald Trump und Emanuel Macron leugnen die Gefahr, die durch SARS-CoV-2 entstanden ist, sie schütteln Hände, obwohl es möglich ist, SARS-CoV-2 durch Händeschütteln

Klimawahnsinn: Schaibleweise Drogenträume bei t-online

“Die Klimakrise verändert alles“. So lautet der Titel eines Essays von Jonas Schaible bei t-online. t-online ist natürlich nicht mehr t-online, sondern Ströer, um so erstaunlicher, dass man bei Ströer nunmehr ganz offen in die Welt der Esoterik eintaucht und eigene Katastrophentheoretiker beschäftigt, die in Essays, die man nicht anders als ungeordnet, wirr und in

Sigmar Gabriel ist ein falscher Nazi – nach eigener Aussage

Sigmar Gabriel hat t-online ein Interview gegeben. Ein Auszug daraus: Frage: Im Februar haben Sie gesagt: „Es gibt ein großes Wählerpotenzial, das bereit ist, SPD zu wählen, aber nicht als Koalitionspartner der Union.“ Ich habe den Eindruck: Sieben Monate später und zwei Wochen vor der Bundestagswahl ist nicht viel zu sehen von einem solchen Potenzial.

Liebe Leser,

als Blog, das wissenschaftliche Ergebnisse berichtet, die oft nicht im Einklang mit dem stehen, was MS-Medien und Regierungen als Wahrheit inszenieren wollen, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen.

Wenn Sie auch in Zukunft ScienceFiles aufrufen und mehr als eine leere Seite sehen wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig zu unterstützen, so dass es uns gelingt, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Nach der Deutschen Bank hat uns Paypal gekündigt, so dass derzeit 2 Möglichkeiten, uns zu unterstützen bereit stehen:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!

Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!